Homepage
 

                                                                                              Über 100 Jahre Erfahrung in Sachen Tennis

 
       

                       

Das Tennisjahr 2018

 

ab 01. Oktober

O

Beginn Hallentraining Tennisjugend

Trainingszeiten wie bisher - Notwendige Änderungen werden bekannt gegeben

 

24.September

 

O

Einladung zum

traditionellen Mooswiesen-Schleifchen-Turnier 2018

Beginn: 14.00 Uhr

Ende gegen 17.30 Uhr

Ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich!

Für Getränke und einen kleinen Imbiss wird gesorgt !

Jeder Teilnehmer bekommt einen kleinen Preis !

Die Vorstandschaft

 

12.August

 

O

Mit tiefer Trauer und großer Dankbarkeit nehmen wir Abschied
von unserem langjährigen Platzwart

 

Willi Höft

Mit ihm verlieren wir einen Menschen, der sich durch seine vorbildliche Arbeit
auf unserer Tennisanlage und seine feine, umgängliche und liebenswerte Art
viele Sympathien und höchste Wertschätzung erworben hat.

 

Wir werden ihm stets ein ehrendes Gedenken bewahren.
Die Tennisspieler und die Vorstandschaft der Tennisabteilung des TuS Feuchtwangen.

 

09.August

"Spaß beim Spiel mit dem Tennisball" war ein voller Erfolg

O

Sommerferienprogramm der Stadt Feuchtwangen fand reges Interesse

Einige Talente wurden gesichtet - Hochsommerliche Temperaturen

         

Willy Möller hatte mit seiner Gruppe viel Freude.

Bei verschiedenen Spielen mit der kleinen

Ballwurfmaschine waren alle voll dabei.

Uli Peschke war mit seinen Kids, bei denen der eine oder

andere Ballwechsel schon gut klappte, voll zufrieden.

Unsere "Zwergerlgruppe" hatte auch beim Spiel

ohne Schläger und Ball sichtlich Spaß.

01.August

Herren 60   Bezirksliga

ATV Frankonia Nürnberg - TuS Feuchtwangen  3:6

4:2 in den Einzeln - Sportlich faire Spiele bei sehr angenehmen Gastgebern - In der Hitzeschlacht den 3. Tabellenplatz gesichert

               

Helmut Peschke (rechts) und Erwin Krommer freuen sich

über den gerade erzielten 2-Satzsieg im 2er-Doppel.

Willy Möller zeigte eine große kämpferische Leistung und

gewann sein Einzel und das Doppel mit Günther Müller.

Dr. Wolfgang Kelm (rechts) und Rainer Treu unterlagen

zwar im Spitzendoppel, holten aber im Einzel zwei

wichtige Punkte für den Mannschaftserfolg.

O

Bei tropischen Temperaturen erkämpften sich unsere Herren 60 in der Nachholbegegnung in Nürnberg einen verdienten 6:3 Erfolg und belegen damit in der Endabrechnung einen guten dritten Tabellenplatz. Während die Gastgeber unbedingt gewinnen mussten, um den Klassenerhalt zu sichern, hätte für unsere 60er Herren auch ein knapper Sieg zum dritten Platz in der Abschlusstabelle gereicht. Nach der 4:2 Führung in den Einzeln waren die Weichen für den Sieg eigentlich gestellt. Rainer Treu beherrschte seinen Gegner im Spitzeneinzel mit druckvollem und fehlerfreiem Spiel und verließ den Platz mit zweimal 6:0 als souveräner Sieger. Dr. Wolfgang Kelm überzeugte gegen den stark aufspielenden Hans-Joachim Gleissner mit variablem Spiel und großer Laufbereitschaft. Nach vielen kräftezehrenden Ballwechseln musste sein Gegner dann beim Stande von 2:2 im 2.Satz verletzt aufgeben. Helmut Peschke zeigte gegen den sehr laufstarken Defensivspieler Georg Pinola seine beste Saisonleistung und kämpfte ihn mit großer Leidenschaft mit 6:3 und 6:4 nieder. Bei Erwin Krommer sah es nach dem ersten Satz nach einem glatten Erfolg aus, bis ihn sein Gegner in der Folge immer wieder mit hohen Topspinbällen aus dem Konzept brachte. Am Ende verlor Erwin den zweiten Satz und den Match-Tiebreak mit 10:5. Günther Müller fand gegen den sehr druckvoll agierenden Reinhold Ballmann kein Mittel und musste sich glatt in zwei Sätzen geschlagen geben. Erfreulich war diesmal das Abschneiden von Willy Möller, der in den vergangenen Begegnungen immer knapp im Match-Tiebreak scheiterte. Diesmal kämpfte er sich nach verlorenem 1.Satz ins Spiel zurück und entschied sowohl den 2.Durgang als auch den Match-Tiebreak verdient mit 10:4 zu seinen Gunsten.

Auch in den folgenden Doppeln wurde um jeden Punkt gerungen. Den 5.Siegpunkt stellte zunächst das gut harmonierende 2er-Doppel mit Helmut Peschke und Erwin Krommer mit einem 6:3 und 6:4 Sieg sicher. Nachdem unser Spitzendoppel mit Rainer Treu und Dr. Wolfgang Kelm gegen das hervorragend aufspielende Gastgeberdoppel knapp unterlag, konnte unser gut eingespieltes 3er-Doppel mit Günther Müller und Willy Möller nach großartigem Einsatz einen knappen 2-Satzsieg landen und damit den 6:3 Endstand herstellen.

Ergebnisse Einzel: Rudi Kirchknopf - Rainer Treu 0:6,0:6; Hans-Joachim Gleissner (w.o.) - Dr. Wolfgang Kelm 5:7,2:2; Georg Pisula - Helmut Peschke 3:6,4:6; Richard Holzmann - Erwin Krommer 1:6,7:5,10:5; Reinhold Ballmann - Günther Müller 6:3,6:3; Gerd Eickmeyer - Willy Möller 6:3,2:6,4:10. Ergebnisse Doppel: Kirchknopf/Ballmann - Treu/Dr. Kelm 7:6,6:4; Hölzle/Holzmann - Peschke/Krommer 3:6,4:6; Pisula/Klughardt - Müller/Möller 5:7,4:6.

28.Juli

Damen 40  Bezirksklasse 1

TSV Rohr  - TuS Feuchtwangen  4:5

3:3 in den Einzeln - Als Aufsteiger in der Endabrechnung mit 8:6 Punkten den vierten Tabellenplatz erreicht

Claudia Wild und Sieglinde Wolf mit makelloser Einzelbilanz - Dr. Simone Stürzer und Claudia Wild im Doppel ungeschlagen

 
Bei hochsommerlichen Temperaturen reichte es für unsere Damen 40 - Mannschaft im letzten Ligaspiel zu einem hart erkämpften 5:4 Erfolg beim TSV Rohr, der in der Endabrechnung bei vier Siegen und drei Niederlagen zu einem guten vierten Platz von insgesamt acht teilnehmenden Mannschaften führte. Nach den Einzeln stand es 3:3. Während die Spiele von Position eins bis drei mit Dr. Simone Stürzer, Claudia Wild und Sieglinde Wolf deutlich an uns gingen, gewannen die Rohrer die Begegnungen von Position vier bis sechs, wobei Marianne Schülke und Mannschaftsführerin Ludwina Pratz glatt unterlagen, Inge Peschke nach großem Kampf erst im Match-Tiebreak mit 10:3. In den Doppeln kam dann nochmals große Spannung auf. Unser stark aufspielendes Spitzendoppel mit Dr. Simone Stürzer und Claudia Wild dominierte die Partie und gewann souverän in zwei Sätzen. Als die Gastgeberinnen mit nahezu fehlerfreiem Spiel gegen Marianne Schülke und Inge Peschke zum 4:4 ausglichen, musste die Entscheidung im total ausgeglichenen 2er-Doppel fallen. Sieglinde Wolf und Ludwina Pratz erkämpften sich nach verlorenem Tiebreak im 1.Satz den 2.Durchgang dann mit 6:4. Und als anschließend die Entscheidung im Match-Tiebreak äußerst knapp mit 10:8 zu unseren Gunsten ausfiel, war die Freude riesengroß. Die erfolgreichsten Spielerinnen in diesem Jahr waren Claudia Wild  (12:0 - Bilanz, davon 6:0 Einzel und 6:0 Doppel), Dr. Simone Stürzer (9:1; 4:1 und 5:0), Sieglinde Wolf (11:3; 7:0 und 4:3) und Inge Peschke (6:6; 3:3 und 3:3).

Sie holten nach dem Aufstieg im letzten Jahr einen guten 4.Platz, v.l.:

Carmen Schmidt, Angela Hüttner, Claudia Wild, Marianne Schülke, Ludwina Pratz, Sieglinde Wolf, Rita Schidek, Margita Ebner-Krischke und Inge Peschke.

Es fehlen Dr. Simone Stürzer und Regina Bischoff.

 

27.Juli

Sommerfest 2018

O

Sportliche Aktivitäten fielen wegen Starkregen buchstäblich ins Wasser - Vier Mannschaften wurden dieses Jahr Meister in ihrer Klasse

 

Leider setzte zu Beginn des Tennis- und Bocciaturniers Starkregen ein, so dass die geplanten sportlichen Aktivitäten buchstäblich ins Wasser fielen. Zum Grillfest um 19 Uhr waren die Bedingungen wieder bestens und so konnte in geselliger Runde der erfolgreiche Abschluss der Verbandsrunde gefeiert werden. Denn gleich vier Mannschaften (Knaben 14, Junioren 16, Herren 30 und Herren 70) wurden heuer Meister in ihrer Klasse und können aufsteigen. Lediglich die Damen 40 am 28. Juli und die Herren 60 am 01. August müssen noch ein Spiel bestreiten, wobei es für beide Teams weder um die Meisterschaft nocht um den Abstieg geht. In der Halle konnten unsere Talentinos allerdings ihre Doppelmeister ermitteln. Den ersten Platz belegte mit 99 von 105 möglichen Punkten Samuel Wallewein vor Anton Hedler (92 Punkte) und Sem Trumpp (91 Punkte). Alle anderen Teilnehmer lagen knapp dahinter.

Bild rechts v.l.: Sportwart Florian Krommer, Samuel Wallewein, Leo Trumpp, Sem Trumpp, Linus Hähnlein, Anton Hedler, Leo Gottwald, Niklas Badewitz und Trainer Wolfram Badewitz.

 

22.Juli

Damen  Kreisklasse 1

TuS Feuchtwangen - FC DJK Burgoberbach  4:5

3:3 in den Einzeln - In der Endabrechnung den dritten Tabellenplatz erspielt

 

In der für beide Mannschaften eigentlich bedeutungslos gewordenen Partie konnten sich die Gäste knapp mit 5:4 durchsetzen. Während sie trotz dieses Sieges Tabellenletzter bleiben und damit in die Kreisklasse 2 absteigen, reicht es für unsere Damen in der Endabrechnung zum guten dritten Tabellenplatz. In den Einzeln trennte man sich 3:3, wobei die Spiele von Kerstin Bernhard (Bild, links) , Dr. Simone Stürzer (Bild, rechts) und Claudia Wild ganz überlegen gewonnen wurden. Carina Kreutzmann spielte gut mit, musste sich aber mit 6:4 und 6:3 geschlagen geben. Chancenlos hingegen war unser Youngster Kim Bischoff (Bild, Mitte), die klar in zwei Sätzen unterlag. Am nächsten dran war Petra Ruck-Dreher an Position fünf. Sie musste sich nach einem beherzten Kampf im Match-Tiebreak mit 10:5 geschlagen geben. In den Doppeln wollte man mit einer 7er-Aufstellung den Sieg sicher stellen, was auch fast gelungen wäre. Nachdem Claudia Wild und Regina Bischoff mit einem souveränen 6:0 und 6:0 Sieg den ersten Punkt einfuhren, glichen die Gäste zum 4:4 aus, da Kerstin Bernhard und Kim Bischoff nach guten Ballwechseln zweimal mit 6:4 unterlagen. Im Spitzendoppel mit Dr. Jeanette Kelm und Carina Kreutzmann sah es zunächst nach einem überlegenen Sieg aus, als man den ersten Satz mit 6:0 für sich entschied. Doch anschließend ging der zweite Satz denkbar knapp mit 7:5 an die Gäste, die auch im Match-Tiebreak mit 10:4 erfolgreich blieben.

O

Ergebnisse Einzel: Kerstin Bernhard - Katja Hartenstein-Lotter 6:2,6:1; Dr. Simone Stürzer - Lena Schalk 6:3,6:0; Claudia Wild - Lea Maria Denzinger 6:1,6:0; Carina Kreutzmann - Stefanie Obermeier-Ochs 4:6,3:6; Petra Ruck-Dreher - Madeleine Willer 7:5,2:6,5:10; Kim Bischoff - Jenny Gesell 0:6,1:6; Ergebnisse Doppel: Dr. Jeanette Kelm/Kreutzmann - Schalk/Willer 6:0,5:7,4:10; Bernhard/Kim Bischoff - Hartenstein-Lotter/Gesell 4:6,4:6; Wild/Regina Bischoff - Denzinger/Willer 6:0,6:0.

13. bis 15.Juli

Herren 30   Bezirksklasse 1

TC Rednitzhembach - TuS Feuchtwangen 2:7

Meisterschaft und Wiederaufstieg in die Bezirksliga gegen spielstarkes Team perfekt gemacht - 5:1 Führung nach den Einzeln

Daniel Rudek unterliegt nach großem Spiel erst im Match-Tiebreak  -  Libor Grznár und Peter Krommer mit Glanzleistung im Doppel

          

Libor Grznár (links) gewann gegen Daniel Stöcklein

mit einer starken Leistung 6:0 und 6:4.

Unsere erfolgreichen Herren 30 v.l.: Mannschaftsführer Peter Krommer,

Uli Peschke, Florian Krommer, Daniel Rudek, Libor Grznár und Volker Egerer.

Sie lieferten ein hochklassiges Spitzendoppel v.l.: Christian Schlee,

Daniel Stöcklein, Uli Peschke und Daniel Rudek.

           

Unser 1er-Doppel  v.l.: Uli Peschke und Daniel Rudek
Das 2er-Doppel spielten v.l.: Peter Krommer und Libor Grznár
Das 3er-Doppel v.l.: Volker Egerer und Florian Krommer

O

Im alles entscheidenden Spiel um die angestrebte Meisterschaft und den Aufstieg setzten sich unsere Herren 30 gegen die spielstarken Rednitzhembacher verdient mit 7:2 durch, wobei die Entscheidung bereits in Einzeln nach einer 5:1 Führung gefallen war. Nach der ersten Spielrunde lag man beruhigend mit 3:0 vorne. Libor Grznár setzte seinen Gegner mit wuchtigen Aufschlägen und druckvollem Grundlinienspiel mächtig unter Druck und gewann glatt in zwei Sätzen. Uli Peschke fand gegen das anfangs sehr gut vorgetragene "Serve- and-Volleyspiel" seines Gegners zunächst keinen Zugriff und lag schnell mit 4:1 zurück. Nach Abwehr zweier Spielbälle zum 1:5 wendete sich das Blatt, als Uli Peschke besser ins Spiel fand und Punkt um Punkt aufholte. Nachdem er mit etwas Glück den Tiebreak mit 14:12 für sich entscheiden konnte ging der zweite Satz gegen den nun resignierenden Manuel Schneider glatt mit 6:1 an ihn. Volker Egerer dominierte seinen Gegner von der Grundlinie und beendete viele Ballwechsel mit direkten Punkten und einem klaren 2-Satzerfolg. In der zweiten Spielrunde lieferten sich Daniel Rudek und Christian Schlee im Spitzeneinzel eine sehenswerte Partie mit einer Reihe von taktischen Finessen und tollen Ballwechseln auf beiden Seiten und dem besseren Ende im Match-Tiebreak (10:7) für den Rednitzhembacher. Florian Krommer zeigte an Position drei erneut eine überragende Leistung und fertigte seinen Gegner deutlich mit 6:2 und 6:0 ab. Peter Krommer fand auch in dieser Begegnung nicht sofort zu seinem Spiel und musste gegen den mit extremen Topspinbällen agierenden Linkshänder den ersten Satz mit 6:3 abgeben. Dann stellte er sich besser auf das Spiel seines Gegners ein und schloss viele Aktionen am Netz erfolgreich ab, so dass er am Ende auch den Match-Tiebreak mit 10:6 für sich entscheiden konnte. In den nun zwar bedeutungslos gewordenen und per Los zusammengestellten Doppeln ging es trotzdem richtig zur Sache. So verpassten Libor Grznár und Peter Krommer ihren Gegnern im 2er-Doppel mit einer traumhaften Leistung mit zweimal 6:0 die Höchststrafe. Im Spitzendoppel entwickelte sich eine Partie ganz nach dem Geschmack der Zuschauer, wobei Daniel Rudek und Uli Peschke nach tollen Ballwechseln zweimal knapp im Tiebreak unterlagen. Unser 3er-Doppel mit Florian Krommer und Volker Egerer, das auf ein gut harmonierendes und spielstarkes Doppel der Gastgeber traf, holte sich den zweiten Satz glatt mit 6:2 und bog einen 7:3 Rückstand im Match-Tiebreak mit voll konzentriertem Spiel noch in einen 10:8 Sieg um.

Ergebnisse Einzel: Christian Schlee - Daniel Rudek 6:3,4:6,10:7; Daniel Stöcklein - Libor Grznár 0:6,4:6; Oliver Debus - Florian Krommer 2:6,0:6; Manuel Schneider - Uli Peschke 6:7,1:6; Wolfgang Eckl - Peter Krommer 6:3,3:6,6:10; Roland Katheder - Volker Egerer 2:6,2:6.  Ergebnisse Doppel: Schlee/Stöcklein - Rudek/Peschke 7:6,7:6; Schneider/Eckl - Grznár/Peter Krommer 0:6,0:6; Debus/Katheder - Florian Krommer/Egerer 7:5,2:6,8:10.

Knaben 16  Kreisklasse 1

MTC Wassertrüdingen - TuS Feuchtwangen 2:4

Glückwunsch:  Ungeschlagen die Meisterschaft und den Aufstieg erspielt - 3:1 Führung in den Einzeln

David Schmidkunz holte mit bester Saisonleistung wichtigen Punkt im Einzel - Das 1er-Doppel Samuel Fuchs und Florian Binder machte den Sieg perfekt  

 

Im entscheidenden Spiel um die Meisterschaft und den Aufstieg holten unsere Knaben 16 einen verdienten 4:2 Auswärtssieg beim MTC Wassertrüdingen und blieben damit auch im letzten Saisonspiel ungeschlagen. Im Spitzeneinzel schaffte Samuel Fuchs nach großem Kampf und guten Ballwechseln den ersten Punkt. Dank seines konzentrierten und variablen Spiels holte David Schmidkunz mit seiner besten Saisonleistung einen weiteren wichtigen Punkt für die Mannschaft. Die Partie des Tages entwickelte sich zwischen Silas Jung und Florian Binder, die unser Florian mit vielen sehenswerten Aktionen von beiden Seiten mit 7:5 und 6:4 für sich entschied. Josua Wallewein fand erst im 2.Satz zu seinem Spiel, musste sich aber trotz einer 4:0 Führung noch mit 6:4 geschlagen geben. Nach dieser 3:1 Führung, die bereits die Meisterschaft bedeutete, gelang unserem Spitzendoppel mit Samuel Fuchs und Florian Binder (Bild) nach großartigem Kampf und vielen starken Ballwechseln der Sieg mit 10:2 im Match-Tiebreak. Unser 2er-Doppel mit David Schmidkunz und Josua Wallewein zog mit 2:6 und 3:6 zweimal den Kürzeren.

Ergebnisse Einzel: Moritz Reulein - Samuel Fuchs 4:6,4:6; Tim Güthle - David Schmidkunz 3:6,2:6; Silas Jung - Florian Binder 5:7,4:6; Lars-Martin Hüttner - Josua Wallewein 6:0,6:4.

Ergebnisse Doppel: Reulein/Güthle - Fuchs/Binder 3:6,7:6,2:10; Jung/Hüttner - Schmidkunz/Wallewein 6:2,6:3.

Bambini 12  Kreisklasse 2

FC DJK Burgoberbach - TuS Feuchtwangen 6:0

Ergebnis fiel dem Spielverlauf nach viel zu hoch aus - Dem Meister und Aufsteiger ordentlich Paroli geboten - 3. Tabellenplatz erreicht

Nils Hähnlein und Finn Rössle unterliegen nach starker Vorstellung erst im Match-Tiebreak - Auch in den Doppeln gut mitgespielt

 

Im letzten Rundenspiel verlangten unsere Bambinis dem Meister und Aufstieger Burgoberbach einiges ab, wurden aber leider für ihren Einsatz nicht mit einem einzigen Punkt belohnt. Während Luca Schweizer gegen Martin Kosinar, den slowakischen Ausnahmespieler in dieser Klasse, völlig chancenlos war, konnten alle anderen Spieler hervorragend mithalten, bzw. waren einem Sieg ziemlich nahe. So war es zum Beispiel Nils Hähnlein (Bild links), der sich in einer mitreißenden Partie nach großem Kampf erst im Match-Tiebreak knapp mit 10:6 geschlagen geben musste. Eine starke Leistung brachte aus diesmal Finn Rössle. Nach klar gewonnenem ersten Satz verlor er den Tiebreak im zweiten Satz  und am Ende auch den Match-Tiebreak nach langen Ballwechseln mit 10:4. Finn Behlert hatte im ersten Satz durchaus Vorteile, musste sich aber mit 7:5 und 6:0 geschlagen geben. Auch in den anschließenden Doppeln wurde hart um jeden Punkt gerungen. Gegen das hoch favorisierte Burgoberbacher Spitzendoppel mischten unsere Kids mit Luca Schweizer und Nils Hähnlein kräftig mit, hatten allerdings zweimal mit 6:4 das Nachsehen. Überraschend gut schlug sich auch unser 2er-Doppel mit Finn Behlert und dem für Finn Rössle neu ins Spiel gekommenen Youngster Nico Schweizer (Bild rechts, von rechts) . Beide spielten groß auf und mit etwas Glück wäre der erste Satz an uns gegangen. Nach knapp verlorenem Tiebreak ging dann auch der zweite Satz mit 6:3 an die Gastgeber. Mit der abgelaufenen Spielrunde können unsere Bambinis absolut zufrieden sein. In der Endabrechnung reicht es für sie zu einem guten dritten Tabellenplatz.

 

O

Ergebnisse Einzel: Martin Kosinar - Luca Schweizer 6:1,6:0; Elijah Hindelang - Nils Hähnlein 6:4,5:7,10:6; Vincent Hindelang - Finn Behlert 7:5,6:0; Gioja Guerra - Finn Rössle 2:6,7:6,10:4; Ergebnisse Doppel: Martin Kosinar/Vincent Hindelang - Luca Schweizer/Nils Hähnlein 6:4,6:4; Elijah Hindelang/Ben Forster - Finn Behlert/Nico Schweizer 7:6,6:3.

 

Herren 40  Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen -  SG Herrieden 4:5

Harmonischer Abschluss der Verbandsrunde mit Herrieder Tennisfreunden - In der Schlusstabelle den 3.Platz erreicht

In den Einzeln mit 4:2 zurück - Vier Einzel wurden erst im Match-Tiebreak entschieden - Spannung bis zum letzten Ballwechsel

 

In der sehr freundschaftlich geführten Begegnung, bei der unsere Mannschaft insgesamt zehn Akteure einsetzte, kamen unsere Herrieder Tennisfreunde zu einem knappen 5:4 Erfolg über unser Herren 40 - Team. Allerdings gingen in den Einzeln drei der vier ausgespielten Match-Tiebreak an die Gäste. Sieht man vom deutlichen 2-Satzerfolg von Tino Beckler gegen Peter Heller ab, waren alle anderen Partien sehr umkämpft und zum Teil richtig eng. Während Wolfgang Roth sein schwierigstes Spiel dieser Saison knapp mit 10:8 im Match-Tiebreak gewann, mussten Dr. Klaus-Uwe Wolf mit 3:10, Johann Ederle mit 7:10 und Dr. Detlef Fuchs ebenfalls mit 7:10 passen. Günter Probst unterlag trotz heftiger Gegenwehr ebenfalls knapp mit 6:7 und 4:6. In den Doppeln wäre fast noch der Sieg gelungen. Sowohl unser 2er-Doppel mit Hans-Martin Bachmann und Frank Pötzl als auch unser 3er-Doppel mit Gerhard Schöller und Dr. Detlef Fuchs setzten sich glatt in zwei Sätzen durch. Unser Spitzendoppel mit Dr. Klaus-Uwe Wolf und Alexander Kleinert setzte sich immer wieder gut in Szene, musste sich letztendlich knapp im Tiebreak des 2.Satzes geschlagen geben.

Ergebnisse Einzel: Dr. Klaus-Uwe Wolf - Andre Meier 3:6,7:5,3:10; Wolfgang Roth - Michael Meier 4:6,7:5,10:8; Günter Probst - Mehmet Simsek 6:7,4:6; Johann Ederle - Michael Heller 2:6,7:6,7:10; Tino Beckler - Peter Heller 6:2,6:2; Dr. Detlef Fuchs - Ottmar Oeder 6:2,1:6,7:10. Ergebnisse Doppel: Dr.Klaus-Uwe Wolf/Alexander Kleinert - Andre Meier/Michael Meier 3:6,6:7; Hans-Martin Bachmann/Frank Pötzl - Mehmet Simsek/Michael Heller 6:1,6:3; Gerhard Schöller/Dr. Detlef Fuchs - Peter Heller/Ottmar Oeder 6:3,6:1.

"Mensch, is des heit wieder a durschtigs Wetter!"

V.l.: Hans-Martin Bachmann und Wolfgang Roth.

   

Damen 40  Bezirksklasse 1

TuS Feuchtwangen -  TSV Treuchtlingen 3:6

Gegen Tabellenführer sehr gut mitgehalten - 3:3 in den Einzeln - Zwei Doppel knapp verloren

Sieglinde Wolf gewinnt Spitzeneinzel mit toller Leistung - Klarer 2-Satzsieg für Inge Peschke - Carmen Schmidt erkämpfte Sieg im Match-Tiebreak

 

Unsere Damen 40, die ohne ihre beiden Spitzenspielerinnen Dr. Simone Stürzer und Claudia Wild ins Rennen gingen, brachten den ungeschlagenen Tabellenführer und Meister ein ums andere Mal ordentlich in Bedrängnis. Nach den Einzeln stand es überraschend 3:3. Im Spitzeneinzel bot Sieglinde Wolf erneut eine überragende Leistung und gewann gegen ihre um drei Leistungsklassen besser eingestufte Gegnerin souverän mit 6:3 und 6:0. Auch Inge Peschke landete einen schönen 2-Satzsieg, den sie mit vielen direkten Punkten von der Grundlinie erzielte. In einer bis zum letzten Ballwechsel ausgeglichenen und spannenden Partie wurde Carmen Schmidt für ihren tollen Einsatz mit dem 10:7 Sieg im Match-Tiebreak belohnt. Während Inge Peschke und Carmen Schmidt (Bild rechts, von links) im 3er-Doppel chancenlos waren und glatt in zwei Sätzen unterlagen, fehlte unserem gut harmonierenden 2er-Doppel mit Marianne Schülke und Regina Bischoff das Quentchen Glück zum Erfolg. Im Spitzendoppel hinterließen Sieglinde Wolf und Ludwina Pratz (Bild links, von rechts) einen guten Eindruck und verpassten im zweiten Satz knapp die Möglichkeit in den Match-Tiebreak zu kommen.

 

O

Ergebnisse Einzel: Sieglinde Wolf - Petra Lutz 6:3,6:0; Marianne Schülke - Ilona Döbler 2:6,0:6; Ludwina Pratz - Ludmilla Bartenschlager 0:6,2:6; Inge Peschke - Celia Fischer 6:4,6:0; Carmen Schmidt - Marika Aumhammer 4:6,7:6,10:7; Regina Bischoff - Brigitte Fröhlich 1:6,1:6. Ergebnisse Doppel: Wolf/Pratz - Döbler/Zürrlein 1:6,5:7; Schülke/Bischoff - Lutz/Aumhammer 6:7,4:6; Peschke/Sschmidt - Bartenschlager/Fischer 0:6,0:6.

 

7. Juli

Herren 60   Bezirksliga

TuS Feuchtwangen - TC Großgründlach  5:4

Mit dem Sieg gegen die bislang ungeschlagene Mannschaft von Großgründlach wurde der 3.Tabellenplatz gefestigt

Einen wunderschönen Tennistag mit guten Tennisfreunden verbracht - Faire Spiele auf sportlich hohem Niveau

 

Gegen die Tennisfreunde von Großgründlach schafften unseren Herren 60 auch beim dritten Aufeinandertreffen einen Sieg. Der fiel aber nach dem letztjährigen 9:0 Kantersieg diesmal äußerst knapp mit 5:4 zu unseren Gunsten aus. Beide Seiten boten gutes Tennis und die Partie stand bis zum letzten Ballwechsel unseres 2er-Doppels auf der Kippe. Rainer Treu (Bild) dominierte das Spitzeneinzel und gewann mit 6:2 und 4:0 nach Aufgabe seines Gegners. Dr. Wolfgang Kelm und Jürgen Schneider lieferten sich bis zur Aufgabe von Schneider beim Stande von 3:4 ein beherztes Match. Helmut Peschke  brachte den ersten Satz trotz dreier Satzbälle nicht nach Hause und musste sich dem sehr lauf- und spielstarken Dieter Zeitler mit 7:5 und 6:2 geschlagen geben. Erwin Krommer entschied die von langen Ballwechseln gekennzeichnete Begegnung gegen Helmut Saal mit einer guten Leistung mit 6:4 und 6:3 für sich und sorgte für die 3:1 Führung. Wenig Chancen hatte Manfred Jechnerer an Position fünf gegen den sehr sicher und variabel spielenden Hubertus Frank. Fast wäre unseren 60er Herren die 4:2 Führung in den Einzeln gelungen. Leider vergab Willy Möller in einer kampfbetonten Partie beim Stande von 9:7 im Match-Tiebreak zwei Matchbälle und unterlag letztendlich mit 11:9. In den Doppeln stellte unser Team dann den 5:4 Endstand sicher. Während dem Spitzendoppel mit Rainer Treu und Erwin Krommer ein ungefährdeter 6:0 und 6:1-Sieg gelang mussten sich Willi Lehner mit Willy Möller ebenso glatt mit 6:1 und 6:3 geschlagen geben. Auch bei unserem 2er-Doppel mit Dr. Wolfgang Kelm und Manfred Jechnerer sah es zunächst nach einem deutlichen Sieg aus, bis sich Unkonzentriertheiten einstellten. Als man sich nach einem Rückstand im Tiebreak des 2.Satzes gedanklich schon auf eine Entscheidung im Match-Tiebreak einstellte gelang doch noch der umjubelte 12:10 Sieg, der unser Team auf einen sicheren 3.Tabellenplatz bringt.

 

Ergebnisse Einzel: Rainer Treu - Josef Reichmann (w.o.) 6:2,4:0; Dr. Wolfgang Kelm - Jürgen Schneider (w.o.) 3:4; Helmut Peschke - Dieter Zeitler 5:7,2:6; Erwin Krommer - Helmut Saal 6:4,6:3; Manfred Jechnerer - Hubertus Frank 3:6,1:6; Willy Möller - Fritz Holler 6:3,1:6,9:11. Ergebnisse Doppel: Treu/Krommer - Reichmann/Scharrer 6:0,6:1; Dr.Kelm/Jechnerer - Frank/Holler 6:2,7:6; Willi Lehner/Möller - Zeitler/Uttinger 1:6,3:6.

       

Mannschaftsführer Helmut Peschke (Zweiter von rechts) begrüßt die sympathischen

Tennisfreunde vom TC Großgründlach und gibt die jeweiligen Spielpaarungen bekannt.

Sie waren am Spieltag im Einsatz: V.l.: Rainer Treu, Willy Möller, Erwin Krommer,

Manfred Jechnerer, Dr Wolfgang Kelm, Helmut Peschke und Willi Lehner.

                            

Auch im erneuten Aufeinandertreffen der alten Tennisfreunde Erwin Krommer (links) und Helmut Saal gewann Erwin nach großem Kampf mit 6:4 und 6:3.

Die Begegnung von  Willy Möller (rechts) und Fritz Holler war die spannendste

des Tages mit dem besseren Ende im Match-Tiebreak (11:9) für Fritz Holler

Manfred Jechnerer (links) war im Einzel gegen Hubertus Franz chancenlos. Dafür holte er mit Dr. Wolfgang Kelm

im 2er-Doppel gegen Hubertus und Fritz Holler den entscheidenden 5. Punkt.

Herren 30  Bezirksklasse 1

TuS Feuchtwangen - TeG Altmühlgrund  7:2

Im Entscheidungsspiel um die Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksliga erfolgreich  - 5:1 Führung in den Einzeln

Gutes Tennis geboten - Begeisterndes Spitzeneinzel zwischen Daniel Rudek und Sven Reinhardt - Peter Krommer mit Kampfgeist und Nervenstärke erfolgreich

 

In der mit Spannung erwarteten Begegnung um die Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksliga setzten sich unsere Herren 30 gegen die bis dato ebenfalls ungeschlagene Mannschaft der TeG Altmühltal deutlich mit 7:2 durch. Mit der 5:1 Führung in den Einzeln war die Partie bereits entschieden. Lediglich Daniel Rudek (Bild links) musste sich im Spitzeneinzel gegen Sven Reinhardt geschlagen geben. Beide boten den zahlreichen Zuschauern feinstes Tennis mit dem besseren Ende für Reinhardt. Spannend verlief ansonsten nur noch das Einzel von Peter Krommer (Bild rechts, links) gegen Jörg Nachtrab. Krommer, der anfangs überhaupt nicht mit der sehr defensiven Spielweise seines laufstarken Gegners zurecht kam, fand erst im 2. Satz zu seinem Spiel, gewann den Tiebreak trotz Rückstands mit großer Nervenstärke und  entschied den Match-Tiebreak abschließend klar mit 10:4 für sich. Libor Grznár machte mit seinem Gegner kurzen Prozess und gewann zweimal 6:0. Auch Florian Krommer, Uli Peschke (Bild rechts, rechts) und Volker Egerer waren die klar besseren Akteure und siegten jeweils glatt in zwei Sätzen. Während sowohl unser 2er-Doppel mit Florian und Peter Krommer als auch unser 3er-Doppel mit Uli Peschke und Volker Egerer zu deutlichen 2-Satzsiegen kamen musste sich unser Spitzendoppel mit Daniel Rudek und Libor Grznár nach erstklassigen Ballwechseln ganz knapp mit 12:10 geschlagen geben.

 

Feuchtwangen Tennis Herren 30 - Spielbericht BZK Mittelfranken

TuS Feuchtwangen – TeG Altmühlgrund 7:2                                                                   Bericht in der FLZ   von Florian Krommer

Wiederaufstieg in Bezirksliga greifbar nahe!


Bei besten äußeren Bedingungen sicherte sich das Herren 30-Team der Tennisabteilung des TuS Feuchtwangen mit einem Sieg gegen die sympathischen Gäste von der TeG Altmühlgrund souverän die Tabellenführung in der Bezirksklasse 1. Gegen die ebenfalls noch ungeschlagenen Gäste war bereits nach den Einzelbegegnungen die Entscheidung zu Gunsten der Heimmannschaft gefallen. Die erste Einzelrunde brachte durch Libor Grznar einen sehr schnellen ersten Matchpunkt für die Heimmannschaft. Gegen die druckvolle Spielanlage Grznars hatte sein Kontrahent Florian Meyer in keiner Phase der Partie etwas entgegenzusetzen. Ebenso dominierte Volker Egerer an Position 6 mit druckvollem und variablem Grundlinienspiel seine Begegnung gegen Christian Sand und errang einen ungefährdeten Zweisatzsieg. Ulrich Peschke kommt nach längerer Verletzungspause immer besser in seine gewohnt sichere Spielweise und war der klar bessere Akteur gegen Peter Weidner. In der zweiten Einzelrunde lieferten sich im Spitzeneinzel Daniel Rudek und Sven Reinhardt eine Begegnung auf höchsten Niveau mit zahlreich sehenswert herausgespielten Punkten auf beiden Seiten. Am Ende siegte Sven Reinhardt knapp in zwei Sätzen. Florian Krommer zeigte eine wiederholte konzentrierte Vorstellung und ließ gegen Oliver Ströbel mit einem fast fehlerfreien Spiel nichts anbrennen. Gegen die sehr defensive Spielweise Jörg Nachtrabs fand Peter Krommer lange nicht das passende Rezept. Erst mit dem Rücken zur Wand änderte Krommer seine Spielweise und kam mit viel sehenswerten Netzpunkten und Nervenstärke wieder zurück ins Spiel, das er letztendlich im Match-Tie Break deutlich für sich entschied. In den somit nicht mehr entscheidenden Doppelbegegnungen holten Peschke/Egerer und Krommer/Krommer zwei ungefährdete Siege. Im Spitzendoppel mussten Rudek/Grznar in einer bis zum letzten Ballwechsel spannenden Begegnung eine knappe Niederlage im Match-Tie Break hinnehmen.
Am kommenden Samstag treffen die Feuchtwanger bei ihrem letzten Auswärtsspiel auf den TC Rednitzhembach. Bereits mit einer knappen Niederlage können sich die noch ungeschlagenen Kreuzgangstädter den sofortigen Wiederaufstieg in die Bezirksliga Mittelfranken sichern.

Ergebnisse Einzel: Daniel Rudek - Sven Reinhardt 4:6,3:6; Libor Grznár - Florian Meyer 6:0,6:0; Florian Krommer - Iliver Ströbel 6:2,6:1; Uli Peschke - Peter Weider 6:2,6:1; Peter Krommer - Jörg Nachtrab 1:6,7:6,10:4; Volker Egerer - Christian Sand 6:3,6:0. Ergebnisse Doppel: Rudek/Grznár - Reinhardt/Ströbel 6:4,4:6,10:12; Florian Krommer/Peter Krommer - Meyer/Weidner 6:3,6:1; Peschke/Egerer - Nachtrab/Sand 6:1,6:3.

Damen 40  Bezirksklasse 1

TSV Kleinschwarzenlohe - TuS Feuchtwangen  4:5

3:3 in den Einzeln - Wichtiger Sieg für den Klassenerhalt - Dritter Platz ist sogar noch möglich

 

Mit zwei wichtigen Punkten kehrten unsere Damen 40 vom Auswärtsspiel in Kleinschwarzenlohe zurück und legen damit den Grundstein für den angestrebten Klassenerhalt. Die erste Spielrunde brachte zunächst einen 2:1 Rückstand. Claudia Wild sorgte mit einer guten Leistung und einem 7:6 und 6:0 Sieg für die 1:0 Führung. Marianne Schülke fand erst im zweiten Satz zu ihrem Spiel, musste sich dann aber ganz knapp im Tiebreak geschlagen geben. Carmen Schmidt spielte an Position sechs gut mit, konnte aber eine 2-Satzniederlage nicht verhindern. In Spielrunde zwei war es zunächst Dr. Simone Stürzer, die mit variantenreichem Tennis zum 2:2 ausglich. In einer Partie auf Augenhöhe behielt Sieglinde Wolf nach konzentriertem Spiel und großem Kampf knapp mit 6:4 und 7:6 die Oberhand. Nicht ganz zum Sieg reichte es für Inge Peschke, die aufopfernd kämpfte und sich am Ende knapp mit 10:6 im Match-Tiebreak geschlagen geben musste. In den Doppeln ging dann die Rechnung für unsere Damen 40 auf. Zunächst landete unser Spitzendoppel mit Dr. Simone Stürzer und Claudia Wild mit einer tollen Leistung einen glatten 2-Satzsieg. Die Niederlage unseres 3er-Doppels mit Marianne Schülke und Carmen Schmidt führte zum 4:4 Ausgleich. Nun lag es am 2er-Doppel mit Sieglinde Wolf und Inge Peschke (Bild) den 5. Punkt zu holen. In einer von vielen guten Szenen geprägten Partie stand ihnen letztendlich das Glück Pate und bescherte einen umjubelten 12:10 Erfolg im Match-Tiebreak. Mit diesem Erfolg hat sich die Mannschaft im Mittelfeld der Tabelle etabliert.

Ergebnisse Einzel: Ulla Hafner - Dr. Simone Stürzer 4:6,3:6; Martina Longree - Claudia Wild 6:7,0:6; Kerstin Lang - Sieglinde Wolf 4:6,6:7; Kerstin Steigerwald - Marianne Schülke 6:0.7:6; Ina Lebeda - Inge Peschke 6:3,3:6,10:6; Gabi Weissmantel - Carmen Schmidt 6:2,6:3. Ergebnisse Doppel: Longree/Lang - Dr. Stürzer Claudia Wild 2:6,2:6; Hafner/Lebeda - Wolf/Peschke 6:3,3:6,10:12; Steigerwald/Weissmantel - Schülke/Schmidt 7:5,6:1.

 

Herren 40  Kreisklasse 2

TeG Dombühl-Schillingsfürst - TuS Feuchtwangen  6:3

Im Spiel um die Meisterschaft und den Aufstieg unterlegen - 4:2 Rückstand in den Einzeln war vorentscheidend

 

Im wohl entscheidenden Spiel um die Meisterschaft und den Aufstieg in die Kreisklasse 1 mussten unsere Herren 40 im Derby gegen die TeG Dombühl-Schillingsfürst eine enttäuschende 6:3 Niederlage hinnehmen, wobei der 4:2 Rückstand in den Einzeln in den Doppeln nicht mehr zu aufzuholen war. Nach der ersten Spielrunde lag das Team mit 2:1 zurück. Wolfgang Roth sorgte mit gewohnt souveränem Spiel für die 1:0 Führung. Günter Probst unterlag trotz heftiger Gegenwehr in zwei Sätzen. Johann Ederle startete sicher, musste sich dann aber dem immer stärker werdenden Jürgen Pfeiffer im Match-Tiebreak mit 10:3 geschlagen geben. In der zweiten Spielrunde wurden die Weichen für den späteren Spielausgang gestellt. Zunächst sorgte Hans-Martin Bachmann mit einer überzeugenden kämpferischen und spielerischen Leistung und einem 10:3 im Match-Tiebreak für den Anschlusspunkt. Frank Pötzl und Stefan Gruber lieferten sich eine packende Partie mit vielen Höhepunkten, die Gruber mit 7:5 und 6:4 für sich entschied. Zur Schlüsselbegegnung des Spieltages wurde das Spitzeneinzel zwischen Dr. Klaus-Uwe Wolf und Harald Maul. Dr. Wolf startete überlegen und holte den 1.Durchgang glatt mit 6:1. Im Laufe der Partie kam Harald Maul stärker auf, gewann den 2.Satz und entschied auch den Match-Tiebreak mit viel Glück mit 13:11 für sich. Nach diesem 4:2 Rückstand war der Gewinn aller Doppel in weite Ferne gerückt, musste man doch bewährte Doppel aus taktischen Erwägungen heraus trennen. Und so war es lediglich dem 3er-Doppel mit Wolfgang Roth und Gerhard Schöller (Bild, von rechts) vorbehalten zu punkten. Das Spitzendoppel mit Dr. Klaus-Uwe Wolf und Günter Probst blieb mit 6:3 und 6:3 auf der Strecke. Hans-Martin Bachmann und Johann Ederle konnten die Partie einigermaßen ausgeglichen gestalten, mussten sich letztendlich aber mit 6:3 und 7:5 geschlagen geben.

O

Ergebnisse Einzel: Harald Maul - Dr. Klaus-Uwe Wolf 1:6,6:3,13:11; Jürgen Hellenschmidt - Wolfgang Roth 2:6,0:6; Thomas Krauß - Hans-Martin Bachmann 6:4,1:6,3:10; Thomas Oertl - Günter Probst 6:4,6:2; Stefan Gruber - Frank Pötzl 7:5,6:4; Jürgen Pfeiffer - Johann Ederle 3:6,6:0,10:3. Ergebnisse Doppel: Maul/Gruber - Dr. Wolf/Probst 6:3,6:3; Schmeisser/Oertl - Bachmann/Ederle 6:3,7:5; Krauß/Papke - Roth/Schöller 4:6,6:7.

6. Juli

Bambini 12 Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen - TV Leutershausen 6:0

Mit 6:2 Punkten vorne mit dabei - Gute Leistungen auf beiden Seiten - Janne Schediwy gewinnt mit starkem Spiel sein erstes Verbandsrunden-Einzel

 

Luca Schweizer zeigte im Spitzeneinzel erneut eine souveräne Leistung und gewann glatt in zwei Sätzen. Nils Hähnlein ließ seinem Gegner mit sicher vorgetragenen Grundschlägen überhaupt keine Chance und gewann zweimal 6:0. Eine sehenswerte Partie lieferte Finn Behlert an Position drei gegen die couragiert agierende Lena Rührschneck, die er mit 6:3 und 6:4 bezwang. Mit einer wirklich guten Leistung und in einer von langen Ballwechseln gekennzeichneten Partie schaffte Janne Schediwy in seinem ersten Verbandsrunden-Einzel einen schönen 6:2 und 7:5 Erfolg über den stark aufspielenden Lukas Vogel. In den Doppeln waren Luca Schweizer und Nils Hähnlein nach gutem Spiel mit 6:4 und 6:3 erfolgreich. Das 2er-Doppel harmonierte sehr gut und landete einen gut herausgespielten 6:3 und 6:1 Sieg.

Ergebnisse Einzel: Luca Schweizer - Timo Krauß 6:2,6:1; Nils Hähnlein - Marc-Aurel Wilzin 6:0,6:0; Finn Behlert - Lena Rührschneck 6:2,6:4, Janne Schediwy - Lukas Vogel 6:2,7:5. Ergebnisse Doppel: Luca Schweizer/Nils Hähnlein - Timo Krauß/Marc-Aurel  Wilzin 6:4,6:3; Finn Behlert/Nico Schweizer/Lena Rührschneck/Lukas Vogel 6:3,6:1.

 

V.l.: Finn Behlert und Lena Rührschneck lieferten sich ein begeisterndes Match mit

dem besseren Ende für Finn  Behlert.

 

Die Kids von Feuchtwangen und Leutershausen

verstanden sich prächtig und hatten viel Spaß.

4. Juli

Freizeit Herren 70 Doppelrunde Bezirksklasse 1

1.FC Gunzenhausen - TuS Feuchtwangen 1:3

 

Meisterschaft und Aufstieg nahezu perfekt

In der sehr freundschaftlich geführten Begegnung war unser Spitzendoppel mit Günther Müller und Udo Lorenz (Bild) mit zwei Siegen auch diesmal Garant für den Mannschaftserfolg. Den dritten Punkt holte unser 2er-Doppel Josef Stumpf und Uli Hruschka mit einem 6:4 und 6:3 Erfolg.

Ergebnisse Doppel 1: Siegfried Kipfmüller/Robert Gilch - Günther Müller/Udo Lorenz 1:6,2:6; Horst Springel/Günter Hetzner - Günther Müller/Udo Lorenz 3:6,6:3,6:10.

Ergebnisse Doppel 2: Werner Kress/Hans Meckel - Uli Hruschka/Karl Häberlein 6:1,6:4; Karl-Heinz Stieglitz/Hermann Denkfelder - Josef Stumpf/Uli Hruschka 4:6,3:6.

30. Juni und 1. Juli

Knaben 14   Kreisklasse 2  

TuS Feuchtwangen - FC Heilsbronn 6:0

Glückwunsch: Die Meisterschaft und den Aufstieg perfekt gemacht - Luca Schweizer setzte sich mit einer Klasseleistung im Spitzeneinzel durch

 

Nimmt man das Spiel von Luca Schweizer (Bild rechts) gegen Cedric Fries aus, das reichlich gutes Tennis mit sehenswerten Aktionen von beiden Seiten bot und das Luca nach jeweils deutlichem Rückstand in Satz eins und Satz zwei noch zu seinen Gunsten entschied, waren alle anderen Begegnungen klare Angelegenheiten für unsere Knaben 14. Das gilt sowohl für Mannschaftsführer Karl Schweizer als auch für Stefan Barani und Luca Rühl. Eine gute Leistung bot auch diesmal Niklas Rössle, der im 2er-Doppel mit Stefan Barani zu einem überzeugenden 2-Satzerfolg kam. Mit diesem Sieg schließen unsere Knaben mit 7:1 Punkten die Saison ab und sichern sich dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und ohne Niederlage die Meisterschaft und den Aufstieg in die Kreisklasse 1.

Ergebnisse Einzel: Luca Schweizer - Cedric Fries 7:6,6:4; Karl Schweizer - Lukas Mach 6:0,6:0; Stefan Barani - Marius Hofmockel 6:0,6:0; Luca Rühl - Colin Fries 6:0,6:1. Ergebnisse Doppel: Luca Schweizer/Karl Schweizer - Lukas Mach/Marius Hofmockel 6:0,6:3; Stefan Barani/Niklas Rössle - Colin Fries/Elias Mach 6:1,6:1.

 

Sie waren heuer im Knaben 14  - Team erfolgreich:

Finn Rössle, Niklas Rössle, Stefan Barani, Luca Rühl,

Luca Schweizer und Karl Schweizer. Es fehlt Alexander Kallina.

   

Damen   Kreisklasse 1  

TC Bad Windsheim - TuS Feuchtwangen 7:2

Glück stand nicht Pate: Alle vier Match-Tiebreak gingen an Bad Windsheim  - 5:1 Rückstand in den Einzeln - Mit 4:4 Punkten im Mittelfeld der Tabelle

 

Im Spiel gegen den Tabellenführer wäre bei etwas Glück sogar eine Überraschung möglich gewesen, endeten sowohl drei Einzel und ein Doppel jeweils knapp zu Gunsten der Gastgeber im Match-Tiebrak. In einer taktisch und spielerisch hochstehenden Partie war Dr. Simone Stürzer (Bild rechts) die Erste, die eine ganz knappe Niederlage mit 11:9 im Match-Tiebreak hinnehmen musste. Ihr folgte Sarah Behlert, die ebenfalls gutes Tennis bot und im Match-Tiebreak gar mit 13:11 das Nachsehen hatte. Chancenlos hingegen waren Silvia Möbus an Position fünf und Carina Kreutzmann an Position sechs gegen ihre jeweils um acht Leistungsklassen besser eingestuften Gegnerinnen. Im Spitzeneinzel begeisterte Kerstin Bernhard (Bild links) mit blitzsauberem Spiel und holte mit einem klaren 2-Satzerfolg den ersten Punkt für das Team. Claudia Wild knüpfte an die zuletzt gezeigten guten Leistungen an, wurde aber nicht für ihren großen Einsatz belohnt. Auch sie musste sich im Match-Tiebreak mit 10:6 geschlagen geben. In den folgenden Doppeln waren Kerstin Bernhard und Silvia Möbus im Spitzendoppel ebenfalls wieder nahe am Sieg dran. In einer bis zum letzten Ballwechsel spannenden Partie ging auch dieser Match-Tiebreak mit 10:6 an die Bad Windsheimer. Während unser Erfolgsdoppel mit Claudia Wild und Sarah Behlert diesmal klar unterlag, verkürzte unser 3er-Doppel mit Dr. Simone Stürzer und Carina Kreutzmann mit ihrem dritten Sieg in Folge auf 2:7. Schade, unsere Damen hätten dem Spielverlauf nach ein besseres Ergebnis verdient.

 

O

Ergebnisse Einzel: Alexandra Suhr - Kerstin Bernhard 4:6,1:6; Sarah Nolde - Dr. Simone Stürzer 6:7,6:4,11:9; Nadine Schönstein - Claudia Wild 6:2,3:6,10:6; Julia Schmidt - Sarah Behlert 6:1,6:7,13:11; Michelle Geißbarth - Silvia Möbus 6:2,6:2; Tina Leitner - Carina Kreutzmann 6:0,6:0. Ergebnisse Doppel: Sarah Nolde/Anna Zechmeister - Claudia Wild/Sarah Behlert 6:1,6:1; Nadina Schönstein/Theresa Dommel - Dr. Simone Stürzer/Carina Kreutzmann 2:6,2:6.

Herren   Kreisklasse 2  

TuS Feuchtwangen - SV Pfeil Burk 1:8

Abstieg in die Kreisklasse 3 ist besiegelt - Jan Bischoff holte den Ehrenpunkt  - Rainer Weber unterliegt nach gutem Spiel im Match-Tiebreak

 

Gegen den im Kampf um die Meisterschaft und den Aufstieg gut im Rennen liegenden SV Pfeil Burk gab es im Derby mit dem in die Begegnung gehenden TuS-Aufgebot nichts zu holen. In der Endabrechnung belegen unsere Herren mit 0:12 Punkten somit den letzten Tabellenplatz und spielen nächste Saison in der Kreisklasse 3. Den Ehrenpunkt schaffte Jan Bischoff (Bild) mit einer starken Leistung gegen Max Dannenbauer, den er mit 6:2 und 7:5 bezwang. Nahe am Sieg vorbei schrammte mit der besten Saisonleistung Rainer Weber, der sich mit Namenskollegen Jens Weber eine bis zum letzten Ballwechsel spannende und gut geführte Partie lieferte, sich aber leider knapp mit 10:8 im Match-Tiebreak geschlagen geben musste. Auch in den Doppeln setzte sich die Überlegenheit der Gäste fort. Sowohl für unser Spitzendoppel mit Kai Bischoff und Alexander als auch für unser 3er-Doppel mit Günter Probst und Rainer Weber gab es klare 2-Satzniederlagen. Lediglich unser 2er-Doppel mit Markus Pflanz und Jan Bischoff konnte die Begegnung einigermaßen ausgeglichen gestalten. Trotz einer 5:1 Führung im ersten Satz reichte es am Ende nur zu einem 6:7 und 1:6.

Ergebnisse Einzel: Markus Pflanz - Tobias Weber 1:6,2:6; Günter Probst - Gregor Früh 3:6,1:6; Kai Bischoff - Benjamin Fischer 2:6,0:6; Alexander Kleinert - Tobias Weiermann 1:6,1:6; Rainer Weber - Jens Weber 4:6,2:6,8:10; Jan Bischoff - Max Dannenbauer 6:2,7:5. Ergebnisse Doppel: Kai Bischoff/Kleinert - Früh Weiermann 3:6,2:6; Pflanz/Jan Bischoff - Tobias Weber/Dannenbauer 6:7,1:6; Probst/Weber - Fischer/Jan Bischoff 2:6,2:6.

 

Herren 60   Bezirksliga  

TSV Behringersdorf - TuS Feuchtwangen 1:8

Alle Einzel gingen an uns - Rainer Treu mit Glanzvorstellung im Spitzeneinzel - Nun Tabellendritter

 

Gegen die nicht in stärkster Besetzung angetretenen Behringersdorfer kamen unsere Herren 60 zu einem überlegenen 8:1 Sieg, wobei die Begegnung bereits nach den Einzeln entschieden war. Eine interessante Partie entwickelte sich zwischen Dr. Wolfgang Kelm und dem nicht einfach zu spielenden Harald Pechmann, der mit extrem geschnittenen Bällen immer wieder punkten konnte. Am Ende gab es aber einen glatten 2-Satzsieg für Dr. Kelm. Erwin Krommer hatte keine Mühe und besiegte seinen laufstarken Gegner ebenfalls deutlich. Der 3.Punkt ging dann kampflos an uns, da der Gegner von Willy Möller wegen einer Verletzung nicht antrat. In der zweiten Spielrunde sorgte Manfred Jechnerer mit gutem Spiel von der Grundlinie und einem ungefährdeten 2-Satzerfolg für einen weiteren Punkt. Helmut Peschke beherrschte seinen Gegner mit variablem Spiel und sorgte für die 5:0 Führung. Im Spitzeneinzel lieferten sich Rainer Treu und Helmut Stiegler (Bild von rechts) eine sehenswerte Partie, die Rainer Treu nach langen Ballwechseln und knapp 2-stündigem Kampf mit 6:4 und 6:2 gewann. In den anschließenden Doppeln holten Dr. Wolfgang Kelm mit Manfred Jechnerer und Helmut Peschke mit Willy Möller die weiteren Punkte. Das 1er-Doppel ging kampflos an die Gastgeber.

Ergebnisse Einzel: Helmut Stiegler - Rainer Treu 4:6,2:6; Harald Pechmann - Dr. Wolfgang Kelm 1:6,3:6; Hans-Werner Arnold - Helmut Peschke 3:6,2:6; Peter Hille - Erwin Krommer 2:6,0:6; Dieter Lotte - Manfred Jechnerer 1:6,2:6; Walter Stehlig (w.o.) - Willy Möller 0:6,0:6; Ergebnisse Doppel: Stiegler/Stehlig - Treu (w.o.) /Krommer  6:0,6:0; Pechmann/Lotter 6:7,4:6; Arold/Hille - Peschke/Möller 6:7,0:6.

 

Herren 30   Bezirksklasse 1

TuS Feuchtwangen - MTC Wassertrüdingen 7:2

5:1 Führung in den Einzeln - Mit 10:0 Punkten Tabellenführer - Nächste Woche geht es gegen TeG Altmühlgrund um den Aufstieg

 

Im Derby gelang unseren Herren 30 gegen die Tennisfreunde vom MTC Wassertrüdingen ein weiterer wichtiger Sieg in Richtung Meisterschaft und Aufstieg. Die 5:1 Führung in den Einzeln wurde allerdings hart erkämpft, setzten sich doch Uli Peschke (Bild links) und Peter Krommer (Bild rechts) jeweils nach verlorenem 1.Satz erst im Match-Tiebreak durch. Uli Peschke dominerte gegen Jörg Meierhuber ab Satz zwei das Spielgeschehen und gewann sicher 6:1 und 10:2. Peter Krommer sicherte sich den 2.Satz gegen Jochen Heinz mit 7:5 und führte im Match-Tiebreak bereits mit 9:3, bevor er dann den Sack mit 10:8 zumachte. Im Spitzenspiel musste Daniel Rudek gegen den stark aufspielenden Stefan Steingruber alles geben, um sich am Ende mit 6:4 und 7:5 durchzusetzen. Gutes Tennis zeigte wiederum Libor Grznár, der gegen Peter Magula zu einem verdienten 2-Satzsieg kam. Die beste Leistung seit einiger Zeit bot an Position drei Florian Krommer, der mit tollen Ballwechseln glänzte und Daniel Streitenberger souverän mit 6:1 und 6:3 niederhielt. Eine Partie auf Augenhöhe lieferten sich auch Volker Egerer und Marcus Stephan an Position sechs. Am Ende musste sich Volker Egerer knapp mit 6:4 und 7:5 geschlagen geben. In den Doppeln setzten sich sowohl Uli Peschke mit Peter Krommer als auch Florian Krommer mit Volker Egerer klar in zwei Sätzen durch. Eine sehenswerte Partie zeigten Daniel Rudek und Libor Grznár im Spitzendoppel gegen Daniel Streitenberger und Jörg Meierhuber, die mit 10:6 im Match-Tiebreak knapp an die Gäste ging. Am kommenden Wochenende soll gegen den bislang auch ungeschlagenen TeG Altmühlgrund die Meisterschaft gesichert werden.

 
 

 

Ergebnisse Einzel: Daniel Rudek - Stefan Steingruber 6:4,7:5; Libor Grznár - Peter Magula 6:4,6:0; Florian Krommer - Daniel Streitenberger 6:1,6:3; Uli Peschke - Jörg Meierhuber 4:6,6:1,10:2; Peter Krommer - Jochen Heinz 2:6,7:5,10:8; Volker Egerer - Marcus Stephan 4:6,5:7. Ergebnisse Doppel: Daniel Rudek/Libor Grznár - Daniel Streitenberger/Jörg Meierhuber 7:5,4:6,6:10; Uli Peschke/Peter Krommer - Stefan Steingruber/Marcus Stephan 6:2,6:2; Florian Krommer/Volker Egerer - Peter Magula/Jochen Heinz 6:2,6:0.

29. Juni

Bambini 12   Kreisklasse 2

TeG Altmühlgrund 2 - TuS Feuchtwangen 0:6

 

Alle Spielen gingen glatt an unsere Bambinis

Mit 4:2 Punkten nun auf dem 3. Tabellenplatz

Sieht man vom ersten Satz von Luca Schweizer im Spitzeneinzel gegen Benjamin Schoenian ab, den er im Tiebreak für sich entschied, waren alle weiteren Einzel und alle Doppel eine klare Angelegenheit für unsere Bambinis, die nun mit 4:2 Punkten auf dem 3. Tabellenplatz liegen.

Ergebnisse Einzel: Benjamin Schoenian - Luca Schweizer 6:7,2:6; Tom Reinert - Nils Hähnlein 0:6,0:6; Sebastian Heinz - Finn Rössle 0:6,3:6; Tim Fritzsche - Nico Schweizer 0:6,0:6. Ergebnisse Doppel: Schoenian/Heinz - Luca Schweizer/Hähnlein 0:6,0:6; Reinert/Fritzsche - Rössle/Nico Schweizer 1:6,0:6.

Bild von links: Nils Hähnlein und Luca Schweizer freuen sich über ihre Erfolge im Einzel und im Doppel.

 

23. und 24.Juni

Damen  Kreisklasse 1

TSV Flachslanden - TuS Feuchtwangen 4:5

3:0 Rückstand in den Einzeln egalisiert - Tenniskrimi endete mit einem glücklichen Sieg - Dr. Jeanette Kelm musste verletzt aufgeben

 

In einer von Höhen und Tiefen gekennzeichneten  Begegnung gelang unseren Damen im Kampf um den Klassenerhalt ein wichtiger 5:4 Erfolg in Flachslanden. Nach der ersten Spielrunde lag das Damenteam fast aussichtslos mit 3:0 zurück, wobei die zuletzt sehr erfolgreiche Dr. Jeanette Kelm an Position vier beim Stande von 1:2 verletzt aufgeben musste und somit auch in den Doppeln nicht zur Verfügung stand. Dr. Simone Stürzer kämpfte sich nach verlorenem 1.Satz ins Spiel zurück und entschied den 2.Satz klar für sich. Der Match-Tiebreak ging dann jedoch trotz guter Aktionen mit 10:6 an ihre Gegnerin. Nachdem auch Carina Kreutzmann an Position sechs mit 6:2 und 6:4 verlor, lagen nun alle Hoffnungen auf der zweiten Spielrunde. Im Spitzeneinzel holte zunächst Kerstin Bernhard in einer sehenswerten Partie und einem klaren 10:4 Sieg im Match-Tiebreak den ersten Punkt und leitete die Wende ein. Claudia Wild, derzeit in bestechender Form, ließ ihrer Gegnerin überhaupt keine Chance und verkürzte auf 2:3.  Ihre beste Saisonleistung zeigte Sarah Behlert und sorgte mit einem ungefährdeten 2-Satzerfolg für den wichtigen 3:3 Ausgleich, der nun wieder Optimismus in den Doppeln aufkommen ließ. Mit einer taktischen 7er-Aufstellung sollte nun der Gesamtsieg sicher gestellt werden. Die Gastgeberinnen wollten die Punkte im 1er- und 2er-Doppel holen, unserer Damen hingegen im 2er- und 3er-Doppel. Während Im Spitzendoppel Kerstin Bernhard und die neu ins Spiel genommene Regina Bischoff völlig chancenlos waren konnte unser 3er-Doppel mit Dr. Simone Stürzer und Carina Kreutzmann einen überlegenen 2-Satzsieg verbuchen und zum 4:4 ausgleichen. Spannung pur und viele starke Szenen auf beiden Seiten gab es dann allerdings im Spiel entscheidenden 2er-Doppel, das die gut eingespielten Claudia Wild und Sarah Behlert (Bild, von links) im Herzschlagfinale und viel umjubelt mit 11:9 im Match-Tiebreak gewannen.

Ergebnisse Einzel: Daniela Lang - Kerstin Bernhard 4:6,6:3,4:10; Julia Schmidt - Dr. Simone Stürzer 6:3,0:6,20:6; Hannah Birkmann - Claudia Wild 3:6,1:6; Lena Möbus - Dr. Jeanette Kelm (w.o.) 2:1; Karin Häßlein - Sarah Behlert 3:6,2:6; Laura Schöner - Carina Kreutzmann 6:2,6:4. Ergebnisse Doppel: Lang/Schmidt - Bernhard/Regina Bischoff 6:1,6:3; Birkmann/Möbus - Wild/Behlert 4:6,7:6,9:11; Häßlein/Schöner - Dr. Stürzer/Kreutzmann 0:6,1:6.

 

Herren 30   Bezirksklasse 1

TC RW Eichstätt 2 - TuS Feuchtwangen 0:9

Begegnung war bereits nach den Einzeln entschieden - Mit 8:0 Punkten klarer Tabellenführer - Weiterhin auf Aufstiegskurs

 

Einen überlegenen 9:0 Kantersieg landeten unsere Herren 30 auswärts gegen die 2. Mannschaft vom TC RW Eichstätt und setzten damit ihre Siegesserie fort. In den Einzeln war lediglich die Begegnung zwischen Libor Grznár und Julian Holzhäuser umkämpft. Nach verlorenem 1. Satz fand Libor gegen den defensiv sehr sicher agierenden Julian Holzhäuser besser ins Spiel, entschied den 2. Satz deutlich und den anschließenden Match-Tiebreak knapp mit 10:6 für sich. Auch in den Doppeln setzte sich die Überlegenheit unserer 30er Herren fort. Das Spitzendoppel mit Daniel Rudek und Libor Grznár gewann zweimal 6:1. Das 2er-Doppel der Gastgeber spielte zunächst stark auf, so dass Uli Peschke und Volker Egerer im ersten Satz knapp im Tiebreak erfolgreich waren. Der zweite Satz war dann eine klare Angelegenheit für Uli und Volker. Den 9:0 Endstand stellte unser 3er-Doppel Florian Krommer und Christian Lechner mit einem gut heraus gespielten 2-Satzsieg sicher.

Ergebnisse Einzel: Leonhard Laumeier - Daniel Rudek 3:6,3:6; Julian Holzhäuser - Libor Grznár 7:5,1:6,6:10; Frank Stachel - Florian Krommer 1:6,3:6; Sven Schwabenthal - Ulrich Peschke 1:6,1:6; Josef Frey - Volker Egerer 5:7,0:6; Mario Babin - Christian Lechner 3:6,4:6. Ergebnisse Doppel: Holzhäuer/Schwabenthal - Rudek/Grznár 1:6,1:6; Laumeier/Frey - Peschke/Volker Egerer 6:7,2:6; Stachel/Babin - Florian Krommer/Lechner 4:6,3:6.

 

Uli Peschke war im Einzel und

im Doppel erfolgreich.

V.l.: Volker Egerer und Florian Krommer

Damen 40   Bezirksklasse 1

TuS Feuchtwangen - TSV Ochenbruck 3:6

4:2 Rückstand in den Einzeln konnte in den Doppeln nicht wettgemacht werden - Mit 4:4 Punkten Tabellendritter

 

Da lediglich zwei Einzelsiege gegen die spielstarken Ochenbruckerinnen gelangen, war die Niederlage in den Doppeln auch nicht mehr abzuwenden. Im Spitzeneinzel glänzte einmal mehr Claudia Wild und bezwang die um zwei Leistungsklassen besser eingestufte Kerstin Lorenz mit gut vorgetragenen variablen Schlägen glatt in zwei Sätzen. Große Moral bewies Sieglinde Wolf in ihrem Einzel an Position zwei gegen die mit unglaublichen Vorhandpeitschen agierende Dagmar Krehan. Mit großem Kampfeswillen gelang ihr ein knapper aber verdienter 6:4 und 7:5 Erfolg. Marianne Schülke fand gegen ihre Gegnerin nicht richtig ins Spiel und unterlag zweimal 6:2. Knapp an einem Sieg vorbei schrammte Mannschaftsführerin Ludwina Pratz, die trotz starkem Auftritt leider unglücklich unterlag. Rita Schidek startete furios und ließ ihrer um vier Leistungsklassen besser eingestuften Gegnerin im 1.Satz überhaupt keine Chance. Doch dann kippte das Spiel und ihre Gegnerin holte sich den 2.Satz und den Match-Tiebreak deutlich mit 10:4. Margitta Ebner-Krischke war gegen ihre sehr sicher agierende und ebenfalls vier Leistungsklassen besser eingestufte Gegnerin chancenlos und verlor glatt. In den Doppeln konnte nur das Spitzendoppel mit Claudia Wild und Inge Peschke (Bild links, von rechts) punkten, das eine Reihe von Spielzügen souverän abschloss. Während sich das 3er-Doppel mit Marianne Schülke und Rita Schidek (Bild rechts, von links) deutlich geschlagen geben musste, hatte unser sehr gut harmonierendes 2er-Doppel mit Sieglinde Wolf und Ludwina Pratz vor allem im 1.Satz leider nicht das nötige Glück um zu einem Erfolg zu kommen.

 
 

 

Ergebnisse Einzel: Claudia Wild - Kerstin Lorenz 6:3,6:2; Sieglinde Wolf - Dagmar Krehan 6:4,7:5; Marianne Schülke - Brigitte Schmidt 2:6,2:6; Ludwina Pratz - Anneliese Schlotter 2:6,6:7; Rita Schidek - Brigitte Danner 6:0,1:6,4:10; Margitta Ebner-Krischke - Dagmar Pechar 0:6,2:6. Ergebnisse Doppel: Wild/Inge Peschke - Lorenz/Danner 6:2,6:4; Wolf/Pratz - Krehan/Schlotter 6:7,3:6; Schülke/Pratz - Schmidt/Pechar 2:6,0:6.

Herren Kreisklasse 2

TeG Altmühlgrund - TuS Feuchtwangen 7:2

 

4:2 Rückstand nach den Einzeln - Mit 0:10 Punkten weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz

Abstieg ist nahezu nicht mehr zu verhindern

Während TeG Altmühlgrund ihre Aufstiegschancen wahrten, mussten unsere Herren eine weitere bittere Niederlage einstecken, die wohl den Abstieg aus der Kreisklasse 2 bedeutet. In den Einzeln holten lediglich Tino Beckler mit einem knapp erkämpften 10:7 Sieg im Match-Tiebreak sowie Mannschaftsführer Pierre Glatter (Bild), der mit einer starken Leistung einen deutlichen 2-Satzerfolg landete, die Punkte. Ganz nahe an einem Sieg war Alexander Kleinert, der sich nach gutem Spiel leider ganz knapp mit 11:9 im Match-Tiebreak geschlagen geben musste. Alle anderen Partien gingen mehr oder weniger deutlich an die Gastgeber.

Ergebnisse Einzel: Sven Reinhardt - Nicolas Pötzl 6:2,6:1; David Lugert - Markus Pflanz 6:1,6:0; Stefan Leithner - Tino Beckler 6:2,4:6,7:10; Jonas Renner - Kai Bischoff 6:2,6:1; Andranik Aristakesyan - Alexander Kleinert 2:6,6:1,11:9; Dominik Schmidt - Pierre Glatter 0:6,2:6.

Ergebnisse Doppel: Reinhardt/Lugert - Pötzl/Beckler 6:0,6:0; Leithner/Renner - Pflanz/Glatter 7:5,6:4; Aristakesyan/Schmidt - Weber/Bischoff 7:6,6:3.

22. Juni

Bambini 12 Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen  - TC Bad Windsheim 1:5

Gegen starkes Gästeteam chancenlos -  Nico Schweizer holte mit einer guten Leistung den Ehrenpunkt

 

Gegen das starke Gästeteam standen unsere Bambinis auf verlorenem Posten, zumal unser 2er Nils Hähnlein kurzfristig ausgefallen war. Im Spitzeneinzel fand Luca Schweizer gegen den überlegen agierenden Fabian Strebel überhaupt nicht ins Spiel und verlor zweimal 6:0. Ähnlich erging es Finn Behlert, der gegen das druckvolle Spiel von Rafael Schwarz nichts ausrichten konnte und ebenfalls glatt in zwei Sätzen unterlag. Finn Rössle zeigte seine beste Saisonleistung, wurde aber für seinen überragenden Einsatz leider nicht belohnt. In einem von langen Ballwechseln gekennzeichneten Spiel musste er sich im Match-Tiebreak mit 10:4 geschlagen geben. Seinen ersten Sieg und damit den Ehrenpunkt für die Mannschaft errang unser Youngster Nico Schweizer mit einer guten Leistung und einem verdienten 2-Satzerfolg. In den Doppeln setzte sich die Überlegenheit der Bad Windsheimer fort. Das Spitzendoppel mit Luca und Nico Schweizer (Bild links, von links) ging glatt an die Gäste. Unser 2er-Doppel mit Finn Behlert und Finn Rössle (Bild rechts, von rechts) konnte die Partie zwar ausgeglichen gestalten, unterlag dann aber in zwei Sätzen.

Ergebnisse Einzel: Luca Schweizer - Fabian Strebel 0:6,0:6; Finn Behlert - Rafael Schwarz 0:6,1:6; Finn Rössle - Luis Weiß 3:6,6:4,4:10; Nico Schweizer - Leo Schürmer 6:2,6:4. Ergebnisse Doppel: Luca Schweizer/Nico Schweizer - Rafael Schwarz/Luis Weis 0:6,0:6; Finn Behlert/Finn Rössle - Fabian Strebel/Leo Schürmer 2:6,4:6.

 

 

16. und 17.Juni

Herren 40  Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen - TSV Dinkelsbühl 9:0

6:0 Führung in den Einzeln - Mit 8:0 Punkten klarer Tabellenführer - Sehr gute Aufstiegschancen

 

Mit dem unerwartet deutlichen 9:0 Sieg im Derby gegen Dinkelsbühl sind unsere Herren 40 dem Ziel Meisterschaft und Aufstieg einen großen Schritt näher gekommen.  Nach überlegenen 2-Satzsiegen von Wolfgang Roth, Hans-Martin Bachmann, Alexander Kleinert (Bild links) und Gerhard Schöller führte die Mannschaft schnell mit 4:0. Im Spitzeneinzel setzte sich Dr. Klaus-Uwe Wolf nach großartigem Kampf gegen den spielstarken Stefan Lateier knapp mit 10:8 im Match-Tiebreak durch. Ähnlich eng und bis zum letzten Ballwechsel umkämpft und spannend war die Partie von Günter Probst (Bild rechts) gegen Frank Gehring, die Günter Probst im Match-Tiebreak knapp mit 10:7 für sich entschied. Die anschließenden Doppel mit Hans-Martin Bachmann/Johann Ederle, Wolfgang Roth/Gerhard Schöller und Günter Probst/Alexander Kleinert gingen ebenfalls an uns.

Ergebnisse Einzel: Dr. Klaus-Uwe Wolf - Stefan Lateier 6:2,2:6,10:8; Wolfgang Roth - Stefan Wieser 6:1,6:0; Hans-Martin Bachmann - Armin Killinger 6:0,6:3; Günter Probst - Frank Gehring 6:2,5:7,10:7; Alexander Kleinert - Achim Regenhardt 6:2,6:1; Gerhard Schöller - Klaus Lindenmeier (w.o.) 1:0. Ergebnisse Doppel: Bachmann/Ederle - Wieser/Killinger 7:5,6:4; Roth/Schöller - Lateier/Regenhardt 6:2,7:6; Probst/Kleinert - Gehring/Lindenmeier (w.o.) 1:0.

 

Damen  Kreisklasse 1

TSV Dürrwangen - TuS Feuchtwangen 2:7

Alle sechs Einzel gingen an uns - Vier Spiele wurden im Match-Tiebreak entschieden - Zwei wichtige Punkte für den Klassenerhalt

 

Im zweiten Saisonspiel sicherten sich unsere Damen im Derby gegen Dürrwangen zwei wichtige Punkte für den Klassenerhalt. Dabei war die Partie bereits nach den Einzeln entschieden, die alle von uns gewonnen wurden. Im Spitzeneinzel kam es zu einer harten, von langen Ballwechseln gekennzeichneten Partie zwischen Kerstin Bernhard und Laura Däubler, die Kerstin letztendlich im Match-Tiebreak klar mit 10:4 für sich entschied. In der Begegnung zwischen Dr. Simone Stürzer und Rita Geißler war es nur im ersten Satz eng. Nach 7:6 ging Satz Nummer zwei klar an Simone. Claudia Wild setzte ihre Gegnerin permanent unter Druck und landete einen schönen 2-Satzsieg. Eine ganz enge und bis zuletzt spannende Partie lieferte Sarah Behlert, die für ihren kämpferischen Einsatz mit einem 10:8 Erfolg im Match-Tiebreak belohnt wurde. Silvia Möbus spielte sehr konzentriert und war glatt in zwei Sätzen erfolgreich, genau so wie Carina Kreutzmann, die mit einer guten Leistung zu ihrem ersten Einzelsieg kam. In den Doppeln unterlag sowohl das Spitzendoppel mit Kerstin Bernhand und Silvia Möbus (Bild, von vorne) als auch das 2er- Doppel mit Claudia Wild und Sarah Behlert jeweils im Match-Tiebreak mit 10:6. Das 3er-Doppel mit Dr. Simone Stürzer und Carina Kreutzmann hingegen kam nach starken Ballwechseln zu einem ungefährdeten 2-Satzsieg.

Ergebnisse Einzel: Laura Däubler - Kerstin Bernhard 6:4,6:7,4:10; Rita Geißler - Dr. Simone Stürzer 6:7,1:6; Carmen Wundt - Claudia Wild 5:7,1:6; Julia Beck - Sarah Behlert 3:6,7:6,8:10; Doris Zahner - Silvia Möbus 4:6,1:6; Jutta Szczygiol - Cartina Kreutzmann 1:6,4:6. Ergebnisse Doppel: Däubler/Wundt - Bernhard/Möbus 0:6,6:3,10:6; Geißler/Beck - Wild/Behlert 6:3,3:6,10:6; Zahner/Szczygiol - Dr. Stürzer/Kreutzmann 2:6,2:6.

Damen 40  Bezirksklasse 1

DJK Titting - TuS Feuchtwangen  5:4

In den Einzeln mit 4:2 zurück -  In den Doppeln wäre fast noch der Sieg gelungen  - Beide Teams boten gutes Tennis

O

 

In einer bis zum letzten Ballwechsel spannenden Partie mussten sich unsere Damen 40 äußerst knapp mit 5:4 geschlagen geben. Nach der ersten Spielrunde gab es zunächst eine beruhigende 2:1 Führung. Claudia Wild setzte ihre Erfolgsserie mit einem souverän herausgespielten 2-Satzsieg fort. Mannschaftsführerin Ludwina Pratz spielte gut mit, musste sich aber letztendlich mit 6:4 und 6:3 geschlagen geben. Mit einer starken Leistung erkämpfte sich Sieglinde Wolf den 2.Satz und blieb auch im Match-Tiebreak mit 10:7 erfolgreich. Im Spitzeneinzel traf Dr. Simone Stürzer auf die sehr laufstarke und sicher agierende Karin Pfaller. In einer hochklassigen und von langen Ballwechseln gekennzeichneten Partie musste Simone trotz einiger erspielter Vorteile den ersten Satz im Tiebreak abgeben. Der 2.Satz ging dann glatt an Karin Pfaller. Regina Bischoff konnte nur den 2.Satz ausgeglichen gestalten und unterlag mit 6:1 und 6:4. In der Schlüsselbegegnung des Tages sah es lange Zeit nach einem klaren Sieg für Inge Peschke aus, die ihre Gegnerin bis zum Stande von 5:3 und 40:15 im 2. Satz mit druckvollem Grundlinienspiel klar beherrschte. Nach insgesamt drei knapp vergebenen Matchbällen kippte das Spiel und der zweite Satz und der Match-Tiebreak ging mit 10:6 an ihre Gegnerin. In den Doppeln kam dann nochmals große Spannung auf. Während das Spitzendoppel mit Dr. Simone Stürzer und Claudia Wild erwartungsgemäß an uns ging, kam der 7:5 und 6:1 Erfolg des gut harmonierenden 2er-Doppels mit Sieglinde Wolf und Regina Bischoff schon etwas überraschend. Das 3er-Doppel mit Ludwina Pratz und Inge Peschke fand erst im zweiten Satz so richtig ins Spiel und hatte dort einfach nicht das Quentchen Glück um wenigstens in den Match-Tiebreak zu kommen.

Ergebnisse Einzel: Karin Pfaller - Dr. Simone Stürzer 7:6,6:2; Anke Uhl - Claudia Wild 1:6,2:6; Irmgard Bauer - Sieglinde Wolf 6:2,1:6,7:10; Franziska Branner - Ludwina Pratz 6:4,6:3; Anneliese Haas - Inge Peschke 1:6,7:6,10:6; Franziska Schneider-Laumeyer - Regina Bischoff 6:1,6:4. Ergebnisse Doppel: Uhl/Elisabeth Gutmann - Dr.Stürzer/Wild 3:6,2:6; Bauer/Schneider-Laumeyer - Wolf/Bischoff 5:7,1:6, Branner/Haas - Pratz/Peschke 6:2,6:4.

Im Einsatz waren vorne von links: Claudia Wild und

Dr. Simone Stürzer; hinten von links: Regina Bischoff, Ludwina Pratz und Inge Peschke. Es fehlt Sieglinde Wolf.

   

Knaben 14  Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen - TV Leutershausen 3:3

 

3:1 Führung in den Einzeln reichte nicht zum Sieg

Ausfall von Alexander Kallina im Doppel war wohl Spiel entscheidend

Alle vier Einzel waren ausgeglichen und hart umkämpft. Während Mannschaftsführer Karl Schweizer im Spitzeneinzel nach guten Ballwechseln im Match-Tiebreak aber deutlich mit 10:1 unterlag, konnte Stefan Barani seinen Gegner nach hartem Kampf ganz knapp im Match-Tiebreak mit 11:9 bezwingen. Alexander Kallina entschied nach zwei gut geführten Sätzen das Spiel für sich und brachte das Team mit 2:1 in Führung, die Luca Rühl mit großem Einsatz auf 3:1 aufbaute. In den nun folgenden Doppeln mussten unsere Knaben auf den verletzten Alexander Kallina verzichten. Für ihn kam der Bambinispieler Finn Rössle ins Spiel, der zusammen mit seinem Bruder Niklas im 2er-Doppel eine starke Leistung zeigte und die nach schönen Ballwechseln leider knapp mit 6:3 und 7:5 unterlagen. Da sich auch das starke Gästedoppel zeimal mit 6:3 gegen Karl Schweizer und Stefan Barani durchsetzte, endete die Begegnung 3:3 unentschieden.

Ergebnisse Einzel: Karl Schweizer - Lukas Zinßel 6:3,3:6,1:10; Stefan Barani - Louis Ballheim 6:3,4:6,11:9; Alexander Kallina - Samuel Mayer 6:4,6:4; Luca Rühl - Jonas Rieger 6:4,6:4; Ergebnisse Doppel: Schweizer/Barani - Zinßel/Rieger 3:6,3:6; Niklas Rössle/Finn Rössle - Ballheim/Mayer 3:6,5:7.

 

09. und 10.Juni

Damen Kreisklasse 1

TuS Feuchtwangen  - TSV Ansbach 1:8

In den Einzeln bereits mit 5:1 zurück -  Lediglich Dr. Jeanette Kelm mit einer taktisch und spielerisch starken Leistung erfolgreich

 

Gegen die Damenmannschaft des TSV Ansbach, die sich in dieser Saison mit einigen spielstarken Spielerinnen von FC Sachsen enorm verstärkt haben, standen unsere Damen auf verlorenem Posten. Lediglich Dr. Jeanette Kelm gelang an Position vier ein bemerkenswerter Sieg gegen Anne Steger. In der von langen Ballwechseln gekennzeichneten Partie fand sie nach verlorenem ersten Satz das richtige Rezept, beschäftigte ihre Gegnerin mit variantenreichem Spiel und entschied am Ende den Match-Tiebreak mit 10:6 zu ihren Gunsten. Einigermaßen ausgeglichen gestaltete sich darüber hinaus das Einzel von Sarah Behlert, das mit 6:3 und 6:4 an ihre Gegnerin ging und das Spiel von Dr. Simone Stürzer gegen Sophia Frank, in dem im zweiten Satz durchaus mehr möglich gewesen wäre.

Ergebnisse Einzel: Kerstin Bernhard - Isabel Kolb 1:6,1:6; Dr. Simone Stürzer - Sophia Frank 1:6,4:6; Sieglinde Wolf - Tina Jelinek 1:6,0:6; Dr. Jeanette Kelm - Anne Steger 3:6,6:2,10:6; Sarah Behlert - Ramona Seiß 3:6,4:6; Carina Kreutzmann - Luzie Hochreuther 2:6,1:6.

Ergebnisse Doppel: Kerstin Bernhard/Dr. Jeanette Kelm (w.o.) - Isabel Kolb/Sophia Frank 3:4; Dr. Simone Stürzer/Regina Bischoff - Anne Steger/Ramona Seis 2:6,1:6; Sarah Behlert/Carina Kreutzmann - Tina Jelinek/Luzie Hochreuther 2:6,2:6.

 
Dr. Jeanette Kelm begeisterte mit einem schönen Sieg im Einzel.
 

Carina Kreutzmann trat zu ihrem

ersten Verbandsspiel an.

Herren Kreisklasse 2

TSV Dinkelsbühl 2 - TuS Feuchtwangen  5:4

Zweite denkbar knappe Saisonniederlage - 4:2 Rückstand in den Einzeln in den Doppeln fast noch in einen Sieg umgewandelt

 

Im Derby gegen die 2.Mannschaft des TSV Dinkelsbühl steckte unser Team die zweite unglückliche Saisonniederlage ein und steht damit fast aussichtslos auf dem letzten Tabellenplatz. Nach den Einzeln lagen die Herren mit 4:2 zurück. Lediglich Daniel Rudek im Spitzeneinzel gegen Bastian Auer und und Nicolas Pötzl gegen Phillip Gladcenko kamen zu glatten 2-Satzsiegen. Alle anderen Einzel gingen deutlich an die Gastgeber. In den Doppeln hätte es mit etwas Glück fast noch zum Sieg gereicht. Nicolas Pötzl und Mannschaftsführer Pierre Glatter gewannen das 2er-Doppel in überzeugender Manier, genau so wie wie das 3er-Doppel mit Günter Probst und Jürgen Fryda, die zweimal mit 6:3 siegten. Spielentscheidend war letztlich, dass es dem Spitzendoppel mit Daniel Rudek und Rainer Weber trotz einiger erspielter Vorteile nicht  gelang, den ersten Satz, der hart umkämpft mit 6:4 an Dinkelsbühl ging, für sich zu entscheiden. Während der zweite Durchgang anschließend deutlich an uns ging, konnten die Dinkelsbühler den Match-Tiebreak dann überlegen mit 10:2 zu ihren Gunsten entscheiden.

Ergebnisse Einzel: Bastian Auer - Daniel Rudek 3:6,4:6; Phillip Gladcenko - Nicolas Pötzl 3:6,2:6; Armin Killinger - Rainer Weber 6:4,6:3; Stephan Blanz - Jürgen Fryda 6:3,6:3; Frank Gehring - Pierre Glatter 6:3,6:3; Andreas Kaschütza - Jan Bischoff 6:1,6:1.

Ergebnisse Doppel: Bastian Auer/Philipp Gladcenko - Daniel Rudek/Rainer Weber 6:4,2:6,10:2; Armin Killinger/Stephan Blanz/Nicolas Pötzl 2:6,0:6; Frank Gehring/Andreas Kaschütza - Günter Probst/Jürgen Fryda 3:6,3:6.

 

V.l.: Daniel Rudek und Mannschaftsführer

Pierre Glatter.

 

Jürgen Fryda war im 3er-Doppel mit

Günter Probst erfolgreich.

Herren 60  Bezirksliga

TuS Feuchtwangen  - SV Zuchering 6:3

4:2 Führung in den Einzeln  -  Doppelbegegnungen waren alle hartumkämpft  -  Mit 4:4 Punkten jetzt im Mittelfeld der Tabelle

                 

Rainer Treu bot im Spitzeneinzel erneut

eine starke Leistung, musste sich aber im Match-Tiebreak knapp geschlagen geben.

Erwin Krommer spielte auch diesmal

groß auf und gewann sein Einzel

glatt in zwei Sätzen.

Unser gut eingespieltes 2er-Doppel mit Dr. Wolfgang Kelm (links) und Manfred Jechnerer schaffte es

gerade noch vor dem Gewitterregen den Match-

Tiebreak deutlich mit 10:2 für sich zu entscheiden.

Helmut Peschke (links) und Heinrich Wild freuen sich über

den knappen Erfolg im 3er-Doppel. Helmut Peschke blieb auch

diesmal im Einzel ungeschlagen und erkämpfte mit einer soliden

Leistung einen deutlichen 6:3 und 6:3 Sieg .

I

In der mit Spannung erwarteten Partie gegen die Tennisfreunde von SV Zuchering blieben unsere Herren 60 auch im dritten Aufeinandertreffen erfolgreich. Am Ende der absolut fairen und freundschaftlichen Begegnung stand ein verdienter 6:3 Erfolg gegen den Tabellenletzten, der unser Team derzeit auf den vierten Tabellenplatz bringt. Die erste Spielrunde brachte eine beruhigende 2:1 Führung für unsere 60er Herren. Dr. Wolfgang Kelm spielte sehr konzentriert, setzte seinen Gegner permanent unter Druck und kam so zu einem souveränen 2-Satzsieg. Helmut Peschke setzte seine Siegesserie im Einzel an Position drei fort und sorgte mit variantenreichem Spiel für die 2:0 Führung. Die Gäste holten dann ihren ersten Punkt, da Manfred Jechnerer an Position sechs kein Mittel gegen den spielstarken Franz Geisenfelder fand und deutlich in zwei Sätzen unterlag. In der zweiten Spielrunde erhöhte der sehr stark aufspielende Günther Müller mit einem ungefährdeten 2-Satzsieg auf 3:1. Die Führung baute Erwin Krommer gegen den schwer zu spielenden Jürgen Weigel in einer taktisch und spielerisch gut geführten Partie weiter aus. Im Spitzeneinzel hatte Rainer Treu seinen Gegner fest im Griff und gewann den  ersten Satz klar mit 6:1. Im zweiten Satz reichte es trotz einiger erspielter Vorteile nicht ganz, so dass der Match-Tiebreak die Entscheidung bringen musste. In der bis zum letzten Ballwechsel spannenden Begegnung musste sich Rainer Treu knapp mit 10:7 geschlagen geben. Nach dieser 4:2 Führung sollten bewährte Doppelkonstellationen den Gesamtsieg sichern, was letztendlich auch gelang. Das stets gut harmonierende 2er-Doppel mit Dr. Wolfgang Kelm und Manfred Jechnerer verspielte zwar eine 5:2 Führung im ersten Satz und unterlag auch im Tiebreak. Doch dann fassten sich beide vor der drohenden Gewitterkulisse ein Herz, gewannen den zweiten Satz deutlich mit 6:2 und den anschließenden Match-Tiebreak ebenfalls klar mit 10:2. Der 6. Punkt ging an das 3er-Doppel mit Helmut Peschke und Heinrich Wild, das sich in einer hart umkämpften Partie knapp durchsetzte. Das Spitzendoppel mit Rainer Treu und Erwin Krommer ging mit 10:8 im Match-Tiebreak ganz knapp an die Gäste.

Ergebnisse Einzel:   Rainer Treu - Gerhard Fritsch 6:1,4:6,7:10; Dr. Wolfgang Kelm - Hermann Ecker 6:2,6:0; Helmut Peschke - Dr. Robert Thüringer 6:3,6:3; Erwin Krommer - Jürgen Weigel 6:2,6:3; Günther Müller - Günter Baumeister 6:3,6:2; Manfred Jechnerer - Franz Geisenfelder 1:6,2:6. Ergebnisse Doppel:  Rainer Treu/Erwin Krommer - Gerhard Fritsch/Hermann Ecker 6:4,5:7,8:10; Dr. Wolfgang Kelm/Manfred Jechnerer - Jürgen Weigel/Franz Geisenfelder 6:7,6:2,10:2; Helmut Peschke/Heinrich Wild - Günter Baumeister/ Werner Thomas 7:6,7:6.

 

Herren 30  Bezirksklasse 1

TuS Feuchtwangen  - TSV Hepberg 7:2

5:1 Führung in den Einzeln - Weiterhin ungeschlagen - Volker Egerer gewinnt Tenniskrimi im Match-Tiebreak

 

Ergebnisse Einzel: Daniel Rudek - Michael Soutschka 7:5,6:4; Libor Grznár - Christian Mehling 7:6,6:2; Florian Krommer - Tobias Fieger 6:2,6:3; Uli Peschke - Wolfgang Hirsch 6:1,6:0; Volker Egerer - Daniel Huber 4:6,7:6,10:7; Markus Pflanz - Claus Langer 4:6,0:6. Ergebnisse Doppel: Daniel Rudek/Libor Grznár - Michael Soutschka/Tobias Fieger 6:4,6:3; Florian Krommer/Uli Peschke - Christian Wehling/Claus Langer 3:6,5:7; Volker Egerer/Markus Pflanz - Wolfgang Hirsch/Daniel Huber 6:4,1:6,10:6.

Bild links: Neu im Team ist der hervorragend spielende Libor Grznár, der bisher alle seine Spiele gewann und im Kampf um die Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksliga eine wichtige Rolle spielt.

Bild rechts: Trotz der Niederlage kam bei den Gästen und natürlich auch bei unseren Herren 30 tolle Stimmung auf.

 

 

Herren 40  Kreisklasse 2

TeG Altmühlgrund  - TuS Feuchtwangen 1:8

 

In nahezu allen Begegnungen dominierten

unsere Herren 40 das Spielgeschehen

Klare Tabellenführung in der Kreisklasse 2

Ergebnisse Einzel: Zachary Green - Dr. Klaus-Uwe Wolf 0:6,1:6; Bruno Hartner - Wolfgang Roth 1:6,1:6; Oliver Adler - Hans-Martin Bachmann 2:6,1:6; Martin Reutter - Johann Ederle 3:6,0:6; Thomas Neusesser - Tino Beckler 0:6,0:6; Christian Freytag - Dr. Detlef Fuchs 6:3,6:1.

 

Ergebnisse Doppel: Green/Reutter - Dr. Wolf/Günter Probst 2:6,0:6; Hartner/Adler - Bachmann/Ederle 1:6,0:6; Neusesser/Freytag - Roth/Dr. Fuchs 0:6,1:6.

 
V.l.: Dr. Klaus-Uwe Wolf und Johann Ederle.
Tino Beckler in Aktion.

   

Knaben 16 Kreisklasse 1

ESV Ansbach - Eyb  - TuS Feuchtwangen 0:6

 

In den Einzeln und Doppeln klar überlegen Team auf Meisterschaftskurs

Ergebnisse Einzel: Lars Buhr - Samuel Fuchs 2:6,2:6; Alois Gesell - David Schmidkunz 1:6,2:6; Lucas Herkert - Florian Binder 2:6,1:6; Lukas Lemke - Joshua Wallewein 1:6,0:6.

Ergebnisse Doppel: Buhr/Herkert - Fuchs/Binder 0:1,0:6; Bogendörfer/Lemke - Schmidkunz/ Wallewein 5:7,2:6.

Bild links, v.l.: Samuel Fuchs und Florian Binder.

Bild rechts: David Schmidkunz

 

 

08. Juni

Bambini 12 - Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen  - TC Rothenburg 5:1

Erfolgreicher Saisonstart - 3:1 Führung in den Einzeln - Beide Doppel überzeugten

             

Die Partie des Tages lieferten Alesandro Kastner und Luca Schweizer (von links) und dem besseren Ende für Luca mit einem knappen 10:6 Sieg im Match-Tiebreak.

Unser erfolgreiches Bambini - Team v.l.: Luca Schweizer, Finn Behlert,

Finn Rössle, Janne Schediwy und Nico Schweizer.

Trotz seiner Niederlage gegen die stark aufspielende

Diona Sekulic zeigte Nico Schweizer in seinem ersten Turnierspiel eine starke Leistung.

 

 

Mit einer starken Leistung holte unsere Bambini - Mannschaft zum Saisonauftakt einen klaren 5:1 Heimerfolg. Finn Behlert und Finn Rössle brachten unsere Bambinis mit einer tadellosen Leistung und zwei souveränen 2-Satzsiegen schnell mit 2:0 in Führung. Nico Schweizer zeigte bei seinem ersten Verbandsspiel gegen die stark spielende Diona Sekulic eine gute Leistung. Er führte schnell mit 4:1, konnte aber in der Folgezeit den einen oder anderen Vorteil nicht nutzen, so dass er sich am Ende mit 6:4 und 6:1 geschlagen geben musste.  Das Spiel des Tages lieferten Luca Schweizer und Alesandro Kastner im Spitzeneinzel, das nach langen und sehenswerten Ballwechseln im Match-Tiebreak mit 10:6 an Luca Schweizer ging und letztendlich die wichtige 3:1 Führung für den TuS brachte. In den Doppeln ließen unsere Bambini 's nicht mehr anbrennen. Das Spitzendoppel ging nach hartem Kampf und schönen Ballwechseln mit 6:3 und 6:2 an uns. Auch das 2er-Doppel mit Finn Rössle und dem ebenfalls erstmals ins Turniergeschehen eingreifenden Janne Schediwy harmonierte sehr gut und gewann zweimal 6:0.

Ergebnisse Einzel: Luca Schweizer - Alesandro Kastner 6:2,4:6,10:6; Finn Behlert - Julian Schell 6:0,6:0; Finn Rössle - Moritz Müller 6:0,6:2; Nico Schweizer - Diona Sekulic 4:6,1:6.

Ergebnisse Doppel: Luca Schweizer/Finn Behlert - Alesandro Kastner/Diona Sekulic 6:3,6:2; Finn Rössle/Janne Schediwy 6:0,6:0.

 

06. Juni

Freizeit Herren 70 Doppelrunde Bezirksklasse 1

TuS Feuchtwangen  - TC Rednitzhembach  2:2

Schwere Aufgabe gegen Rednitzhembacher - Mit 5:1 Punkten weiterhin Tabellenführer

 

Günther Müller und Josef Stumpf sorgten mit einem überlegenen 6:0 und 6:1 Erfolg gegen das 2er Gästedoppel für die schnelle 1:0 Führung. Egon Kelm und Udo Lorenz  (Bild, von rechts) lieferten gegen das stark aufgestellte 1er Doppel der Rednitzhembacher einen großartigen Kampf. Nach verlorenem 1.Satz schafften sie mit gekonnten Netzaktionen den Satzausgleich. Im Match-Tiebreak mussten sie sich in der bis zum letzten Ballwechsel spannenden Partie allerdings mit 10:5 geschlagen geben. Dafür sorgten sie in der zweiten Spielrunde mit einem klaren 2-Satzerfolg gegen das 2er Doppel für den wichtigen 2. Punkt, der letztendlich zum 2:2 Endstand führte, da Günther Müller mit dem ins Spiel gekommenen Christian Furtwängler gegen das ausgezeichnet aufspielende Spitzendoppel der Gäste zweimal mit 6:2 unterlagen.

Ergebnisse Doppel 1:Günther Müller/Josef Stumpf - Horst Pianka/Jürgen Bauer 6:0,6:1; :Günther Müller/Christian Furtrwängler - Eberhard Rose/Reinhold Lindner 2:6,2:6.

Ergebnisse Doppel 2: Egon Kelm /Udo Lorenz - Eberhard Rose/Reinhold Lindner 3:6,6:4 und 5:10. und gegen Jürgen Bauer/Helmut Horner 6:0,6:4.

 

23.Mai

Freizeit Herren 70 Doppelrunde Bezirksklasse 1

TuS Feuchtwangen  - TSV Burgfarnbach  3:1

Mit dem TSV Burgfarnbach trat spielstarkes und sympathisches Team an

Unser 1er-Doppel Walter Bald und Egon Kelm blieb mit einer Spitzenleistung zweimal erfolgreich

 

 

Günther Müller und Udo Lorenz mussten sich dem spielstarken Gästespitzendoppel nach guten Ballwechseln und hartem Kampf knapp mit 7:5 und 6:4 geschlagen geben.

Das 2er-Doppel Josef Stumpf und Christian Furtwängler harmonierte sehr gut und stellte den 3:1 Endstand sicher

 

Ergebnisse Doppel 1: Walter Bald/Egon Kelm - Franz Moog/Willi Schornig 6:2,6:1; gegen Reinhold Schneeberger/Wolfgang Stich 7:6 und 6:3.

Ergebnisse Doppel 2: Günther Müller/Udo Lorenz - Reinhold Schneeberger/Wolfgang Stich 5:7 und 4:6; und Josef Stumpf/Christian Furtwängler - Franz Moog/Willi Schornig 6:3 und 6:1.

 

Unsere Herren 70 v.l.: Günther Müller, Udo Lorenz,

Egon Kelm, Mannschaftsführer Josef Stumpf und Walter Bald.

Es fehlt Christian Furtwängler.

 

Unser langjähriges Erfolgsdoppel Egon Kelm und Walter Bald (von links) spielte auch diesmal groß auf und blieb in beiden Begegnungen ungeschlagen.

 

19.Mai

Herren 60 Bezirksliga

TuS Feuchtwangen - TC Rednitzhembach 2:7

2:4 in den Einzeln - Helmut Peschke und Erwin Krommer gewannen ihre Einzel - Willy Möller wurde für seine Schwerstarbeit nicht belohnt

Das Ergebnis fiel dem Spielverlauf nach viel zu hoch aus - Alle Match-Tiebreaks gingen an die Gäste

 

Die Vorzeichen beim ersten Heimspiel am Pfingstsamstag waren nicht günstig, da unser Team auf Rainer Treu, unsere spielstarke Nummer Eins, verzichten musste und dadurch alle Spieler um eine Position nach vorne rutschten. Die Gäste als Landesligaabsteiger traten mit einer kompakten Mannschaft an und hatten sowohl in den Einzeln als auch in den Doppeln das etwas glücklichere Händchen; gingen doch nahezu alle Tiebreaks und Match-Tiebreaks knapp zu ihren Gunsten aus. Gespielt wurde auf allen sechs Plätzen gleichzeitig und so sah es zunächst gar nicht so schlecht für uns aus. Im Spitzeneinzel musste sich der läuferisch gehandicapte Dr. Wolfgang Kelm dem spielstarken Helmut Schoch in zwei Sätzen geschlagen geben. Für den 1:1 Ausgleich sorgte in einer kämpferisch und spielerisch hochstehenden Partie Helmut Peschke (Bild links) , der auch den 2.Satz mit 5:2 zurückliegend noch mit 7:5 für sich entscheiden konnte. Auf 2:1 erhöhte dann Erwin Krommer auf Position drei, der sich mit kompromisslosem Grundlinienspiel ebenfalls in zwei Sätzen durchsetzte. Die Gäste glichen dann zum 2:2 aus, da sich Walter Bald trotz starker Leistung mit 6:4 und 6:2 geschlagen geben musste. Ein gutes Spiel lieferte auch diesmal Günther Müller ab, der sich allerdings in einem von langen Ballwechseln gekennzeichneten Spiel äußerst knapp im Tiebreak des 2.Satzes geschlagen geben musste. In der bis zum letzten Ballwechsel spannenden und nahezu drei Stunden dauernden Begegnung hatte Willy Möller (Bild rechts) bereits den Sieg vor Augen, musste sich aber letztendlich nach mehreren Führungen sowohl im Tiebreak mit 11:9 und dann im Match-Tiebreak mit 10:5 geschlagen geben. Nach diesem 4:2 Rückstand setzte man in den Doppeln alles auf eine Karte, wurde aber für die starken Leistungen sowohl im Spitzendoppel mit Dr. Wolfgang Kelm und Erwin Krommer als auch im 3er-Doppel mit Günther Müller und Willy Möller nicht belohnt. Beide Doppel gingen jeweils mit 10:5 im Match-Tiebreak an die Gäste. Das 2er-Doppel mit Helmut Peschke und Walter Bald spielte zwar gut mit, musste sich aber zweimal mit 6:2 geschlagen geben. In den kommenden Spielen werden die Herren 60 wieder komplett antreten. Dann könnte der eine oder andere Sieg gelandet werden.

 

 

Ergebnisse Einzel: Dr. Wolfgang Kelm - Helmut Schoch 4:6,3:6; Helmut Peschke - Günter Hasse 6:4,7:5; Erwin Krommer - Klaus Viereckl 7:6,6:2; Günther Müller - Wolfgang Sachs 3:6,6:7; Walter Bald - Karl-Hermann David 4:6,2:6; Willy Möller - Marko Rudi 6:4,6:7,4:10. Ergebnisse Doppel: Dr. Wofgang Kelm/Erwin Krommer 3:6,6:2,5:10; Helmut Peschke/Walter Bald - Helmut Schoch/Karl-Hermann David 2:6,2:6; Günther Müller/ Willy Möller - Wolfgang Sachs/Stefan Blank 4:6,7:6,5:10.

 

15.Mai

Freizeit Herren 70 Doppelrunde   Bezirksklasse 1

TSV Stein - TuS Feuchtwangen  1:3

 

Gelungener Saisonauftakt gegen sympathische Steiner

Günther Müller und Udo Lorenz gegen beide Doppel erfolgreich

Zur erwartet harten Auseinandersetzung kam es beim ersten Saisonspiel gegen die Steiner Tennisfreunde. Unser 2er-Doppel mit Josef Stumpf und Uli Hruschka (Bild rechts, von vorne) mussten gegen das sehr stark aufgestellte 1er-Doppel der Gastgeber eine klare Niederlage einstecken. Dafür gewannen sie mit einer guten Leistung gegen das 2er-Doppel mit 6:2 und 6:4. Unser gut eingespieltes 1er-Doppel mit Günther Müller und Udo Lorenz (Bild links, von rechts) setzte sich zunächst gegen das 2er-Doppel der Gastgeber klar in zwei Sätzen durch. Die Entscheidung zu Gunsten unserer Herren 70 fiel dann gegen das 1er-Doppel, in dem sie sich nach tollen Ballwechseln und großartigem Kampf knapp mit 7:6 und 7:5 durchsetzen konnten.

Ergebnisse 1er-Doppel: Lauber Manfred/Helmut Dechamps - Günther Müller/Udo Lorenz 1:6,2:6; Kurt Neumann/ Günter Kumpf - Günther Müller/Udo Lorenz 6:7,5:7;

Ergebnisse 2er-Doppel: Kurt Neumann/Günter Kumpf - Josef Stumpf/Uli Hruschka 6:1,6:3; Kurt Engelhardt/Helmut Dechamps - Josef Stumpf/Uli Hruschka 2:6,4:6.

 

 

12. und 13.Mai

Knaben 14   Kreisklasse 2

ESV Treuchtlingen - TuS Feuchtwangen  1:5

 

Knaben 14 weiterhin auf der Erfolgswelle - Mit 4:0 Punkten nun Tabellenführer

Niklas Rössle feiert zum Einstand einen 2-Satzsieg im Einzel

Mit einem tollen 5:1 Sieg kehrten unsere Knaben 14 vom Auswärtsspiel in Treuchtlingen heim und nehmen nun mit 4:0 Punkten die Tabellenführung ein. Karl Schweizer (Bild links) spielte im Spitzeneinzel groß auf und landete einen glatten 2-Satzerfolg, genau so wie Stefan Barani (Bild rechts), der nach gutem Spiel ebenfalls deutlich gewann. Die einzige Niederlage unserer Knaben 14 musste Alexander Kallina an Position drei trotz guter Leistung gegen den sehr sicher spielenden Jan Winter hinnehmen. Erfreulich war der Erfolg von Turnierneuling Niklas Rössle, der sich in einer hart umkämpften Begegnung zweimal mit 6:4 durchsetzte und damit für die vorentscheidende 3:1 Führung sorgte. In den Doppeln setzte man voll auf unser Spitzendoppel mit Karl Schweizer und Alexander Kallina, die gut harmonierten und mit 6:0 und 7:5 den 4. Siegpunkt erspielten. Den 5:1 Endstand stellte unser 2er-Doppel mit Stefan Barani und dem neu ins Spiel genommenen Luca Rühl sicher. In einer spannenden und hart umkämpften Partie mit guten Szenen gelang letztendlich der umjubelte Sieg mit 10:3 im Match-Tiebreak.

Ergebnisse Einzel: Florian Franz - Karl Schweizer 1:6,0:6; Julian Bösel - Stefan Barani 1:6,2:6; Jan Winter - Alexander Kallina 6:4,6:1; Nico Avgoustis - Niklas Rössle 4:6,4:6. Ergebnisse Doppel: Franz/Bösel - Schweizer/Kallina 0:6,5:7; Winter/Avgoustis - Barani/Luca Rühl 7:5,3:6,3:10.

 

Herren  Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen  FC DJK Burgoberbach 3:6

 

4:2 Rückstand in den Einzeln - In den Doppeln wäre fast noch der Sieg geglückt - Nun Tabellenletzter

Florian Krommer mit einem knappen Sieg im Spitzeneinzel gegen David Müller und Nick Knirsch an Position vier mit einer starken Leistung gegen Thomas Höchsmann holten die Punkte in den Einzeln. Im wahrscheinlich spielentscheidenden Einzel unterlag Nicolas Pötzl an Position zwei nach hartem Kampf mit 10:6 im Match-Tiebreak. Alle anderen Spiele gingen in zwei Sätzen an Burgoberbach. Alle Doppel, die nun die Entscheidung bringen mussten, endeten äußerst knapp. Das Spitzendoppel mit Nicolas Pötzl und Nick Knirsch (im Bild von links) harmonierte prima und setzte sich im Match-Tiebreak mit 10:6 durch. Eine absolut gleichwertige Partie lieferte unser 2er-Doppel mit Markus Pflanz und Pierre Glatter. Am Ende unterlagen sie jeweils knapp mit 6:4 und 7:6. Noch ausgeglichener war die Begegnung im 3er-Doppel wo sich Rainer Weber und Florian Gemein nach großem Kampf und guten Szenen letztendlich mit 10:7 im Match-Tiebreak geschlagen geben mussten.

Ergebnisse Einzel: Florian Krommer - David Müller 6:4,2:6,10:8; Nicolas Pötzl - Jonas Däschlein 6:2,3:6,6:10; Markus Pflanz - Valentin Rohr 3:6,1:6; Nick Knirsch - Thomas Höchsmann 6:3,6:1; Pierre Glatter - Ben Dehm 3:6,1:6; Florian Gemein - Luca Hofmann 4:6,3:6. Ergebnisse Doppel: Pötzl/Knirsch - Müller/Däschlein 6:7,6:3,10:6; Pflanz/Glatter - Rohr/Dehm 4:6,6:7; Rainer Weber/Gemein - Höchsmann/Hofmann 4:6,6:0,7:10.

 

Herren 60 Bezirksliga

SV Puschendorf - TuS Feuchtwangen 4:5

3:3 in den Einzeln - Spannung pur bis zum letzten Ballwechsel - Taktische Doppelaufstellung brachte den Sieg

        

Rainer Treu (rechts) musste sich dem Ex-Bayernligaspieler Roman Glöckner nach großartiger Leistung erst im

Match-Tiebreak geschlagen geben.

Dr. Wolfgang Kelm erkämpfte in einer spannenden

und gut geführten Partie einen glücklichen Sieg

mit 11:9 im Match-Tiebreak.

Im Einzel spielte Erwin Krommer etwas glücklos. Dafür holte er mit Rainer Treu

im Spitzendoppel den entscheidenden

5. Punkt für die Mannschaft.

Helmut Peschke (rechts) gewann sein Einzel

und unterlag mit dem gut aufspielenden Turnierneuling Horst Ellesser nach

einem vergebenen Matchball knapp mit 11:9.

 

In einer bis zum letzten Ballwechsel spannenden und ausgeglichenen Partie gelang unseren Herren 60 ein glücklicher und umjubelter 5:4 Erfolg gegen die äußerst sympathischen Gastgeber vom SV Puschendorf. Nach der ersten Spielrunde gab es eine 2:1 Führung. Rainer Treu und der Ex-Bayernligaspieler Roman Glöckner boten über die gesamte Spielzeit eine überragende Leistung mit vielen sehenswerten Ballwechseln und dem besseren Ende für Roman Glöckner, der im Match-Tiebreak mit 10:6 die Oberhand behielt. An Position drei sorgte Helmut Peschke mit variablem Spiel von der Grundlinie und gelegentlichen Netzattacken für das 1:1. Günther Müller ließ seinem Gegner überhaupt keine Chance und brachte das Team mit 2:1 in Führung. In der zweiten Spielrunde spielte Horst Ellesser, der das erste Mal in einem Verbandsspiel zum Einsatz kam, zwar gut mit, musste sich aber glatt in zwei Sätzen geschlagen geben. Erwin Krommer fand nach Verlust des ersten Satzes immer besser ins Spiel, führte bereits 5:2 und musste sich am Ende auch im Tiebreak knapp geschlagen geben. Nach diesem 3:2 Rückstand kam es zur nervenaufreibenden Partie zwischen Dr. Wolfgang Kelm und Dietmar Stöckl. Dr. Kelm fand zu Beginn kein Mittel gegen die variable Spielweise seines Gegners, konnte aber den zweiten Durchgang im Tiebreak knapp für sich entscheiden. Im Match-Tiebreak bereits 9:6 zurück liegend wurde er für sein sichereres Spiel noch mit dem 11:9 Sieg belohnt. Mit einer taktisch klugen Doppelaufstellung sollte nun der Gesamtsieg möglich sein, was letztendlich auch gelang. Für die 4:3 Führung sorgte zunächst  unser eingespieltes und gut harmonierenden 2er-Doppel mit Dr. Kelm und Günther Müller. Eine ausgesprochen gute Leistung zeigten Helmut Peschke und Horst Ellesser im 3er-Doppel. Nach verlorenem 1.Satz erspielten sie Punkt um Punkt, gewannen den 2.Satz mit 6:2 und hatten auch im Match-Tiebreak beim Stande von 9:8 einen Matchball, der leider nicht das Ziel fand, so dass man am Ende äußerst knapp mit 11:9 unterlag. Das Spitzendoppel mit Rainer Treu und Erwin Krommer musste es nun also richten. Nach einem spannenden Verlauf mit vielen guten Aktionen auf beiden Seiten gab es einen hart erkämpften und viel umjubelten 6:4 und 6:4 Erfolg. Mit diesem Sieg hat sich die Mannschaft mit 2:2 Punkten vorerst im Mittelfeld der Tabelle etabliert.

Ergebnisse Einzel: Roman Glöckner - Rainer Treu 6:4,6:7,10:6; Dietmar Stöckl - Dr. Wolfgang Kelm 6:4,6:7,9:11; Werner Boguth - Helmut Peschke 5:7,2:6; Gerhard Billmann - Erwin Krommer 6:2,7:6; Fritz Nagel - Günther Müller 0:6,2:6; Hermann Masuth - Horst Ellesser 6:2,6:2. Ergebnisse Doppel: Stöckl/Billmann - Treu/Krommer 4:6,4:6; Boguth/Utz - Dr.Kelm/Müller 2:6,3:6; Nagel/Masuth - Peschke/Ellesser 6:2,2:6;11:9.

 

Herren 30  Bezirksklasse 1

TuS Feuchtwangen - TC Ingolstadt 9:0

 

Mit 4:0 Punkten derzeit Tabellenführer

Da TC Ingolstadt nur mit drei Spielern antrat standen unsere Herren 30 bereits als Sieger fest. Lediglich die Höhe des Ergebnisses musste noch ermittelt werden. Am Ende gingen alle Spiele an uns.

In den Einzeln spielten: Daniel Rudek - Tom Schrock 4:6,6:4,13:11; Libor Grznár - Matthias Wildmoser 6:0,6:1; Florian Krommer - Andreas Schlagbauer 6:2,6:0.

Die Doppel wurden nicht ausgespielt und wurden für Feuchtwangen gewertet.

Bild: Daniel Rudek musste ordentlich kämpfen, um am Ende den Match-Tiebreak mit 13:11 mit etwas Glück für sich zu entscheiden.

 

Herren 40  Kreisklasse 2

SV Pfeil Burk - TuS Feuchtwangen 0:9

 

Mit dem Sieg in der nahezu einseitigen Begegnung übernimmt die Herren 40 - Mannschaft die Tabellenführung in der Kreisklasse 2

Ergebnisse Einzel: Stefan Kelm - Dr. Klaus-Uwe Wolf 4:6,2:6; Bernd Babel - Hans-Martin Bachmann 2:6,0:6; Karl Meier - Günter Probst 6:3,0:6,8:10; Norbert Weihermann - Frank Pötzl 0:6,0:6; Matthias Kleinwächter - Tino Beckler 3:6,1:6; Stefan Eschenbacher - Alexander Kleinert 1:6,0:6.

Ergebnisse Doppel: Stefan Kelm/Babel - Bachmann/Pötzl 1:6,0:6; Peter Kelm/Weihermann - Dr. Wolf/Kleinert 5:7,4:6; Meier/Kleinwächter - Probst/Beckler 0:6,0:6.

 
Mannschaftsführer Hans-Martin Bachmann
V.l.: Frank Pötzl und Günter Probst

Junioren 16  Kreisklasse 1

TuS Feuchtwangen - TC Rothenburg 4:2

3:1 Führung in den Einzeln gegen favorisierte Rothenburger -  Samuel Fuchs und Florian Binder im Doppel erfolgreich

         

Florian Binder war mit seinem Sieg im Einzel

und im Spitzendoppel mit Samuel Fuchs wesentlich

am Erfolg gegen Rothenburg beteiligt.

          Samuel Fuchs (links) bezwang David Metzger

im Spitzeneinzel in einer hochklassigen

Partie im Match-Tiebreak mit 10:6.

Josua Wallewein bot auch diesmal eine überzeugende Leistung.

Die Einzelrunde brachte gegen die favorisierten Rothenburger eine beruhigende 3:1 Führung. Im Spitzeneinzel zeigte Samuel Fuchs sein bisher bestes Tennis und besiegte den spielstarken David Metzger nach großartigem Kampf verdient mit 10:6 im Match-Tiebreak. David Schmidkunz unterliefen gegen den unangenehm spielenden Philipp Klingert zu viele einfache Fehler mit der Folge einer klaren 2-Satzniederlage. Florian Binder spielte sein ganzes Können aus und sorgte mit einem deutlichen 2-Satzerfolg für die 2:1 Führung, die der erneut gut aufspielende Josua Wallewein auf 3:1 ausbaute. In den folgenden Doppeln sollte das Spitzendoppel Samuel Fuchs und Florian Binder für den notwendigen Siegpunkt sorgen, dem 2er-Doppel mit Josua Wallewein und dem neu ins Spiel gekommenen Manuel Meier räumte man hierbei eine Außenseiterrolle ein. Nach dem 6:2 Erfolg im ersten Satz schien die Begegnung im Spitzendoppel zu Gunsten unserer Junioren 16 bereits gelaufen zu sein. Doch dann holten die Gäste auf und entschieden den 2. Satz mit 6:4 zu ihren Gunsten. Im Match-Tiebreak stand uns das Glück Pate und mit 11:9 wurde der umjubelte 4.Matchpunkt erzielt. Zuvor musste sich unser 2er-Doppel Wallewein/Meier trotz guter Szenen glatt in zwei Sätzen geschlagen geben.

Mit diesem Erfolg stehen unsere Junioren 16 unangefochten an der Tabellenspitze die es in den folgenden Begegnungen zu verteidigen gilt.

Ergebnisse Einzel: Samuel Fuchs - David Metzger 3:6,6:4,10:6; David Schmidkunz - Philipp Klingert 1:6,0:6; Florian Binder - Simon Weick 6:1,6:3; Josua Wallewein - Leander Hausmann 6:2,6:0. Ergebnisse Doppel: Fuchs/Binder - Klingert/Weick 6:2,4:6,11:9; Wallewein/Manuel Meier - Metzger/Hausmann 2:6,3:6.

 

10.Mai

Damen 40  Bezirksklasse 1

TuS Feuchtwangen - SV Zuchering 8:1

5:1 Führung in den Einzeln - Auch in den Doppeln souverän  - Mit 4:0 Punkten derzeit Tabellenführer

               

V.l.: Claudia Wild und Dr. Simone Stürzer boten im Einzel

und im Spitzendoppel eine überzeugende Leistung.

V.l.: Mannschaftsführerin "Winnie" Pratz und Sieglinde Wolf harmonierten im 2er-Doppel sehr gut und bezwangen ihre Gegnerinnen glatt in zwei Sätzen.

V.l.: Regina Bischoff und Marianne Schülke freuen sich

über ihren überlegenen Sieg im 3er-Doppel.

 

Sieht man von den Einzeln von Sieglinde Wolf und Marianne Schülke ab, waren alle anderen Begegnungen eine klare Angelegenheit für unsere 40er Damen. Im Spitzeneinzel brachte Dr. Simone Stürzer ihre Mannschaft mit gewohnt sicherem Spiel schnell mit 1:0 in Führung. Claudia Wild ließ ihrer Gegnerin nicht den Hauch einer Chance und gewann zweimal 6:0. Für die 3:0 Führung sorgte Inge Peschke mit nahezu fehlerfreiem Spiel und einem ebenfalls souveränen 6:0 und 6:0. Auch Regina Bischoff schaffte mit variablem Spiel von der Grundlinie und aus dem Halbfeld einen glatten 2-Satzerfolg. Die 5:0 Führung in den Einzeln stellte dann Sieglinde Wolf sicher, die gegen die schwer zu spielende Petra Osterrieder nach großem Kampf und cleverem Spiel mit 7:6 und 6:1 gewann. In einer Partie auf Augenhöhe musste sich anschließend die aufopfernd kämpfende Marianne Schülke trotz einer 5:1 Führung im Tiebreak des 1.Satzes noch mit 8:6 und im zweiten Satz mit 6:3 geschlagen geben. Auch in den Doppeln setzte sich die Überlegenheit fort. Im Spitzendoppel harmonierten Dr. Simone Stürzer und Claudia Wild sehr gut und gewannen glatt in zwei Sätzen. Einen starken Auftritt hatte auch unser 2er-Doppel mit Sieglinde Wolf und Ludwina Pratz, die nach guten Ballwechseln ebenfalls deutlich in zwei Sätzen erfolgreich waren. Auch unser 3er-Doppel mit Marianne Schülke und Regina Bischoff spielte gut zusammen und siegte schnell mit 6:0 und 6:1.

Ergebnisse Einzel: Dr. Simone Stürzer - Angelika Schielein 6:0,6:1; Claudia Wild - Michaela Reutter 6:0,6:0; Sieglinde Wolf - Petra Oberrieder 7:6,6:1; Marianne Schülke - Ina Fuhrmann 6:7,3:6; Inge Peschke - Hildegard Reith 6:0,6:0; Regina Bischoff - Christina Möser 6:1,6:1. Ergebnisse Doppel: Dr. Simone Stürzer/Claudia Wild - Angelika Schielein/Michaela Reutter 6:1,6:1; Sieglinde Wolf/Ludwina Pratz - Petra Osterrieder/Ina Fuhrmann 6:3,6:2; Marianne Schülke/Regina Bischoff - Hildegard Reith/Christina Möser 6:0,6:1.

05. und 06.Mai

Herren Kreisklasse 2

SV Großohrenbronn - TuS Feuchtwangen 5:4

 

Nach den Einzeln stand es 3:3. Die Punkte holten hierbei Markus Pflanz, Pierre Glatter und Florian Gemein.

Unser 2er-Doppel mit Nicolas Pötzl und Florian Gemein hatte den Sieg in der Hand, musste sich aber nach großem Kampf knapp mit 6:3 und 6:4 geschlagen geben.

Ergebnisse Einzel: Max Rössler - Nicolas Pötzl 3:6,6:4,10:3; Sven Hartmann - Markus Pflanz 2:6,4:6; Peter Sachse - Rainer Weber 6:1,6:1; Martin Ilgenfritz - Jürgen Fryda 6:0,6:1; Thomas Maier - Pierre Glatter 6:2,6:7,3:10; Anton Topoev - Florian Gemein 3:6,2:6.

Ergebnisse Doppel: Hartmann/Maier - Weber/Fryda 6:4,6:3; Sachse/Ilgenfritz - Pötzl/Gemein 6:3,6:4; Topoev/Schülein - Pflanz/Glatter 2:6,1:6.

 

V.l.: Markus Pflanz (links) konnte sich in einer guten Partie in zwei Sätzen gegen

Sven Hartmann durchsetzen.

In der alles entscheidenden Partie des Tages unterlagen

Florian Gemein und Nicolas Pötzl gegen die Routiniers

Peter Sachse und Martin Ilgenfritz (von links).

Herren 40  Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen - TSV Dürrwangen 6:3

Wolfgang Roth, Hans-Martin Bachmann, Günter Probst und Johann Ederle sorgten für die 4:2 Führung in den Einzeln

Wolfgang Roth mit Johann Ederle und Hans-Martin Bachmann mit Frank Pötzl in den Doppeln erfolgreich

                               

"Mensch, is des heit a durschtigs Wetter!"

V.l.: Jürgen Fryda und Wolfgang Roth.

Mannschaftsführer Hans-Martin Bachmann war mit sich und seinen Spielern vollauf zufrieden.
Nach der Niederlage von Alexander Kleinert  (rechts) im Einzel und Doppel gab es Trost vom Mannschaftskameraden Günter Probst.

Ergebnisse Einzel: Dr. Klaus-Uwe Wolf - Thomas Skorski 1:6,1:6; Wolfgang Roth - Gerald Bohl 6:2,6:1; Hans-Martin Bachmann - David Geißler 6:1,6:1; Günter Probst - Dieter Lorenz 6:0,7:5; Johann Ederle - Peter Winkelmann 6:1,6:2; Alexander Kleinert - Rainer Riedmüller 5:7,0:6. Ergebnisse Doppel: Dr. Klaus-Uwe Wolf/Alexander Kleinert 5:7,0:6; Wolfgang Roth/Johann Ederle 6:1,6:0; Hans-Martin Bachmann/Frank Pötzl - Peter Winkelmann/Rainer Riedmüller 6:1,6:3.

 

Junioren 16 Kreisklasse 1

TuS Feuchtwangen - TSC Neuendettelsau 4:2

Auftakt nach Maß - Florian Binder und Josua Wallewein waren in den Einzeln erfolgreich

Beide Doppel gewannen und sicherten den 4:2 Sieg

 

Nach den Einzeln stand es 2:2. Im Spitzenspiel musste sich Samuel Fuchs nach gutem Kampf gegen den schwer zu spielenden Toni Manseicher geschlagen geben. Eine nahezu fehlerfreie Partie liefert Florian Binder an Position zwei und glich mit einem klaren 2-Satzerfolg zum 1:1 aus. Eine gute Leistung zeigte auch Josua Wallewein, der seinen Gegner mit gut vorgetragenem Grundlinienspiel ebenfall glatt bezwang. Manuel Meier, der für den verletzten David Schmidkunz im Einzel spielte, bot eine gute Leistung, musste sich aber nach hartem Kampf mit 6:3 und 6:4 geschlagen geben. In den Doppeln zahlte sich die taktische Aufstellung aus. Samuel Fuchs und Florian Binder trafen nämlich im Spitzendoppel auf die beiden stärksten Gästespieler. Nach einem deutlichen 6:1 Erfolg im 1.Satz schien die Partie schon gelaufen zu sein. Doch die Gäste holten Punkt für Punkt und erspielten mit einem 7:5 den Satzausgleich. Im Match-Tiebreak bereits mit 6:3 zurück liegend wurde mit konzentriertem Spiel noch der umjubelte 10:7 Endstand erreicht. Vorher hatte das prima harmonierende 2er-Doppel mit Josua Wallewein und Manuel Meier bereits für die wichtige 3:2 Führung gesorgt.

Ergebnisse Einzel: Samuel Fuchs - Toni Manseicher 4:6,2:6; Florian Binder - Jonas Beutelsbacher 6:0,6:1; Josua Wallewein - Rouwen Schwab 6:2,6:0; Manuel Meier . Paul Feinauer 3:6,4:6. Ergebnisse Doppel: Samuel Fuchs/Florian Binder (Bild links) - Toni Manseicher/Paul Feinauer 6:1,5:7,10:7; Josua Wallewein/Manuel Meier (Bild rechts) - Jonas Beutelsbacher/Rouwen Schwab 6:3,6:2.

 

 

01. Mai

O

Herren 60 Bezirksliga

SC Großschwarzenlohe - TuS Feuchtwangen 7:2

Willy Möller im Einzel und Dr. Wolfgang Kelm mit Manfred Jechnerer im 2er-Doppel holten die Punkte

Nach den Einzeln lag man bereits mit 5:1 zurück - Spielstarke und sehr sympathische Gastgeber

       

Willy Möller sorgte mit einer guten Leistung für den einzigen Punkt

in den Einzeln.

V.l.: Erwin Krommer und Rainer Treu mussten im Spitzendoppel

die starke Leistung der Gastgeber Klaus Haas und Fritz Dunst

 neidlos anerkennen.

Vor dem Spiel ein Gläschen Champagner sollte locker für die

Spiele machen. V.l.: Günther Müller, Rainer Treu, Willy Möller,

Manfred Jechnerer, Dr. Wolfgang Kelm und Erwin Krommer.

Sie waren im 2er-Doppel erfolgreich, v.l.:

Dr. Wolfgang Kelm und Manfred Jechnerer.

 

Gegen die äußerst sympathischen und spielstarken Großschwarzenloher war zum Saisonauftakt nichts zu holen und so war der 7:2 Erfolg der Gastgeber durchaus verdient. Nach der ersten Spielrunde hätte es für unsere 60er Herren fast zur 2:1 Führung gereicht. Im Spitzenspiel war für Rainer Treu gegen den überragenden Harry Fischer (LK 9) nichts zu holen. Trotz gut vorgetragener Aktionen wusste Fischer immer die passende Antwort und war bei seinem 6.0 und 6:1 Erfolg nie in Gefahr. In einem Spiel auf Augenhöhe glich Willy Möller, der für den verhinderten Helmut Peschke zum Einsatz kam, mit einer taktisch und spielerisch starken Leistung zum 1:1 aus. In einem von langen Ballwechseln und vielen Höhepunkten gekennzeichneten Match musste sich Dr. Wolfgang Kelm an Position zwei im Spiel des Tages mit einer bravourösen Leistung letztendlich dem druckvoll agierenden Heinrich Langhammer im Match-Tiebreak mit 10:5 geschlagen geben. In Runde zwei war Günther Müller an Position vier gegen den sehr sicher und genau spielenden Fritz Dunst chancenlos. Erwin Krommer an Position drei und Manfred Jechnerer an Position fünf konnten ihre Partie zwar einigermaßen ausgeglichen gestalten. Zu einem Sieg gegen die stark aufspielenden Gastgeber reichte es aber nicht ganz. Nach dem 5:1 Rückstand in den Einzeln ging es für unsere Herren 60 in den anschließenden Doppeln nur noch um Ergebniskosmetik. Aber auch hier reichte es nur zu einem Punkt durch unser 2er-Doppel Dr. Wolfgang Kelm und Manfred Jechnerer, die sich mit viel Glück mit 11:9 im Match-Tiebreak durchsetzten. Im Spitzendoppel mussten sich Rainer Treu und Erwin Krommer gegen die sehr gut harmonierenden Haas und Dunst mit 6:3 und 6:0 geschlagen geben. Etwas knapper war die Angelegenheit im 3er-Doppel mit Günther Müller und Willy Möller, die nach guten Ballwechseln mit 6:4 und 6:3 unterlagen.

Mit der gezeigten Leistung und dem Spielerpotential ist Großschwarzenlohe sicherlich Meisterschafts- und Aufstiegsfavorit Nummer eins. Für unsere Herren 60 wird es in den kommenden Spielen die eine oder andere Siegchance geben, vor allem wenn der diesmal verhinderte Helmut Peschke an Position drei wieder mit von der Partie ist.

Ergebnisse Einzel: Harry Fischer - Rainer Treu 6:0,6:1; Heinrich Langhammer - Dr. Wolfgang Kelm 4:6,6:4,11:9; Klaus Haas - Erwin Krommer 6:4,6:3; Fritz Dunst - Günther Müller 6:1, 6:2; Viktor Beierle - Manfred Jechnerer 6:4,6:4; Henryk Gabrysch  - Willy Möller 6:3,4:6,2:10. Ergebnisse Doppel: Fischer/Langhammer - Treu/Krommer 6:3,6:0; Langkammer/Gabrysch - Dr.Kelm/Jechnerer 4:6,6:4,9:11; Beierle/Edgar Gerold - Müller/Möller 6:4,6:3.

 

Herren 30 Bezirksklasse 1

ASV Neumarkt - TuS Feuchtwangen 2:7

Favoritenrolle bestätigt - 5:1 Führung in den Einzeln

Libor Grznár, Peter Krommer und Volker Egerer mit klaren Siegen in den Einzeln - Auch in den Doppeln überzeugende Leistungen

                

Neuzugang Libor Grznár
V.l.: Daniel Rudek und Christian Lechner
Florian Krommer
Peter Krommer
Volker Egerer

 

TuS Feuchtwangen Tennis Herren 30 - Spielbericht BZKL 1   -   ASV Neumarkt - TuS Feuchtwangen 2:7            Bericht von Florian Krommer

Perfekter Saisonstart!


Bei akzeptablen äußeren Bedingungen sicherte sich das Herren 30-Team der Tennisabteilung des TuS Feuchtwangen zum Saisonauftakt gleich den ersten Sieg. Der Grundstein für den Erfolg gegen die sympathischen Gastgeber vom ASV Neumarkt lag bereits in den Einzelbegegnungen und an einer tollen mannschaftlichen Geschlossenheit während des ganzen Spieltages.
Die erste Einzelrunde brachte durch den Neuzugang Libor Grznar schnell den ersten Matchpunkt für die TuS. Sein Kontrahent Andreas Hilbig war dem druckvollen Grundlinienspiel Grznárs zu keinem Zeitpunkt der Partie gewachsen. Eine ebenso sehr solide Partie zeigte Mannschaftsführer Peter Krommer an Position 4 gegen Tobias Zellner. Seine variable und fast fehlerfreie Spielanlage brachte ihm einen deutlichen Zweisatzsieg. Christian Lechner an Position 6 fand trotz einer ansprechenden Leistung in den entscheidenden Situationen nicht das passende Rezept gegen Bernd Schimpl und unterlag am Ende etwas glücklos in zwei Sätzen. Das Spitzeneinzel zwischen Daniel Rudek und Brian Mühlmann brachte viele lange Ballwechsel und direkte Punktgewinne mit sich. Mit druckvollem Topsspinspiel konnte jeder Akteur einen Satz für sich entscheiden. Den entscheidenden SuperTie Break entschied der Feuchtwanger Daniel Rudek Dank seiner mutigeren Spielanlage, für die er letztendlich verdient belohnt wurde. Florian Krommer an Position 3 konnte einen weiteren Matchpunkt für die Kreuzgangstädter gegen Christian Gailler erspielen. Die ausgeglichene Partie, zeitweise mit vielen einfachen Fehlern auf beiden Seiten begleitet, gewann Krommer letztendlich deutlich im SuperTie Break. Druckvoller und sicherer agierte Volker Egerer an Position 5 gegen Gerhard Hilbig. Viele sehenswert herausgespielte Punkte und sein druckvoller Aufschlag brachten Egerer schnell auf die Siegerstraße.
In den anschließenden für den Gesamterfolg bedeutungslosen Doppelbegegnungen konnte die Feuchtwanger noch zwei weitere Matchpunkte erspielen. Das Bruderduo Krommer/Krommer und die Paarung Egerer/Lechner machten in ihren Matches mit ihren Kontrahenten kurzen Prozess und entschieden das 2er- und 3er Doppel deutlich in zwei Sätzen für sich. Das Spitzendoppel Rudek/Grznar musste sich in einer hochklassigen Begegnung trotz deutlichen Gewinn des ersten Satzes knapp im Super Tie-Break geschlagen geben.


Am 12.05. treffen die Feuchtwanger bei ihrem ersten Heimspiel auf den TC Ingolstadt. Ziel ist es sich mit einem weiteren Sieg an der Tabellenspitze zu festigen. Unter Umständen kann dann der derzeit verletzte Ulrich Peschke wieder zur ins Spielgeschehen eingreifen.

Ergebnisse Einzel: Brian Mühlmann - Daniel Rudek 3:6,6:1, 8:10; Andreas Hilbig - Libor Grznár 1:6,0:6; Christian Gailler - Florian Krommer 5:7,6:3, 2:10; Tobias Zellner - Peter Krommer 2:6,1:6; Gerhard Hilbig - Volker Egerer 0:6,1:6; Bernd Schimpl - Christian Lechner 6:3,6:4; Ergebnisse Doppel: Mühlmann/Zellner - Rudek/Grznár 2:6,6:1,10:8; Hilbig/Hilbig - Krommer/Krommer 2:6,1:6; Gailler/Sschimpl - Egerer/Lechner 2:6,1:6.

 

Damen 40 Bezirksklasse 1

1.FC Altenmuhr - TuS Feuchtwangen 3:6

Saisonauftakt nach Maß - Mit 4:2 Führung in den Einzeln ging es in die Doppelbegegnungen

 

Nach der ersten Spielrunde, die nicht gerade verheißungsvoll verlief, lagen unsere 40er Damen 2:1 zurück. Lediglich Claudia Wild (Bild rechts) , die mit druckvollem Grundlinienspiel und gekonnt vorgetragenen Netzattacken zu einem ungefährdeten 6:2 und 6:1 kam, konnte punkten. Mannschaftsführerin Ludwina Pratz an Position vier und Angela Hüttner auf Rang sechs wurden für ihren beherzten Einsatz leider nicht belohnt und mussten sich jeweils knapp im Match-Tiebreak geschlagen geben. Danach ging es allerdings Schlag auf Schlag zugunsten unser Damen. Im Spitzeneinzel setzte sich Dr. Simone Stürzer (Bild links) gegen ihre um zwei Leistungsklassen besser eingestufte Gegnerin mit sicherem und variablem Grundlinienspiel glatt in zwei Sätzen durch. Sieglinde Wolf überzeugte an diesem Tag an Position drei mit einer starken Leistung und brachte ihr Team erstmals mit 3:2 in Front. Für die 4:2 Führung sorgte Inge Peschke, die in einer taktisch klug geführten Partie häufig mit ihrer Vorhand punkten konnte. In den anschließenden Doppeln gelang dann der 6:3 Gesamtsieg. Allerdings mussten Dr. Simone Stürzer und Claudia Wild Schwerstarbeit leisten, um die Partie mit 6:4 und 7:6 für sich zu entscheiden. Ähnlich eng gestaltete sich auch unser 3er-Doppel. Am Ende konnten die gut harmonierenden Inge Peschke und Angela Hüttner einen knappen 6:3 und 7:6 Erfolg einfahren. Unerwartet hoch unterlag allerdings unser gut eingespieltes 2er-Doppel mit Sieglinde Wolf und Ludwina Pratz.

Ergebnisse Einzel:  Elke Lutz-Werner - Dr. Simone Stürzer 3:6,2:6; Angelika Gräbner - Claudia Wild 1:6,2:6; Hilde Bickel - Sieglinde Wolf 5:7,3:6; Elke Becker - Ludwina Pratz 6:4,3:6,10:8; Christiane Nebert - Inge Peschke 3:6,3:6; Ulrike Klingemann - Angela Hüttner 7:6,3:6. Ergebnisse Doppel: Lutz-Werner/Dr. Stürzer/Wild 4:6,5:7; Gräbner/Bickel - Wolf/Pratz 6:1,6:0; Nebert/Klingemann - Peschke/Hüttner 3:6,6:7.

 

 

Knaben 14 Kreisklasse 2

TSV Rohr 3 - TuS Feuchtwangen 2:4

 

 

Schöner Erfolg zum Saisonbeginn

Beim 2:2 in den Einzeln waren Karl Schweizer und Alexander Kallina erfolgreich - Beide Doppel gewonnen

Im Spitzeneinzel fand Luca Schweizer nicht gleich ins Spiel und unterlag trotz Steigerung im 2.Satz mit 6:2 und 6:4. Eine gute Partie mit abwechslungsreichen Ballwechseln bot Mannschaftsführer Karl Schweizer, der seinen Gegner knapp in zwei Sätzen bezwang. Während Stefan Barani an Position drei glatt in zwei Sätzen unterlag, gelang dem variabel aufspielenden Alexander Kallina ein schöner 2-Satzerfolg. Nach dem 2:2 in den Einzeln sorgten Stefan Barani und Alexander Kallina mit einer starken Leistung und einem deutlichen 2-Satzsieg zunächst für die 3:2 Führung. Den umjubelten 4:2 Endstand stellten dann im Spitzendoppel Luca und Karl Schweizer sicher, die in einer bis zum letzten Ballwechsel spannenden und ausgeglichenen Partie im Match-Tiebreak mit 10:6 gewannen.

Ergebnisse Einzel: Tom Arnold - Luca Schweizer 6:2,6:4; Hendric Gugel - Karl Schweizer 4:6,5:7; Leoni Rabenstein - Stefan Barani 6:3,6:0; Vanessa Lößlein - Alexander Kallina 2:6,4:6. Ergebnisse Doppel: Arnold/Gugel - Luca Schweizer/Karl Schweizer 4:6,6:3,6:10; Rabenstein/Lößlein - Barani/Kallina 4:6,3:6.

Bild: Alexander Kallina (links) war im Einzel und mit Stefan Barani im Doppel erfolgreich. Der Bambinispieler Luca Schweizer (rechts) bot im Einzel eine gute Leistung und erkämpfte mit Karl Schweizer im Spitzendoppel den 4:2 Sieg.

 

Herren Kreisklasse 2

TuS Feuchtwangen - 1.FC Altenmuhr 3:6

 

Markus Pflanz und Florian Gemein im Einzel und beide im 1er-Doppel holten die Punkte - Pierre Glatter erst im Match-Tiebreak unterlegen

Ergebnisse Einzel: Markus Pflanz - Daniel Neuhorn 6:3,6:1; Kai Bischoff - Andreas Steiner 0:6,3:6; Alexander Kleinert - Marco Wiegand 0:6,0:6; Rainer Weber - Johannes Kamm 3:6,5:7; Pierre Glatter - Johannes Uhlmann 6:4,2:6,3:10; Florian Gemein - Alexander Uhlmann 6:3,4:6,10:1.

Ergebnisse Doppel: Markus Pflanz/Florian Gemein - Daniel Neuhorn/Alexander Uhlmann 6:2,6:3; Alexander Kleinert/Rainer Weber - Andreas Steiner 1:6,2:6; Kai Bischoff/Pierre Glatter - Marco Wiegand/Johannes Kamm 1:6,1:6.

Bilder: Juniorenspieler Florian Gemein (links) wusste sowohl im Einzel als auch im Doppel an der Seite von Markus Pflanz (Bild rechts) zu überzeugen.

 

 

06. und 07. April

Arbeitseinsätze zur Platzinstandsetzung:

O

 

Die Vorstandschaft war mit der Beteiligung bei den ersten Arbeitseinsätzen sehr zufrieden

Insgesamt 20 Mitglieder beteiligten sich am Freitag

und am Samstag bei den Platzinstandsetzungsarbeiten

und bei verschiedenen anderen Maßnahmen zur Verschönerung der Tennisanlage.

Wegen der Aufsandung von Platz eins und einiger

kleinerer Arbeiten wird am kommenden Samstag

nochmals ein kleiner Arbeitseinsatz in der Zeit

von 9.30 bis 12.00 Uhr notwendig.

Auch hier bittet die Abteilung um Mitarbeit!

 

16. März

1

Tennis-Jahreshauptversammlung


Die Erhöhung der
Mitgliedsbeiträge zum 01.01.2019 wurde nach über

20 Jahren Beitragsstabilität wie folgt einstimmig beschlossen:

Passive Mitgliedschaft von  11,50 € auf   15,00 €
Schüler von  25,00 € auf   30,00 €
Jugendliche von  40,00 € auf   50,00 €
Einzelmitglieder von  85,00 € auf  100,00 €
Ehepaare von 130,00 € auf 150,00 €
     

            

Bei unserer Bocciaanlage werden in diesem Jahr die Abschlussarbeiten durchgeführt.
Die Platzinstandsetzungsarbeiten werden zeitnah angekündigt.

 

02. Februar

 

Tennistraining

in der Faschingszeit

 

Sichtlich Spaß hatten unsere

Bambinis beim kostümierten Tennistraining

Bild links: Anton Hedler kam als Dracula und setzte seine Gegner mächtig unter Druck.

Bild rechts: Die Bambinitruppe ist angetreten. V.l.: Leo Trumpp, Anton Hedler, Niklas Badewitz, Leo Gottwald, Sem Trumpp und Samuel Wallewein. Es fehlen Noel Bock und Linus Hähnlein.

 

 

19. Januar

Sportlerehrung in der Feuchtwanger Stadthalle Kasten

    Geehrt wurden unsere erfolgreichen Mannschaften Damen 40 und Herren 70,

die im Sportjahr 2017 die Meisterschaft holten

       

Die Herren 70 errangen auch 2017 die Meisterschaft in der Bezirksliga der Doppelrunde des Fritz-Ortegel-Pokals.

Im Bild von links: Ulrich Hruschka, Teamchef Josef Stumpf

und Udo Lorenz. Es fehlen: Walter Bald, Christian Furtwängler, Egon Kelm und Günther Müller.

Die Damen 40 - Mannschaft krönte ihre tolle Saisonleistung mit der Meisterschaft und dem Aufstieg in die Bezirksklasse 1.

Im Bild hinten v.l.: Sieglinde Wolf, Angela Hüttner, Nicole Furtwängler, Regina Bischoff, Carmen Schmidt und Mannschaftsführerin Ludwina Pratz. Vorne v.l.: Rita Schidek, Marianne Schülke, Inge Peschke und

Claudia Wild. Es fehlen: Margitta Krischke und Dr. Simone Stürzer.

Im Anschluss an die Sportlerehrung kamen die Herren 70 mit unserem 

TuS - Vorsitzenden Herbert Dinkel (links im Bild) und dem Feuchtwanger

Bürgermeister Patrick Ruh (Zweiter von links) ins Gespräch.

Ob der Bürgermeister die ihm hierbei angebotene Trainingseinheit auf unserer Tennisanlage wahrnehmen wird, konnte noch nicht endgültig geklärt werden.

 

05. Januar

2. Freundschaftsturnier gegen SG Herrieden endete ausgeglichen und war wieder ein voller Erfolg

Zahlreiche Eltern konnten sich vom Können ihrer Kinder überzeugen - Alle Teilnehmer hatten sichtlich großen Spaß

O

Gute Stimmung gab es auch diesmal beim Aufeinandertreffen des Feuchtwanger und Herrieder Tennisnachwuchses.

Im Bild links: Feuchtwangens Trainer Helmut Peschke; rechts der Herrieder Trainer Willi Strobel.

 

     

Die Feuchtwanger Tennisjugend wartet auf ihren

nächsten Einsatz.

Auch die Mädchen zeigten beachtliches Tennis.

V.l.: Lara Sand und Jule Schumann gewannen gegen

unsere Hannah Egerer und Lea Schmidkunz.

Große Begeisterung gab es beim Spiel "Himmel und Hölle".