Homepage
 

                                                                                              Über 100 Jahre Erfahrung in Sachen Tennis

 
       

                     

Das Tennisjahr 2019

 

09. Juni

Mannschafts-Doppelturnier anlässlich 1200 Jahre Feuchtwangen

und 120 Jahre TuS Feuchtwangen Tennis

 

 

25. Mai

 

Herren 30   Bezirksliga

TC Bad Windsheim - TuS  Feuchtwangen 6:3

In den Einzeln bereits mit 5:1 hinten   -   Doppelstärke brachte Ergebnisverbesserung 0

 

Gegen den gut aufgestellten TC Bad Windsheim war der Ausfall unseres spielstarken Libor Grznár an Position zwei nicht zu kompensieren, zumal die nachrangigen Spieler um eine Position aufrücken mussten. Und so war die Partie bereits nach den Einzeln entschieden, in der man etwas unglücklich mit 5:1 zurück lag. In der ersten Spielrunde verbuchte Peter Krommer mit starkem Service und gekonnten Netzattacken den einzigen Punkt. Während Markus Pflanz an Position sechs trotz guter Aktionen deutlich unterlag, war für Florian Krommer an Position zwei eigentlich mehr drin als ein 4:6 und 4:6. Nach langen und tollen Ballwechseln fehlte in beiden Sätzen der entscheidende Ball und das Quentchen Glück. In der zweiten Spielrunde startete Volker Egerer an Position fünf grandios und ließ dem Gegner kaum Luft zum atmen. Dann kam sein Gegner immer besser ins Spiel und nach dem 1:6 im zweiten Satz ging auch der Match-Tiebreak nach großem Kampf mit 10:5 an den Gastgeber. Uli Peschke verlor seine beherzt geführte Partie gegen Frank Lehmann weit unter Wert, zumal alle Spiele über Einstand gingen und er die sich erspielten Vorteile nicht über die Ziellinie brachte. In der Spitzenbegegnung ließ Daniel Rudek immer wieder seine Klasse aufblitzen. Am Ende ging auch dieses Spiel an die Bad Windsheimer. In den anschließenden Doppeln bewiesen unsere 30er Herren erneut ihre Stärke. So bezwangen Daniel Rudek und Uli Peschke (Bild rechts, von links) in einer hochklassigen Partie das stark aufgestellte Spitzendoppel mit einer tollen Leistung mit 10:7 im Match-Tiebreak. Unser 3er-Doppel mit Peter Krommer und Volker Egerer (Bild links, von links) überzeugte einmal mehr und gewann glatt in zwei Sätzen. Unser 2er-Doppel mit Florian Krommer und Markus Pflanz musste sich nach starker Leistung im 1. Satz dann deutlich geschlagen geben.

 

o

  Ergebnisse Einzel: Christian Beigel - Daniel Rudek 6:0,6:3; Mathias Wax - Florian Krommer 6:4,6:4; Frank Lehmann - Uli Peschke 6:1,6:0; Alexander Gebhardt - Peter Krommer 2:6,3:6; Marco Gebhardt - Volker Egerer 0:6,6:1,10:5; Björn Klein - Markus Pflanz 6:1,6:0. Ergebnisse Doppel: Wax/Lehmann - Rudek/Peschke 4:6,6:2,7:10; Beigel/Alexander Gebhardt  - Florian Krommer/Markus Pflanz 6:4,6:0; Marco Gebhardt/Klein 1:6,4:6.

 

Herren 50   Kreisklasse 4

TuS Feuchtwangen - SV Ickelheim   6:0

oo

In den Einzeln und Doppeln total überlegen   -   Mit 5:1 Punkten derzeit Tabellenzweiter

o

 

Zu einem 6:0 Kantersieg kamen unsere Herren 50 im dritten Ligaspiel zuhause gegen die Gäste aus Ickelheim, die sowohl in den Einzeln und den Doppeln nicht den Hauch einer Chance hatten und jeweils ganz klar unterlagen. Das Team um Mannschaftsführer Gerhard Schöller ist damit weiterhin ungeschlagen und nimmt derzeit mit 5:1 Punkten den 2.Tabellenplatz ein.

Ergebnisse Einzel: Günter Probst - Werner Reuter 6:2,6:1; Peter Sachse - Frank Lauer 6:0,6:0; Gerhard Schöller - Otfried Herrmann 6:0,6:0; Roland Birkmann - Heinz Kunzelmann 6:3,6:1. Ergebnisse Doppel: Günter Probst/Roland Birkmann - Werner Reuter/Heinz Kunzelmann 6:3,6:1; Peter Sachse/Gerhard Schöller - Frank Lauer/Otfried Herrmann 6:0,6:0.

Bild v.l.: Das erfolgreiche Team mit Roland Birkmann, Peter Sachse, Mannschaftsführer Gerhard Schöller und Günter Probst.

o

Junioren 18   Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen - TSV Wilburgstetten 5:1

o

3:1 Führung in den Einzeln - Im Spitzendoppel wurde gutes Tennis geboten  

o

 

Nach der Auftaktniederlage gegen TC Rothenburg erspielten sich unsere Junioren 18 gegen die Vertretung von TSV Wilburgstetten einen schönen 5:1 Erfolg. Nach den Einzeln führten unsere Jungs nicht unverdient mit 3:1. In der Spitzenbegegnung fand Samuel Fuchs (im Bild rechts) kein Rezept gegen das sicher vorgetragene Grundlinienspiel seines Gegners und unterlag zweimal glatt mit 6:1. Florian Binder fand erst spät seinen Rhythmus bis er den gut spielenden Max Reuter in den Griff bekam und mit variantenreichem Tennis mit 7:5 und 6:2 besiegte. David Schmidkunz (im Bild links) und Manuel Meier zeigten sich gegenüber dem letzten Spieltag deutlich verbessert und kamen mit kontrolliertem Spiel zu ungefährdeten 2-Satzerfolgen. In den Doppeln sorgte das gut eingestellte 2er-Doppel mit David Schmidkunz und Manuel Meier mit einem schnellen 2-Satzsieg für die 4:1 Führung. Den 5:1 Endstand stellte unser Spitzendoppel mit Samuel Fuchs und Florian Binder her, die in einer sehenswerten Partie mit vielen tollen Szenen auf beiden Seiten einen glücklichen 4:6,7:6 unbd 10:6 Sieg landen konnten.

Ergebnisse Einzel: Samuel Fuchs - Simon Kolb 1:6,1:6; Florian Binder - Max Reuter 7:5,6:2; David Schmidkunz - Lukas Aumann 6:1,6:0; Manuel Meier - Christian Ittner 6:3,6:1. Ergebnisse Doppel: Samuel Fuchs/Florian Binder - Simon Kolb/Max Reuter 4:6,7:6,10:6; David Schmidkunz/Manuel Meier - Christian Ittner/Moritz Zahn 6:0,6:1.

 

Herren 40   Kreisklasse 2

FC DJK Burgoberbach - TuS  Feuchtwangen 2:3

Abbruch wegen Unbespielbarkeit der Plätze - Fortsetzung am nächsten Freitag

 

18. und 19. Mai

o

Herren   Kreisklasse 2

TSV Wilburgstetten - TuS Feuchtwangen  2:7

oo

4:2 Führung in den Einzeln - In den Doppeln souverän  - Mit 6:0 Punkten derzeit Tabellenführer

o

 

Auch im dritten Ligaspiel blieben unsere Herren mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung beim TSV Wilburgstetten ungeschlagen und nehmen mit 6:0 Punkten und 24:3 Matchpunkten derzeit die Tabellenspitze ein. Nach der ersten Spielrunde gab es eine beruhigende 2:1 Führung. Überraschend war hier allerdings die glatte 2-Satzniederlage von Nicolas Pötzl an Position zwei gegen Rainer Wettemann. In guter Form präsentierte sich erneut Mannschaftsführer Pierre Glatter, der mit sicherem Grundlinienspiel zu einem ungefährdeten 2-Satzsieg kam. Die einzige enge Partie des Tages lieferten sich Thomas Beck und Joachim Goldammer an Position sechs, die nach guten Szenen von beiden Seiten mit 10:7 im Match-Tiebreak an Thomas Beck ging. In Runde zwei beherrschten Wolfgang Roth im Spitzeneinzel und Markus Pflanz an Position vier ihre Gegner und sorgten für die 4:1 Führung. Die Gastgeber verkürzten dann noch auf 4:2, als Simon Kalb unseren Rainer Weber nach gutem Spiel mit 6:3 und 6:3 bezwang. Die anschließenden Doppel waren dann eine klare Angelegenheit für unsere Herren. Das Spitzendoppel mit Nicolas Pötzl und Rainer Weber (Bild) ließen überhaupt nichts zu, genau so wie unser  2er-Doppel mit Wolfgang Roth und Thomas Beck und unser 3er-Doppel mit Markus Pflanz und Pierre Glatter.

Ergebnisse Einzel: Daniel Lutz - Wolfgang Roth 1:6,2:6; Rainer Wettemann - Nicolas Pötzl 6:0,6:1; Julian Goldammer - Markus Pflanz 0:6,2:6; Bernd Friedrich - Pierre Glatter 2:6,1:6; Simon Kolb - Rainer Weber 6:3,6:3; Joachim Goldammer - Thomas Beck 6:3,3:6,7:10. Ergebnisse Doppel: Lutz/Kolb - Pötzl/Weber 2:6,3:6; Wettemann/Friedrich - Roth/Beck 2:6,0:6; Mahler/Julius Goldammer - Pflanz/Glatter 2:6,3:6.

 

Damen Kreisklasse 1

TC Schambach - TuS Feuchtwangen 5:4

o3:3 in den Einzeln - In den Doppeln derzeit glücklos - Nunmehr das dritte 5:4 Ergebnis

 

Nicht gerade vom Glück begünstigt sind derzeit unsere Damen. Nach der unglücklichen 5:4 Niederlage zu Saisonbeginn gegen TC Weißenburg ging auch diese Partie mit 5:4 verloren, obwohl auch ein knapper Sieg möglich gewesen wäre. In der ersten Spielrunde kam lediglich Mannschaftsführerin Dr. Simone Stürzer (Bild) mit variantenreichem Spiel zu einem schönen Sieg. Silvia Möbus konnte einigermaßen mithalten, verlor aber mit 6:3 und 6:4. Auf verlorenem Posten stand Ellen Grimme, die ihr erstes Ligaspiel bestritt, dem Spielverlauf nach aber zu hoch unterlag. Im Spitzeneinzel lieferte Kerstin Bernhard erneut eine starke Partie, doch in beiden Sätze fehlte beim 4:6 und 6:7 das Quentchen Glück. Erfreulich waren die Erfolge von Claudia Wild, die ihre Gegnerin taktisch gut bespielte und mit 6:4 und 6:2 gewann und von der immer besser ins Spiel findenden Carina Kreutzmann, die ihre Gegnerin nach guten Ballwechseln ebenfalls mit 6:4 und 6:2 besiegte. Nach dem 3:3 lagen die großen Hoffnungen auf dem 1er- und 2er-Doppel, die die beiden Punkte zum Sieg holen sollten. Fast wäre die Rechnung auch aufgegangen. Während unser Spitzendoppel mit Dr. Simone Stürzer und Claudia Wild eine große Partie lieferte und das stark aufgestellte Doppel der Gastgeber mit 6:3 und 6:1 glatt besiegte, musste sich unser 2er-Doppel mit Kerstin Bernhard und Silvia Möbus nach großem Einsatz am Ende knapp mit 10:7 im Match-Tiebreak geschlagen geben. Unser 3er-Doppel mit Carina Kreutzmann und Ellen Grimme war bei der 6:3 und 6:1 Niederlage allerdings chancenlos.

Ergebnisse Einzel: Lea Fuchs - Kerstin Bernhard 6:4,7:6; Anika Frickinger - Dr. Simone Stürzer 4:6,2:6; Lea Sindel - Claudia Wild 4:6,2:6; Anna-Maria Susac - Silvia Möbus 6:3,6:4; Annemarie Fuchs - Carina Kreutzmann 4:6,2:6; Victoria Freyberg - Ellen Grimme 6:1,6:1. Ergebnisse Doppel: Dabour/Sindel - Dr. Stürzer/Wild 1:6,3:6; Frickinger/Susac - Bernhard/Möbus 4:6,6:2,10:7; Fuchs/Freyberg - Kreutzmann/Grimme 6:3,6:1.

o

Damen 40 Bezirksklasse 1

TSV Wolkersdorf - TuS Feuchtwangen 8:1

o

6:0 Rückstand in den Einzeln - Inge Peschke und Margita Ebner-Krischke holen im Spitzendoppel den Ehrenpunkt

o

 

Gegen die in Bestbesetzung angetretenen und allesamt  um einige Leistungsklassen besser eingestuften Gastgeberinnen hatten unsere erneut ersatzgeschwächten 40er-Damen nicht den Hauch einer Chance und so lag man nach den Einzelbegegnung auch schnell mit 6:0 zurück. Den Ehrenpunkt holte unser gut eingespieltes 1er-Doppel mit Inge Peschke und Margita Ebner-Krischke (im Bild von rechts) , die in einer hart umkämpften und bis zum letzten Ballwechsel spannenden Partie für ihren guten Auftritt mit einem 10:7-Sieg im Match-Tiebreak belohnt wurden. Während unser 2er-Doppel mit Rita Schidek und Carmen Schmidt mit 6:3 und 6:1 eine deutliche Niederlage hinnehmen musste, konnte unser 3er-Doppel mit Regina Bischoff und der erstmals bei den Damen 40 spielenden Kartrin Krommer die Begegnung einigermaß ausgeglichen gestalten, die 6:3 und 6:4 Niederlage aber nicht verhindern..

Ergebnisse Einzel: Manuela Bluhm - Inge Peschke 6:0,6:2; Cornelia Bernhard - Rita Schidek 6:1,6:4; Petra Wimmers - Margita Ebner-Krischke 6:4,6:1; Gabi Kräftner - Carmen Schmidt 6:3,6:1; Warunyupa Hertrich - Regina Bischoff 6:0,6:2; Andrea Wurtinger - Katrin Krommer 6:1,6:1. Ergebnisse Doppel: Bluhm/Winners - Peschke/Ebner-Krischke 6:2,4:6,7:10; Bernhard/Kräftner - Schidek/Schmidt 6:3,6:1; Hertrich/Wurtinger - Bischoff/Krommer 6:3,6:4.

Herren 30   Bezirksliga

SB Bayern 07 Nürnberg - TuS Feuchtwangen  2:7

oo

5:1 Führung in den Einzeln - Alle Spiele mit engem Verlauf - Derzeit Tabellenzweiter

o

 

Nach der ersten Spielrunde führten unsere 30er Herren mit 2:1. Libor Grznár (Bild links) an Position zwei und Uli Peschke als unser Vierer sorgten mit guten Auftritten für die schnelle 2:0 Führung, ehe Volker Egerer dem spielstarken Stahlmann mit einer beeindruckenden Leistung im Match-Tiebreak mit 10:4 unterlag. In der zweiten Spielrunde waren es Florian und Peter Krommer (Bild rechts) , die mit großem Einsatz und taktischem Geschick auf 4:1 erhöhten. Auch das hochklassige Spitzeneinzel wurde nach tollen Ballwechseln und spannendem Verlauf mit 10:8 im Match-Tiebreak von Daniel Rudek gewonnen. Die anschließenden Doppel gingen mit 2:1 an uns, wobei Libor Grznár mit Volker Egerer und Florian Krommer mit Uli Peschke zu hart umkämpften 2-Satzerfolgen kamen und unser Spitzendoppel mit Daniel Rudek und Peter Krommer äußerst knapp mit 11:9 im Match-Tiebreak passen musste.

Ergebnisse Einzel: Steffen Wich-Herrlein - Daniel Rudek 4:6,6:4,8:10; Jürgen Schirl - Libor Grznár 2:6,5:7; Martin Schurik - Florian Krommer 4:6,4:6; Harald Zechendorf - Uli Peschke 4:6,0:6; Markus Kaiser - Peter Krommer 1:6,4:6; Felix-Florian Stahlmann - Volker Egerer 3:6,6:1,10:4. Ergebnisse Doppel: Schirl/Schurig - Rudek/Peter Krommer 6:3,0:6,11:9; Wich-Herrlein/Kaiser - Florian Krommer/Peschke 6:7,4:6; Zechendorf/Stahlmann - Grznár/Egerer 3:6,4:6.

 

Herren 40   Kreisklasse 2

TSV Dinkelsbühl - TuS Feuchtwangen  4:5

oo

3:3 in den Einzeln - Im entscheidenden Doppel ging der Super-Tiebreak nach zwei abgewehrten Matchbällen noch mit 13:11 an unser Team

o

 

Nach dem 5:4 Sieg zum Saisonauftakt gegen TC Bad Windsheim erkämpften sich unsere Herren 40 im Derby gegen TSV Dinkelsbühl einen weiteren hart erkämpften und bis zum letzten Ballwechsel spannenden 5:4 Erfolg. Nach der ersten Spielrunde lag man 2:1 zurück. Mannschaftsführer Wolfgang Roth (Bild links) konnte gegen den stark aufspielenden Thomas Skorski nichts ausrichten und unterlag glatt in zwei Sätzen. Während Carsten Schmidkunz an Position sechs nach aufopferndem Kampf knapp im Match-Tiebreak unterlag, gelang Johann Ederle mit einer starken Leistung gegen Armin Killinger ein glücklicher 11:9 Sieg im entscheidenden 3. Durchgang. In der zweiten Spielrunde lieferten sich Dr. Klaus-Uwe Wolf und Stefan Lateier eine ausgeglichene Partie mit dem besseren Ende für Lateier. Für den 3:3 Ausgleich sorgten anschließend Hans-Martin Bachmann und Tino Beckler (Bild rechts) , die ihre Gegner voll im Griff hatten und zu klaren 2-Satzsiegen kamen. Nachdem unser Spitzendoppel mit Dr. Klaus-Uwe Wolf und Alexander Kleinert deutlich an die Gastgeber ging und unser gut harmonierendes 3er-Doppel mit Hans-Martin Bachmann und Johann Ederle zu einem ebenso glatten 2-Satzerfolg kam, musste das taktisch gut aufgestellte 2er-Doppel die Entscheidung bringen. Die fiel nach einem bis zum letzten Ballwechsel spannenden Spielverlauf und der Abwehr von zwei Matchbällen im Super-Tiebreak mit 13:11 viel umjubelt zu unseren Gunsten aus.

Ergebnisse Einzel: Stefan Lateier - Dr. Klaus-Uwe Wolf 6:4,7:5; Thomas Skorski - Wolfgang Roth 6:1,6.3; Andreas Lorenz - Hans-Martin Bachmann 3:6,1:6; Killinger Armin - Johann Ederle 3:6,6:4,9:11; Frank Gehring - Tino Beckler 1:6,1:6; Dr. Stefan Wieser - Carsten Schmidkunz 4:6,6:2,10:4. Ergebnisse Doppel: Skorski/Igor Gladcenko - Dr. Wolf/Alexander Kleinert 6:3,6:1; Lateier/Lorenz - Roth/Beckler 5:7,6:4,11:13; Killinger/Gehring - Bachmann/Ederle 2:6,0:6.

 

 

Herren 50   Kreisklasse 4

SG Stadtpark Schwabach - TuS Feuchtwangen  2:4

3:1 in den Einzeln war vorentscheidend - Günter Probst und Peter Sachse gewinnen das Spitzendoppel

o

 

Nach dem 3:3 Remis zum Saisonauftakt gegen TSV Cadolzburg landeten unsere Herren 50 einen verdienten 4:2 Erfolg bei SB Stadtpark Schwabach. Die Einzel brachten eine beruhigende 3:1 Führung. In der Spitzenbegegnung musste Günter Probst  hart kämpfen, um seinen Gegner am Ende mit 7:6 und 6:4 niederzuringen. Peter Sachse hingegen ließ seinem Gegner in einer überlegt geführten Partie überhaupt keine Chance und erhöhte schnell auf 2:0, ehe die Gastgeber auf 2:1 verkürzen konnten, da Gerhard Schöller überhaupt nicht ins Spiel fand und deutlich unterlag. Für die 3:1 Führung war dann Jürgen Fryda (Bild) verantwortlich, der seinen Gegner mit einer guten Leistung mit 6:4 und 6:2 besiegte. In den anschließenden Doppel war unser Spitzendoppel mit Günter Probst und Peter Sachse nicht zu schlagen. Sie dominerten die Begegnung und waren zweimal mit 6:0 erfolgreich. Unser 2er-Doppel mit Jürgen Fryda und Gerhard Schöller spielte gut mit, musste sich letztendlich mit 6:2 und 6:4 geschlagen geben.

Ergegnisse Einzel: Wolfgang Mühlbacher - Günter Probst 6:7,4:6; Hermann Schrotberger - Peter Sachse 0:6,2:6; Ekkehard Barda - Jürgen Fryda 4:6,2:6; Ralf Scheiber - Gerhard Schöller 6:1,6:1. Ergebnisse Doppel: Mühlbacher/Schrotberger - Probst/Sachse 0:6,0:6; Barda/Scheibel - Fryda/Schöller 6:4,6:2.

 

Knaben 16    Kreisklasse 1

SG Stadtpark Schwabach - Feuchtwangen 6:0

o

Mit stark ersatzgeschwächtem Team war nichts zu holen - Drei Knaben 14 - Spieler waren im Einsatz

Nur das 1er-Doppel mit Nico Schweizer und Stefan Barani unterlag knapp

o

 

Nach dem  leistungsgerechten 3:3 im Heimspiel gegen TC Roßtal mussten unsere Knaben 16 im zweiten Ligaspiel eine klare Auswärtsniederlage hinnehmen. Die Gastgeber erwiesen sich hierbei allesamt als sehr spielstark, der Ausfall von drei unserer Leistungsträger, die bei den Junioren 18 aushelfen mussten, war nicht zu kompensieren. In den Einzeln standen Nico Schweizer, Stefan Barani, Alexander Kallina und Niklas Rössle auf verlorenem Posten und mussten sich ganz klar geschlagen geben. In den Doppeln konnten nur Nico Schweizer mit Stefan Barani (Bild) eine Partie auf Augenhöhe abliefern, die nach guten Szenen von beiden Seiten mit 6:4 und 7:5 an die Schwabacher ging. Unser 2er-Doppel mit Alexander Kallina und Niklas Rössle unterlag hingegen deutlich mit 6:1 und 6:1.

Ergebnisse Einzel: Alexander Demin - Nico Schweizer 6:1,6:2; David Amann - Stefan Barani 6:2,6:2; Noah Stamminger - Alexander Kallina 6:0,6:2; Simon Lorenz - Niklas Rössle 6:0,6:0. Ergebnisse Doppel: Demin/Amann - Nico Schweizer/Stefan Barani 6:4,7:5; Stamminger/Lorenz - Kallina/Rössle 6:1,6:1.

 

Junioren 18   Kreisklasse 2

Feuchtwangen - TC Rothenburg  0:6

o

Manuel Meier unterliegt im Match-Tiebreak - Alle anderen Begegnungen gingen deutlich an die Rothenburger

Zwei Punkte gingen kampflos an die Gäste

o

 

Gegen die gut spielenden und sehr sympathischen Junioren vom TC Rothenburg  (Bild links, von rechts) mussten unsere Jungs eine deftige 6:0 Niederlage hinnehmen, wobei allerdings zwei Punkte kampflos an die Gäste gingen, weil unser spielstarker Florian Binder nicht auflaufen konnte. Im Spitzeneinzel war Samuel Fuchs dem mit wuchtigen Aufschlägen und Vorhandwinnern auftrumpfenden Haakon Riehe klar unterlegen, genau so wie David Schmidkunz gegen den mit sicheren Grundschlägen agierenden David Dawidziuk. Und so konnte nur Manuel Meier (Bild rechts) seine Partie ausgeglichen gestalten, in der er nach gutem Spiel mit 10:2 im Match-Tiebreak unterlag. Nach dem kampflosen Abschenken des 2er-Doppels ging auch unser 1er-Doppel  mit Samuel Fuchs und David Schmidkunz deutlich an die Gäste.

Ergebnisse Einzel: Samuel Fuchs Haakon Riehe 1:6,3:6; Florian Binder (w.o.) - Phillipp Klingert 0:6,0:6; David Schmidtkunz - David Dawidziuk 3:6,1:6; Manuel Meier - Carlo Wetzel 3:6,7:6,2:10. Ergebnisse Doppel: Fuchs/Schmidkunz - Riehe/Klingert 0:6,1:6; Binder/Meier (w.o.) - Dawidziuk/Wetzel  0:6,0:6.

 

 

  Vorbericht Bezirksliga Mittelfranken – TuS Feuchtwangen Tennis Herren 30

TuS Tennis Herren 30 wollen sich in Spitzengruppe festigen!
Nach dem souveränen Auftaktsieg am ersten Spieltag gegen den TV Thalmässing reisen die Tennis Herren 30 des TuS Feuchtwagen am kommenden Samstag zum SB Bayern 07 Nürnberg zu einem weiteren Auswärtsspiel in der Bezirksliga Mittelfranken.
Gegen die sehr ausgeglichen besetzte Mannschaft verlor man vor zwei Jahren denkbar knapp mit 4:5, was letztendlich den Abstieg aus der Bezirksliga bedeutete. Da die Nürnberger in dieser Saison am ersten Spieltag bereits eine sehr knappe Niederlage hinnehmen mussten stehen sie etwas mehr unter Zugzwang um bei einer weiteren Niederlage nicht gleich in den Abstiegskampf in der sehr ausgeglichenen Liga zu geraten. Für die Feuchtwanger gilt es in den Einzelbegegnungen einen soliden Grundstein für die womöglich entscheidenden Doppelpartien zu legen. Betrachtet man die Leistungsklassen der beiden Mannschaften so gehen die Kreuzgangstädter als leichter Außenseiter in die Partie am Wöhrder See. Personell kann Mannschaftsführer Peter Krommer aus dem Vollen schöpfen und das Team kann in Bestbesetzung antreten. Spielbeginn in Nürnberg ist um 13 Uhr.
Aufstellung: Rudek, Grznar, Krommer F. Peschke, Krommer P., Egerer

15. Mai

 

Herren 65  Bezirksklasse 1

TC Neustadt/Aisch - TuS Feuchtwangen  2:4

o

3:1 Führung in den Einzeln - Rainer Treu und Manfred Jechnerer überzeugen im Spitzendoppel und holen den 4. Punkt

 

Die Vorentscheidung an diesem Spieltag fiel bereits in den Einzelbegegnungen, die zeitgleich ausgetragen wurden und mit 3:1 an unsere 65er Herren gingen. Helmut Peschke sorgte in einer überlegen geführten Partie mit einem 6:2 und 6:0 Sieg für die schnelle 1:0 Führung. Den Gastgebern gelang anschließend der 1:1 Ausgleich. In der Spitzenbegegnung zwischen dem spielstarken Emil Gressel und Rainer Treu musste sich Rainer nach langen Ballwechseln und teils gut erarbeiteten Vorteilen letztendlich mit 6:4 und 6:2 geschlagen geben. Den 2. Punkte holte Manfred Jechnerer (Bild) an Position vier mit einer taktisch und spielerisch einwandfreien Leistung und einem verdienten 6:2 und 6:4 Sieg. Für seinen großen Einsatz wurde Erwin Krommer an Position drei belohnt, als er einen 5:2 Rückstand im 2.Satz aufholte und den Tiebreak dann sicher für sich entschied. Im Spitzendoppel bewiesen Rainer Treu und Manfred Jechnerer einmal mehr ihr Können und kamen gegen das stark aufgestellte 1er-Doppel der Gastgeber zu einem 6:4 und 6:2 Erfolg. Das 2er-Doppel mit Helmut Peschke und Erwin Krommer hatte keine leichte Aufgabe zu bewältigen. Nach der knappen Niederlage im ersten Satz ging der zweite Durchgang deutlich an unser Duo. Im abschließenden Match-Tiebreak waren es dann zu viele leichte Fehler, die den Ausschlag für die 10:3 Niederlage gaben.

Ergebnisse Einzel: Emil Gressel - Rainer Treu 6:4,6:2; Dr. Herbert Schöpf - Helmut Peschke 2:6,0:6; Rudi Schaffelhuber - Erwin Krommer 3:6,6:7; Klaus Koch - Manfred Jechnerer 2:6,4:6. Ergebnisse Doppel: Emil Gressel/Werner Billmann - Rainer Treu/Manfred Jechnerer 4:6,2:6; Rudi Schaffelhuber/Richard Fleischmann - Helmut Peschke/Erwin Krommer 6:4,2:6,3:10.

15. Mai

o

Freizeit Herren 70 Doppelrunde  Bezirksklasse 1

TC Rednitzhembach - TuS Feuchtwangen  1:3

o

 

Zu einem schönen 3:1 Erfolg kamen unsere Herren 70 zum Saisonauftakt in der Doppelrunde bei den spielstarken Rednitzhembachern. Wesentlichen Anteil am 3:1 Auswärtssieg hatte unser gut harmonierendes Spitzendoppel mit Manfred Jechnerer und Udo Lorenz, die das 2er-Doppel der Gastgeber klar und das 1er-Doppel nach hartem Kampf und tollen Ballwechseln knapp für sich entschieden. Nach der Niederlage unseres 2er-Doppels mit Egon Kelm und Uli Hruschka in der ersten Spielrunde sorgte unser bewährtes 2er-Doppel mit Egon Kelm und Mannschaftsführer Josef Stumpf (im Bild, von links) mit einem ungefährdeten 2-Satzsieg für den 3:1 Endstand.

Ergebnisse unseres 1. Doppels: Manfred Jechnerer/Udo Lorenz gegen Horst Pianka/Reinhard Lindner 6:1,6:1 und gegen Bruno Schmidt und Manfred Lubowski 6:4,7:6. 

Ergebnisse unseres 2. Doppels: Egon Kelm/Uli Hruschka - Bruno Schmidt und Manfred Lubowski 2:6,2:6; Egon Kelm/Josef Stumpf - Hans Grossmann/Johann Kosma 6:1,6:2.

10. bis 12. Mai

Damen  Kreisklasse 1

TuS Feuchtwangen - 1.FC Sachsen  5:4

o

4:2 Führung in den Einzeln - Das 1er-Doppel Kerstin Bernhard und Claudia Wild sicherte den 5:4 Erfolg

Spannung bis zum letzten Ballwechsel - Katrin Krommer und Iris Schweizer erstmals im Verbandsspielbetrieb im Einsatz

o

 
Nachdem unsere Damen gleich drei Stammspielerinnen ersetzen mussten, war die Ausgangsposition gegen die ohnehin favorisierten Gäste nicht gerade rosig. Dennoch verlief die erste Spielrunde erfolgsversprechend, als man mit 2:1 in Führung ging. Dr. Simone Stürzer und Anne Steger lieferten sich eine kampfbetonte Begegnung, die Simone nach langen Grundlinienralleys mit 6:4 und 6:3 für sich entschied. Iris Schweizer spielte bei ihrem ersten Turniereinsatz zwar ordentlich mit, konnte eine klare 2-Satzniederlage aber nicht verhindern. Den wichtigen zweiten Punkt holte Angela Hüttner an Position vier mit einem überlegen herausgespielten 6:2 und 6:2 Erfolg. In der zweiten Spielrunde wurden dann die Weichen für den späteren Sieg gestellt. Im Spitzeneinzel lieferten sich Kerstin Bernhard (Bild links) und Tina Jelinek eine sehenswerte Partie, die Kerstin dank ihres großartigen Einsatzes mit 6:4 und 7:5 für sich entschied. Katrin Krommer (Bild rechts), die ebenfalls erstmals ein Verbandsspiel bestritt, zeigte gute Ansätze, konnte aber gegen die routinierte Gegnerin nichts ausrichten. Die wichtige 4:2 Führung gelang Claudia Wild an Position drei. Mit variantenreichem Spiel dominierte sie die Begegnung und kam so zu einem ungefährdeten 6:2 und 6:0 Erfolg. In den anschließenden Doppeln wurde es nochmal richtig spannend. Das unerfahrene 3er-Doppel mit Kim Bischoff und Katrin Krommer war völlig chancenlos und unterlag glatt. Den 5. Punkt sicherte dann unser Spitzendoppel mit Kerstin Berhard und Claudia Wild gegen das stark aufgestellte Gästedoppel mit einem knappen Sieg im Tiebreak des 2.Satzes. Fast wäre unserem 2er-Doppel mit Dr. Simone Stürzer und Angela Hüttner der 6. Punkt geglückt. Nach wechselnden Vorteilen auf beiden Seiten mussten sie sich am Ende mit 7:5,4:6 und 9:11 geschlagen geben.
 

o

  Ergebnisse Einzel: Kerstin Bernhard - Tina Jelinek 6:4, 7:5; Dr. Simone Stürzer - Anne Steger 6:4,6:3; Claudia Wild - Ramona Seiß 6:2,6:0; Angela Hüttner - Diana Klingen 6:2,6:2; Katrin Krommer - Stefanie Weihmann 0:6,0:6; Iris Schweizer - Birgit Hetzel 1:6,2:6. Ergebnisse Doppel: Kerstin Bernhard/Claudia Wild - Tina Jelinek/Anne Steger 6:4,7:6; Dr. Simone Stürzer/Angela Hüttner - Ramona Seiß/Birgit Hetzel 7:5,4:6,9:11; Kim Bischoff/Katrin Krommer - Diana Klingen/Stefanie Weihmann 0:6,0:6.

 

Herren  Kreisklasse 2

DJK Raitenbuch - TuS Feuchtwangen  1:8

o

 

Mannschaftsführer Pierre Glatter (im Bild rechts, neben Daniel Rudek) war nach dem 9:0 Auftaktsieg gegen MTC Wassertrüdingen und dem nun erzielten 8:1 Erfolg gegen DJK Raitenbuch mit seiner Mannschaft und seinem eigenen Abschneiden vollauf zufrieden. War er doch in seinen Einzeln und Doppeln bisher erfolgreich geblieben. Nach den Einzeln stand es 5:1 für unsere Herren. Daniel Rudek, Wolfgang Roth, Nicolas Pötzl, Pierre Glatter und Thomas Beck erledigten ihre Aufgaben mit Bravour und landeten klare 2-Satzsiege. Lediglich Markus Pflanz musste sich nach gutem Spiel und hartem Kampf knapp geschlagen geben. In den Doppeln setzte sich die Überlegenheit fort und so kamen im Spitzendoppel Daniel Rudek mit Nicolas Pötzl, im 2er-Doppel Wolfgang Roth mit Thomas Beck und im 3er-Doppel Markus Pflanz mit Pierre Glatter zu ungefährdeten 2-Satzsiegen.

Ergebnisse Einzel: Daniel Bauer - Daniel Rudek 4:6,0:6; Martin Dengler - Wolfgang Roth 2:6,0:6; Robert Streb - Nicolas Pötzl 2:6,4:6; Tobias Dengler - Markus Pflanz 6:3,7:5, Robert Heckl - Pierre Glatter 3:6,1:6; Meyer Markus - Thomas Beck 4:6,2:6. Ergebnisse Doppel: Degler/Dengler - Rudek/Pötzl 1:6,1:6; Bauer/Heckel - Roth/Beck 0:6,0:6; Meyer/Ziegler - Pflanz/Glatter 1:6,4:6.

 

Herren 40   Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen - TC Bad Windsheim  5:4

Wichtiger Sieg zum Saisonauftakt - Die drei Punkte in den Einzeln holten Uli Peschke, Hans-Martin Bachmann und Wolfgang Roth

 Zwei Doppel gingen ganz klar an unser Team - Uli Peschke und Orell Schwarz boten im Spitzeneinzel begeisterndes Tennis

                         

Uli Peschke bot im Einzel und mit Hans-Martin Bachmann

im Spitzendoppel eine überzeugende Leistung.

Dr. Klaus-Uwe Wolf (vorne) und Johann Ederle mussten

sich im 2er-Doppel nach gutem Spiel knapp geschlagen geben.

Hans-Martin Bachmann war im Einzel und

im Doppel mit Uli Peschke erfolgreich.

 

o

Gegen die Gäste, die in Bestbesetzung antraten, entwickelte sich von Anfang an eine ausgeglichene Partie mit einigen sehenswerten Spielen und dem besseren Ende für unsere 40er Herren. Nach der ersten Spielrunde stand es 2:1 für die Bad Windsheimer. Dr. Klaus-Uwe Wolf fand erst im 2.Durchgang gegen den sehr spiel- und laufstarken Stefan Weber seinen Rhythmus und unterlag dann knapp mit 6:4. Hans-Martin Bachmann beherrschte seine Partie mit variablem Spiel von der Grundlinie und gewann deutlich mit 6:3 und 6:0. Die kurioseste Begegnung des Tages lieferte Alexander Kleinert an Position sechs gegen Pawel Klin. In beiden Sätzen mit 4:0 zurück liegend kämpfte er sich jeweils heran, führte im 1. Durchgang sogar noch mit 6:5 und gab den Tiebreak und dann auch den 2.Satz mit 6:4 knapp ab. Das Schlüsselspiel des Tages fand anschließend zwischen Uli Peschke und dem drei Leistungsklassen besser eingestuften Orell Schwarz statt, wobei der erste Satz nach hartem Kampf an Orell Schwarz ging, der mit wuchtigen Aufschlägen und starken Grundschlägen glänzte. Im 2.Satz spielte Uli Peschke trotz offensiv vorgetragenem Tennis nahezu fehlerfrei und gewann mit 6:0. Im Match-Tiebreak sah es zunächst ebenfalls nach einer klaren Sache für Uli aus, bis Orell ins Spiel zurückfand. Nach einem abgewehrten Matchball setzte Uli mit einem knallharten Vorhand-Returnwinner den 12:10 Erfolg sicher. Die Zuverlässigkeit in Person war einmal mehr Teamchef Wolfgang Roth, der seinen Gegner ordentlich ins Laufen brachte, gut vorgetragene Angriffe seines Gegners entschärfte und so zu einem ungefährdeten 6:1 und 6:3 Sieg kam. Auf verlorenem Posten stand hingegen Johann Ederle, der gegen Rudolf Schmidt überhaupt nicht zu seinem Spiel fand und sich deutlich geschlagen geben musste. Nach dem 3:3 mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Im Spitzendoppel präsentierten sich Uli Peschke und Hans-Martin Bachmann gegen das stark aufgestellte Gästedoppel in Bestform, und brachten die Mannschaft mit 4:3 in Führung, wobei der 6:0 und 6:3 Sieg dem Spielverlauf nach deutlich zu hoch ausfiel. Die 5:3 Führung sicherten im 3er-Doppel Wolfgang Roth und Alexander mit einem schön herausgespielten 2-Satzerfolg. Unser 2er-Doppel mit Dr. Klaus-Uwe Wolf und Johann Ederle spielte gut mit, musste sich aber nach spannendem Verlauf zweimal mit 6:4 geschlagen geben. Nach diesem wichtigen 5:4 Sieg zum Saisonauftakt bestreiten unsere Herren 40 am kommenden Wochenende das Derby beim TSV Dinkelsbühl.

o

Ergebnisse Einzel: Uli Peschke - Orell Schwarz 3:6,6:0,12:10; Dr. Klaus-Uwe Wolf - Stefan Weber 1:6,4:6; Wolfgang Roth - Rudolf Weiss 6:1,6:3; Hans-Martin Bachmann - Martin Arlt 6:3,6:0; Johann Ederle - Rudolf Schmidt 3:6,1:6; Alexander Kleinert - Pawel Klin 6:7,4:6. Ergebnisse Doppel: Peschke/Bachmann - Schwarz/Weiss 6:0,6:3; Dr.Wolf/Ederle - Weber/Schmidt 4:6,4:6; Roth/Kleinert - Frank Jäger/Klin 6:0,6:3.

Bambini 12   Kreisklasse 1

TuS Feuchtwangen - TC Roßtal 5:1

Finn Behlert, Finn Rössle und Samuel Wallewein in den Einzeln erfolgreich

  Beide Doppel waren eine eindeutige Angelegenheit für unsere Bambinis - Bei schönem Tennisnachmittag neue Freunde gewonnen

o

                        

Samuel Wallewein zeigte in seinem ersten Einzel ein starke Leistung und gewann sicher.

Alle Bambinis hatten sichtlich große Freude beim Tennisspiel. Hier ein Gruppenbild mit den äußerst sympathischen Bambinis vom TC Roßtal.
Nils Hähnlein (links) und Finn Behlert harmonierten im Spitzendoppel sehr gut und fuhren einen glatten 2-Satzsieg ein.
Mannschaftsführer Finn Behlert (links) und Phillip Schwab lieferten sich ein tolles Match mit dem besseren Ende für Finn.
 

o

Zu einem verdienten 5:1 Erfolg kamen unsere Bambinis gegen die neu gewonnenen Tennisfreunde vom TC Roßtal. Bei guten äußeren Bedingungen entwickelte sich von Anfang an eine entspannte Spielsituation und es gab eine Reihe sehenswerter Begegnungen. Im Spitzeneinzel lieferten sich Nils Hähnlein, der sein erstes Saisonspiel auf Sand bestritt und der richtig gut spielende Lukas Scheinpflug eine beherzte Partie, die Lukas Scheinpflug, der immer wieder mit starken Aufschlägen und wuchtigen Vorhandwinnern glänzte mit 6:3 und 6:3 für sich entschied. Sein bestes Spiel überhaupt zeigte Finn Behlert an Position zwei gegen den wieselflinken und taktisch gut spielenden Phillip Schwab. Nach dem knappen 7:5 Erfolg im ersten Satz wuchs das Zutrauen in seine Schläge und so erzielte er in Folge immer wieder schöne Punkte auch nach langen Ralleys. Finn Rössle überzeugte mit tadellosem Grundlinienspiel und gewann glatt in zwei Sätzen. Eine wirklich starke Leistung bot an Position vier Samuel Wallewein, der seinen gut mitspielenden Gegner Phillip Schwab mit sauberen Grundschlägen und gut gesetzten Bällen aus dem Halbfeld heraus mit 6:3 und 6:2 bezwang. In den abschließenden Doppeln wollte man unbedingt das 2er-Doppel gewinnen, was Finn Behlert und dem neu ins Spiel gekommenen Nico Schweizer auch mit Bravour gelang. Gegen das stark eingeschätzte Spitzendoppel der Gäste setzten sich die gut harmonierenden Nils Hähnlein und Finn Rössle überraschend klar mit 6:3 und 6:0 durch, so dass am Ende ein schöner 5:1 Sieg zustande kam. Mit einem gemeinsamen Essen klang der schöne und harmonisch verlaufene Tennisnachmittag aus.

Ergebnisse Einzel: Nils Hähnlein - Lukas Scheinpflug 3:6,3:6; Finn Behlert - Phillip Schwab 7:5,6:0; Finn Rössle - Sebastian Schwab 6:1,6:0; Samuel Wallewein - Ferdinand Großer 6:3,6:2.

Ergebnisse Doppel: Nils Hähnlein/Finn Rössle - Lukas Scheinpflug/Philipp Schwab 6:3,6:0; Finn Behlert/Nico Schweizer - Magdalena Hitzler/Sebastian Schwab 6:0,6:1.

 

08. Mai

 

Herren 65   Bezirksklasse 1

TuS Feuchtwangen - TSV Ansbach 5:1

Helmut Peschke, Erwin Krommer und Manfred Jechnerer in den Einzel erfolgreich

Rainer Treu und Horst Schwegler boten im Spitzeneinzel Tennis vom Feinsten  - In den Doppeln souverän

o

 

Im Derby gegen die Tennisfreunde vom TSV Ansbach gelang unseren Herren 65 ein klarer und hochverdienter 5:1 Erfolg. Sieht man von der hochklassigen Begegnung im Spitzeneinzel zwischen Rainer Treu und Horst Schwegler (Bild links, von rechts) ab, die der Mittelfränkische Bezirksmeister der Herren 70 nach packenden Ballwechseln, großem Kampf und der Abwehr von vier Satzbällen von Rainer Treu im ersten Durchgang für sich entschied, waren alle anderen Spiele eine deutliche Angelegenheit für unser Team. Nach der beruhigenden 3:1 Führung in den Einzeln ließ unser Spitzendoppel mit Dr. Wolfgang Kelm und Manfred Jechnerer (Bild rechts, von links) gegen das stark aufgestellte Gästedoppel nur wenig zu und gewann nach überlegen geführtem Spiel glatt in zwei Sätzen, genau so wie Helmut Peschke und Erwin Krommer, die ebenfalls zu einem ungefährdeten 2-Satzerfolg kamen.

Ergebnisse Einzel: Rainer Treu - Horst Schwegler 6:7,4:6; Helmut Peschke - Wolfram Rohr 6:2,6:2; Erwin Krommer - Werner Grillenberger 6:1,6:2; Manfred Jechnerer - Günther Frühwald 6:0,7:5. Ergebnisse Doppel: Dr. Wolfgang Kelm/ Manfred Jechnerer - Horst Schwegler/Wolfram Rohr 6:2,6:1; Helmut Peschke/Erwin Krommer - Werner Grillenberger/Günther Frühwald 6:1,6:2.

 

 

03. und 04. Mai

Herren 50 4er  Kreisklasse 4

TuS Feuchtwangen - TSV Cadolzburg 3:3

o

Günter Probst und Peter Sachse im Einzel und im Doppel erfolgreich

Jürgen Fryda und Gerhard Schöller unterliegen in den Einzeln jeweils im Match-Tiebreak

oo

 

Zu einer ersten Standortbestimmung kam es zu Saisonbeginn gegen die Herren 50 vom TSV Cadolzburg. Nach den Einzeln stand es 2:2, wobei sich Jürgen Fryda und Gerhard Schöller nach gewonnenem 1.Satz jeweils noch im Match-Tiebreak geschlagen geben mussten. Während Peter Sachse seinen Gegner an Position zwei klar beherrschte und zu einem glatten 2-Satzerfolg kam, musste Günter Probst (Bild) im Spitzeneinzel gegen stark aufspielenden Manfred Prell hart kämpfen, um am Ende mit 6:3 und 7:6 erfolgreich zu sein. In den abschließenden Doppeln stellten Günter Probst und Peter Sachse mit einer überzeugenden Leistung und einem glatten 6:1 und 6:1 Sieg die 3:2 Führung her. Jürgen Fryda und Gerhard Schöller konnten hingegen nur den ersten Satz ausgeglichen gestalten. Der 2.Satz ging dann deutlich an die Gäste.

Ergebnisse Einzel: Günter Probst - Manfred Prell 6:3,7:6; Peter Sachse - Günter Link 6:2,6:1; Jürgen Fryda - Gerald Serafin 6:3,2:6,1:10; Gerhard Schöller - Helmut Fengler 6:4,1:6,4:10. Ergebnisse Doppel: Günter Probst/Peter Sachse - Manfred Prell/Helmut Fengler 6:1,6:1; Jürgen Fryda/Gerhard Schöller 6:4,1:6,4:10.

   

Knaben 16 Kreisklasse 1

TuS Feuchtwangen - TC Roßtal 3:3

Leistungsgerechtes Remis zum Saisonauftakt - Spiele mussten in der Halle ausgetragen werden

Samuel Fuchs und Stefan Barani im Einzel und Samuel Fuchs mit Josua Wallewein im Doppel holten die Punkte

o

 

Während sich Luca Schweizer an Position zwei dem sehr sicher agierenden Jan Rechinger klar in zwei Sätzen geschlagen geben musste, sorgte Stefan Barani an Position vier mit einer starken Leistung für den 1:1 Ausgleich. Josua Wallewein fand an Position drei überhaupt nicht ins Spiel und musste sich deutlich in zwei Sätzen geschlagen geben. Anders hingegen Samuel Fuchs, der im Spitzeneinzel mit hervorragendem Spiel und dem richtigen Einsatz zu einem schönen 6:2 und 6:2 - Sieg kam und zum 2:2 ausglich. In den Doppeln war die Aufstellung auf ein 3:3 ausgerichtet, was letztendlich auch eintraf. Samuel Fuchs und Josua Wallewein (Bild) harmonierten im Spitzendoppel gut und sorgten mit einem hart erkämpften 6:3 und 7:5 Erfolg für den 3. Punkt. Luca Schweizer und Stefan Barani hatten durchaus ihre Chancen. Am Ende reichte es aber trotz guter Ansätze nicht ganz zum Sieg.

Ergebnisse Einzel: Samuel Fuchs- Maximilian Planck 6:2,6:2; Luca Schweizer - Jan Rechinger 3:6,0:6; Josua Wallewein - Tobias Reinfelder 2:6,0:6; Stefan Barani - Lukas Reinfelder 6:2,6:2. Ergebnisse Doppel: Fuchs/Wallewein - Planck/Lukas Reinfelder 6:3,7:5; Luca Schweizer/Stefran Barani - Rechinger/Tobias Reinfelder 3:6,4:6.

 

Bambini Kreisklasse 1

TuS Feuchtwangen - SG Stadtpark Schwabach II  3:3

o

Gelungener Saisonauftakt gegen die spielstarke Mannschaft von Schwabach

Finn Rössle und Nico Schweizer im Einzel sowie Nico Schweizer und Samuel Wallewein im Doppel waren erfolgreich

o

 

Unsere Bambinimannschaft bot zum Saisonauftakt gegen die spielstarke 2.Vertretung der SG Stadtpark Schwabach eine tolle Leistung. Auf hohem Niveau zeigten beide Teams, dass sie schon richtig gut Tennis spielen können und nach starken Ballwechseln und aufopferndem Kampf endeten die Einzelbegegnungen 2:2 unentschieden. Janne Schediwy, der für unseren verhinderten Spitzenspieler Nils Hähnlein in die Mannschaft kam, spielte gut mit, musste sich aber mit 6:4 und 6:0 geschlagen geben. Gleiches gilt auch für Finn Behlert, der im Spitzenspiel gegen David Barabas mit guten Ballwechseln glänzte am Ende aber mit 6:3 und 6:2 passen musste. Nico Schweizer sorgte dann mit einer spielerisch überzeugenden Leistung und einem 7:5 und 6:2 - Erfolg für den ersten Punkt. Den 2:2 Ausgleich schaffte in einer spannenden Begegnung Finn Rössle, der sich im Match-Tiebreak nach hartem Kampf verdient mit 10:7 durchsetzte. In den Doppeln sollte das Remis sicher gestellt werden, was nach einem wahren Tenniskrimi unseres 2er-Doppels mit Nico Schweizer und dem erstmals ins Spielgeschehen eingreifenden Samuel Wallewein im Match-Tiebreak mit 11:9 !! und großer Freude auch gelang. Im Spitzendoppel mussten sich Finn Behlert und Finn Rössle allerdings mit 6:1 und 6:4 geschlagen geben.

Ergebnisse Einzel: Finn Behlert - David Barabas 3:6,2:6; Finn Rössle - Ann-Sophie Kosmann 5:7,6:1,10:7; Nico Schweizer - Anni Dann 7:5,6:2; Janne Schediwy - Joshua Eichler 4:6,0:6. Ergebnisse Doppel: Behlert/Rössle - Barabas/Eichler 1:6,4:6; Schweizer/Samuel Wallewein - Kosmann/Dann 3:6,6:1,11:9.

V.l.: Mannschaftsführer Finn Behlert, Finn Rössle, Janne Schediwy

und Nico Schweizer. Nicht im Bild: Samuel Wallewein, der für Janne Schediwy im 2er-Doppel zum Einsatz kam.

   

01. Mai

Damen Kreisklasse 1

TuS Feuchtwangen - TC Weißenburg 4:5

4:2 Führung in den Einzeln durch Dr. Simone Stürzer, Sarah Behlert, Silvia Möbus und Carina Kreutzman 

Alle Doppel gingen in einem wahren Tenniskrimi jeweils im Match-Tiebreak noch an die Gäste

o

 

Nach einem viel versprechenden Auftakt in den Einzeln mit einer 4:2 Führung schien auch in den Doppeln zunächst alles glatt zu laufen, da alle ersten Sätze nach überlegenem Spiel an unsere Damen gingen. Bei Kerstin Bernhard und Silvia Möbus (Bild rechts, von rechts) entschied im Spitzendoppel nach 6:2 und 2:6 der Match-Tiebreak, den die Gäste deutlich mit 10:2 für sich entschieden. Im 3er-Doppel mussten Dr. Simone Stürzer und Carina Kreutzman nach 6:3 und 1:6 ebenfalls in den Match-Tiebreak, der nach großem Kampf und wechselseitigen Vorteilen mit 10:8 an die Weißenburgerinnen ging. Nun lag es am 2er-Doppel Claudia Wild und Sarah Behlert (Bild links, von rechts) den Sieg sicher zustellen. Nach gewonnenem 1.Satz entwickelte sich diese Partie zum absoluten Tenniskrimi. Nach drei vergebenen Matchbällen bei einer 6:3 Führung im Tiebreak des 2.Satzes musste die Entscheidung im Match-Tiebreak fallen, der nach spannendem Verlauf und einigen vergebenen Chancen äußerst knapp und etwas glücklich mit 12:10 an die Gastmannschaft ging.

 

o

Ergebnisse Einzel: Kerstin Bernhard - Dorothee Herzog 0:6,0:6; Dr. Simone Stürzer - Chiara Rieger 6:1,6:1; Claudia Wild - Sina Rieger 6:7,4:6; Sarah Behlert - Elisabeth Bartl 6:2,7:5; Silvia Möbus - Melissa Hartmann 6:2,7:5; Carina Kreutzmann - Alina Hammer 6:4,6:1.

Ergebnisse Doppel: Kerstin Bernhard/Silvia Möbus - Sina Rieger/Elisabeth Bartl 6:2,2:6,2:10; Claudia Wild/Sarah Behlert - Dorothee Herzog/Alina Hammer 6:4,6:7,10:12; Dr. Simone Stürzer/Carina Kreutzmann - Chiara Rieger/Melissa Hartmann 6:3,1:6,8:10.

o

Damen 40 Bezirksklasse 1

TV 1860 Fürth - TuS Feuchtwangen 8:1

 

Gegen die stark aufgestellten und um bis zu 8 Leistungsklassen besser eingestuften Damen 40 von TV 1860 Fürth stand unser ersatzgeschwächtes Team von Anfang an auf verlorenem Posten. In den Einzeln war es lediglich Mannschaftsführerin "Winni" Pratz vorbehalten den Ehrenpunkt zu holen. Mit einer kämpferisch und spielerisch starken Leistung gewann sie ungefährdet mit 6:2 und 6:3. Sieht man vom Spiel von Inge Krömmüller ab, das sie mit 2:6 und 5:7 einigermaßen ausgeglichen gestalten konnte, gingen alle anderen Begegnungen deutlich an die Fürtherinnen. In den Doppeln wäre Winni Pratz und Inge Krömmüller fast noch der zweite Punkt geglückt, doch mit 7:5,5:7 und 10:8 unterlagen beide nach starkem Auftritt denkbar knapp erst im Match-Tiebreak. Inge Peschke und Regina im Spitzendoppel und Margita Ebner- Krischke mit Carmen Schmidt waren hingegen chancenlos.

Ergebnisse Einzel: Wibke Petersen - Inge Peschke 6:3,6:0; Stephanie Kirschner - "Winni" Pratz 2:6,3:6; Nicole Witt - Margita Ebner-Krischke 6:0,6:2; Monika Hubmann - Carmen Schmidt 6:0,6:0; Anke Münch - Inge Krömmüller 6:2,7:5, Iris Weinhart-Krieger - Regina Bischoff 6:2,6:3. Ergebnisse Doppel: Petersen/Hubmann - Peschke/Bischoff 6:1,6:3; Kirschner/Witt - Ebner-Krischke/Schmidt 6:0,6:2; Münch/Weinhart-Krieger - Pratz/Krömmüller 5:7,7:5,10:8.

o

Herren 30  Bezirksliga

TV Thalmässing - TuS Feuchtwangen 0:9

Perfekter Saisonauftakt - Mit Kantersieg an die Tabellenspitze

o

                         

Libor Grznár (rechts) und  Peter Krommer
Daniel Rudek (rechts) und Uli Peschke
Florian Krommer (rechts) und Volker Egerer

 

  TuS Feuchtwangen Tennis Herren 30 - Spielbericht Bezirksliga                                                                                                                                                            von Florian Krommer

Perfekter Saisonstart – mit Kantersieg an die Tabellenspitze!
Bei perfekten äußeren Bedingungen sicherte sich das Herren 30-Team der Tennisabteilung des TuS Feuchtwangen zum Saisonauftakt gleich den ersten Erfolg und setzt sich mit einem klaren 9:0 Sieg gegen leicht ersatzgeschwächte Thalmässinger an die Tabellenspitze der Bezirksliga Mittelfranken.
Die erste Einzelrunde brachte durch Libor Grznar schnell den ersten Matchpunkt für die Feuchtwanger. Sein Kontrahent Michael Heymanns war dem sehr druckvollen Grundlinien- und Aufschlagspiel Grznars zu keinem Zeitpunkt der Partie gewachsen. Eine ebenso sehr solide Partie zeigte Volker Egerer an Position sechs gegen Martin Lischewski. Seine variablere Spielanlage brachte ihm trotz eines 2:5 Rückstandes im zweiten Satz und dank vieler sehenswerter Punktgewinne noch einen verdienten Zweisatzsieg. Karl Lederer konnte seine Partie gegen den leicht angeschlagenen Ulrich Peschke an Position vier nur im ersten Satz ausgeglichen gestalten. Mit Beginn des zweiten Satzes wurde Peschkes Grundlinienspiel immer sicherer und fortan dominierte er seine Begegnung und gewann letztendlich verdient. Mit variablem Grundlinienspiel und aggressiven Spinaufschlägen konnte Florian Krommer an Position 3 einen nie gefährdeten Zweisatzsieg gegen Martin Lederer landen. Mannschaftsführer Peter Krommer dominierte seine Begegnung gegen Jürgen Lang nach Belieben und erspielte einen weiteren Matchpunkt für die Gäste aus Feuchtwangen. Die wohl ausgeglichenste Partie lieferten sich im Spitzeneinzel Daniel Rudek und Manuel Dotzer. Mit druckvollem Topspinspiel wurden auf beiden Seiten viele sehenswerte direkte Punkte herausgespielt. Daniel Rudek kämpfte sich trotz verlorenem ersten Satz und Rückstand im zweiten Satz immer wieder in das Match und konnte am Ende die Spitzenbegegnung im Super Tie-Break knapp gewinnen.
In den anschließenden für den Gesamterfolg bedeutungslosen Doppelbegegnungen konnten die Feuchtwanger noch drei weitere Matchpunkte erspielen. Das Duo Peschke/Krommer P. machten in ihren Match mit ihren Kontrahenten kurzen Prozess und entschieden das 2er Doppel gegen Lederer M./Lang klar für sich. Die beiden anderen Feuchtwanger Paarungen hatten etwas mehr Mühe in ihren Begegnungen. Krommer F./Egerer konnten Ihre Partie gegen Heymanns/Lischewski erst im Super Tie-Break gewinnen. Rudek/Grznar erspielten einen knappen Sieg in zwei Sätzen.
Am 18.05. treffen die Feuchtwanger bei einem weiteren Auswärtsspiel auf den SB Bayern 07 Nürnberg Ziel ist es sich mit einem weiteren Sieg an der Tabellenspitze zu festigen.
Ergebnisse Einzel: Manuel Dotzer - Daniel Rudek 6:4,4:6,7:10: Michael Heymanns - Libor Grznár 1:6,1:6; Martin Lederer - Florian Krommer 3:6,3:6; Karl Lederer – Ulrich Peschke 6:7,2:6; Jürgen Lang - Peter Krommer 0:6,3:6; Lischewski Martin – Volker Egerer 2:6,5:7; Ergebnisse Doppel: Dotzer/Lederer K. - Rudek/Grznár 2:6,6:7; Lederer M./Lang - Peschke/Krommer P. 2:6,2:6; Heymanns/Lischewski – Krommer F./Egerer 2:6,6:2,6:10

 

Herren Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen - MTC Wassertrüdingen 9:0

 

Toller Kantersieg zum Saisonauftakt

Geschlossene Mannschaftsleistung  - Kein einziger Satz wurde abgegeben

Thomas Beck steigt mit starker Leistung ins Turniergeschehen ein

Zu einem unerwartet klaren 9:0 Erfolg kamen unsere Herren zum Saisonauftakt zuhause im Derby gegen die Wassertrüdinger. Die Überlegenheit in den Einzeln setzte sich auch in den Doppeln fort, so dass letztendlich kein einiger Satz abgegeben wurde. Wolfgang Roth, Markus Pflanz, Kai Bischoff (Bild rechts), Mannschaftsführer Pierre Glatter, Thomas Beck (Bild links) und Jan Bischoff in den Einzeln und Wolfgang Roth mit Thomas Beck im Spitzendoppel, Markus Pflanz mit Pierre Glatter im 2er-Doppel sowie Kai und Jan Bischoff im 3er-Doppel sorgten mit klaren 2-Satzsiegen für den schönen 9:0 Erfolg zum Saisonauftakt.

Ergebnisse Einzel: Wolfgang Roth - Christian Riedel 6:4,6:1; Markus Pflanz - Andrea Schwappach 6:3,6:2; Kai Bischoff - Arturt Wilk 6:2,6:2; Pierre Glatter - Stephan Zube 6:0,6:0; Thomas Beck - Frank Meyer 6:4,6:3; Jan Bischoff - Julian Heinz 6:4,6:2. Ergebnisse Doppel: Roth/Beck - Riedel/Schwappach 6:4,6:1; Pflanz/Glatter - Wilk/Meyer 6:1,6:4; Bischoff/Bischoff - Zobe/Heinz 6:1,6:0.

 

 

 

Vorbericht Bezirksliga Mittelfranken – TuS Feuchtwangen Tennis Herren 30                                            von Florian Krommer


Standortbestimmung gleich am ersten Spieltag – Ziel: Klassenerhalt
Nach dem souveränen Wiederaufstieg im vergangenen Jahr werden die Herren 30 der Tennisabteilung des TuS Feuchtwangen wieder in der höchsten Spielklasse Mittelfrankens aufschlagen. Mit gleicher personeller Besetzung zur Vorsaison ist das Saisonziel in der ersten Saison nach dem Wiederaufstieg der Klassenerhalt.
Zu einer ersten Standortbestimmung kommt es für die Kreuzgangstädter gleich am ersten Spieltag. Am Maifeiertag sind die Feuchtwanger zu Gast beim TV Thalmässing. Da die Gastgeber trotz dreier Siege den Abstieg in der vergangenen Saison gerade noch verhindern konnten, zeigt wie ausgeglichen die Bezirksligagruppe mittlerweile besetzt ist. Bereits 2017 konnten die Kreuzgangstädter in ihrer ersten Bezirksligasaison den TV Thalmässing knapp mit 5:4 besiegen. Die Feuchtwanger, die sich bereits in der vergangenen Saison mit Peter Krommer, Rückkehrer vom TC Bregenz und Libor Grznár, Neuzugang vom FC Dombühl verstärkt haben, rechnen sich daher zurecht Chancen auf einen Erfolg aus, zumal sich die Mannschaft aus Thalmässing nicht mit weiteren Spielern verstärkt hat. Den Grundstein hierfür müssen die Kreuzgangstädter sicher in den Einzelbegegnungen legen. Betrachtet man die Leistungsklassen der einzelnen Spieler beider Teams so darf man sicherlich eine ausgeglichene Begegnung erwarten. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung in den Einzel- und Doppelbegegnungen sollte dennoch ein erfolgreicher Auftakt möglich sein. Nach dem ersten Spieltag folgen im Mai noch die Auswärtsbegegnungen beim SB Bayern 07 Nürnberg (18.05) und TC Bad Windsheim (25.05.). Nach der Pfingstpause kommt es am 22.06. und 29.06. zu den ersten Heimspielen gegen den TC GW Greding und den 1. FC Sachsen. Im Juli trifft man noch auf den SC Uttenreuth (auswärts) und zum Saisonabschluss auf den TSV Burgfarrnbach (heim).


Aufstellung: Daniel Rudek, Libor Grznár, Florian Krommer, Ulrich Peschke, Peter Krommer, Volker Egerer.

 

20. April

Eröffnung der Freiluftsaison 2019

Kaffee und Kuchen ab 14.30 Uhr

 

13. April

 

3. und letzter Arbeitseinsatz zur Platzinstandsetzung

 

Alle Plätze sind nun besandet und

in einem sehr guten Zustand.

 

Am Samstag, den 20. April kann der Spielbetrieb eröffnet werden.

 

Bild: Helmut Peschke

(1. Abteilungsleiter, links) und

Willy Möller (2.Abteilungsleiter, rechts) waren auch dieses Jahr wieder besonders aktiv.

 

06. April

Erfolgreicher 2. Arbeitseinsatz zur Platzinstandsetzung mit 16 Helfern

Vier Plätze wurden aufgesandet - Großartiger Einsatz unserer Damen, die unsere Außenanlage in Ordnung brachten

Harte Arbeit wurde bei der Entsorgung der Rasengittersteine geleistet - Zwei Container wurden randvoll beladen

Die Brotzeit in der Mittagspause tat nach der anstrengenden Arbeit richtig gut!

 

30. März

Beginn der Platzinstandsetzungsarbeiten - Nächstes Wochenende wird aufgesandet

 

In der Zeit von 09.30 Uhr bis 15.00 Uhr

fand der erste Arbeitseinsatz mit 11 Helfern

zum Herrichten der Plätze statt.

Auf allen sechs Plätzen wurde der alte Sand abgetragen und entsorgt. 

Johann Ederle (Bild links) und Hans-Martin Bachmann (Bild rechts) waren sehr fleißig.

Mit unserem Abziehhobel lassen sich die Plätze perfekt abziehen (Bild rechts).

Nur ca. 50 Minuten pro Platz notwendig!

   

 

15. März

Jahreshauptversammlung der Tennisabteilung im Vereinsheim

Vorstandschaft bei Neuwahlen im Amt bestätigt - Der Erhöhung der Hallengebühren um 2 Euro zugestimmt

Großes Doppel-Turnier anlässlich "1200 Jahre Feuchtwangen" findet am Pfingstsonntag auf der TuS-Tennisanlage statt

Die aktuelle Vorstandschaft:

1. Vorsitzender: Helmut Peschke;  2. Vorsitzender: Willy Möller;   3.Vorsitzender: Volker Egerer;

Sportwart: Florian Krommer;  Jugendsportwarte: Pierre Glatter und Markus Pflanz;  

Schriftführer: Ulrich Peschke;  Kassier: Reinhold Fohrer.

 

12. Februar

Die TuS - Familie feierte mit Herbert Dinkel, der seit 2001 amtierender 1. Vorsitzender des TuS Feuchtwangen ist, seinen 80. Geburtstag

Die besonderen Verdienste des Jubilars bei der Sanierung der Jahn-Turnhalle und des TuS-Sportheims wurden gewürdigt - Dem TuS 60 Jahre treu geblieben

   

Helmut Peschke, 1. Vorsitzender der Tennisabteilung (rechts) und

Volker Egerer, 3. Vorsitzender der Tennis- und der Tischtennisabteilung  (links) überbrachten die Glückwünsche der Tennis`ler und bedankten

sich für die stets konstruktive Zusammenarbeit mit dem Hauptverein.

Der TuS-Nachwuchs von diversen Abteilungen gratulierte und überreichte Herbert Dinkel insgesamt 80 Rosen.

Herbert Dinkel freute sich sehr über die zahlreichen Glückwünsche

und den "großen Bahnhof", den ihm viele Gratulanten aus der Politik,

dem Sport und seinem Freundes- und Bekanntenkreis bereiteten.

25. Januar

Sportlerehrung in der Feuchtwanger Stadthalle Kasten

  Überaus erfolgreiches Sportjahr 2018 - Gleich vier Mannschaften wurden für die Meisterschaft in ihren Spielklassen geehrt

Die Herren 70 - Mannschaft, die mit 9:1 Punkten auch 2018 ungeschlagen Meister in der Bezirksklasse 1 wurde, war leider nicht anwesend

     

Unsere Knaben 14  - Mannschaft erspielte mit 7:1 Punkten

die Meisterschaft in der Kreisklasse 2:

V.l.: Mannschaftsführer Karl Schweizer, Finn Rössle, Niklas Rössle,

Luca Schweizer, Alexander Kallina, Luca Rühl und Stefan Barani.

Unsere Knaben 16 überzeugten in der spielstarken Kreisklasse 1 und holten mit 8:0 Punkten souverän die Meisterschaft. V.l.: Mannschaftsführer Florian Binder,

Samuel Fuchs und Josua Wallewein.

Es fehlen Manuel Meier und David Schmidkunz.

Die Herren 30 schafften mit 14:0 Punkten den sofortigen Wiederaufstieg in die Bezirksliga. V.l.: Libor Grznár, Peter Krommer, Mannschaftsführer Florian Krommer,

Christian Lechner, Markus Pflanz, Uli Peschke, Daniel Rudek und Volker Egerer.

        04. Januar

Das Freundschaftsturnier unserer Tennisjugend gegen SG Herrieden war wieder ein voller Erfolg

Zahlreiche Eltern konnten sich vom Können ihrer Kinder überzeugen - Alle Teilnehmer hatten sichtlich großen Spaß

O

Gute Stimmung gab es auch beim nunmehr dritten Aufeinandertreffen des Feuchtwanger und Herrieder Tennisnachwuchses.

Im Bild links:  Der Herrieder Trainer Willi Strobel;  rechts: Feuchtwangens Trainer Helmut Peschke