Verbandsrunde
 
Landesligateam Herren 60 im Jahr 2015
 
 
 
Mannschaften
Turniere
Meisterschaften
Verbandsrunde
Training

          

       

                            

Verbandsrunde 2018

Hier findet man die Verbandsrundenspiele: Bilder 2018

Verbandsrunde 2017

Hier findet man die Verbandsrundenspiele: Bilder 2017

Verbandsrunde 2016

Hier findet man die Verbandsrundenspiele: Bilder 2016

Verbandsrunde 2015

Hier findet man die Verbandsrundenspiele: Bilder 2015

Verbandsrunde 2014

Hier findet man die Verbandsrundenspiele: Bilder 2014

Verbandsrunde 2013

Hier findet man die Verbandsrundenspiele: Bilder 2013

Verbandsrunde 2012

Hier findet man die Verbandsrundenspiele: Bilder 2012

Verbandsrunde 2011

Spieltag 30.April und 01.Mai 2011

Herren 55 gelingt in der Bezirksliga furioser 9:0 Auftaktsieg beim TC Röttenbach

Klare Einzelsiege von Dr.Wolfgang Kelm (6:3,6:1), Heinrich Wild (6:4,6:3), Manfred Jechnerer (6:2,6:0) und Bernd Mayer (6:2,6:0),

sowie Erfolge von Erwin Krommer und Günther Müller im Super-Tiebreak sorgten für die vorentscheidende 6:0 Führung.

 Auch in den Doppeln zeigte sich die deutliche Überlegenheit unserer 55er Herren.

              Damen 40 siegen in der Kreisklasse 1  zum Auftakt mit 5:4 bei TC GW Fürth

      Sieglinde Wolf (7:6,6:2), Ludwina Pratz (2:6,6:4,10:3), Karin Wolf (6:4,6:2) und Ruth Bäuml (3:6,6:3,10:4) sorgten für die 4:2 Führung

    nach den Einzeln. Den 5.Siegpunkt fuhren Sieglinde Wolf und Ludwina Pratz im Spitzendoppel ein. Während Rita Schidek mit Regina

     Bischoff im 2er Doppel chancenlos waren, unterlagen Karin Wolf und Ruth Bäumel im 3er Doppel äußerst knapp (6:3,1:6,8:10).

              2.Herrenmannschaft deklassiert Team vom TSV Schopfloch ohne Satzverlust mit 9:0

    Christian Lechner (7:5,6:2), Dr.Klaus-Uwe Wolf (6:0,6:1), Markus Hirsch (6:1,6:2), Nicolas Pötzl (6:0.6:1), Timo Lechner (6:1,6:1) und

    Jan Bischoff (6:1,6:1) im Einzel sowie Lechner/Hirsch (6:3,6:3), Dr.Wolf/Jan Bischoff (6:1,6:3) und Nicolas Pötzl/Lechner (6:3,6:0) im

                              Doppel waren erfolgreich.

Sensationeller 6:0 Auftaktsieg der neu gemeldeten Mixed-Junioren zuhause gegen FSV Stadeln

Jan Bischoff und Joachim Beck bei den Junioren sowie Rebecca Wolf und Kim Bischoff bei den Juniorinnen kommen zu

ungefährdeten Siegen in den Einzeln. Auch in den beiden Doppeln dominierten unsere Jugendlichen.

 

Spieltag 04.Mai 2011

Herren 65 unterliegen zum Saisonauftakt mit 4:2 bei SK 04 Lauf

Klare Niederlagen für Gütnher Müller, Egon Kelm, Walter Bald und Uli Hruschka in den Einzeln.

Dafür revanchierten sich unsere 65er mit Egon Kelm/Walter Bald und Günther Müller/Udo Lorenz in den Doppel  und gewannen souverän.

 

Spieltag 07. und 08.Mai 2011

 

Unsere Damenmannschaft startet mit überraschend klaren 8:1 Erfolg beim

TSV Flachslanden in die neue Saison.

Heinrich Wild hat die Mannschaft im Trainingslager in Südtirol bestens vorbereitet.

Dr. Jeanette Kelm, Marion Volland und Silvia Möbus nach überzeugenden Leistungen mit klaren

2-Satzsiegen erfolgreich - Claudia Klein und Sarah Behlert zeigten gutes Tennis und siegten jeweils im Super-Tiebreak (10:4 und 10:8).

Bild:  Dr. Simone Stürzer lieferte im Spitzeneinzel eine tolle Partie, musste sich aber nach 4:6 und 7:5 im Super-Tiebreak ganz knapp mit 11:9 geschlagen geben.

Die Doppel waren eine eindeutige Angelegenheit für unsere Damen.

Herren 55 nach 7:2 – Sieg gegen TSV Ebermannstadt Tabellenführer in der Bezirksliga

 

Nach dem unerwartet klaren 9:0 Auswärtssieg gegen TC Röttenbach zum Saisonauftakt präsentierten sich die Kreuzgangstädter Herren 55 auch im Heimspiel gegen TSV Ebermannstadt in blendender Form und führen nach dem 7:2 Erfolg nun das Feld in der Bezirksliga an. In der ersten Spielrunde beherrsch-ten Bernd Mayer und der nach langer Verletzungspause erstmals wieder ins Geschehen eingreifende Helmut Peschke ihre Gegner klar. Heinrich Wild überzeugte mit einer kämpferisch und taktisch guten Leistung, musste sich dann aber im Super-Tiebreak knapp geschlagen geben. Im Spitzeneinzel ließ Dr. Wolfgang Kelm dem eine Leistungsklasse besser eingestuften Norbert Drischel keine Chance und überzeugte mit konzentriertem und variablem Spiel. Weniger gut lief es für Erwin Krommer, der gegen den stark aufspielenden Gästespieler Josef Hutzler nie richtig zu seinem Spiel fand. Für den 4:2 Zwischenstand sorgte dann Walter Bald mit einem von langen Ballwechseln geprägten 2-Satzsieg gegen Konrad Striegel. Im Spitzendoppel boten Dr.Kelm/Peschke eine ausgezeichnete Leistung und siegten gegen das gut eingespielte Gästedoppel mit 6:4 und 6:3. Das gleiche Ergebnis erzielten Krommer/ Mayer mit einer soliden Leistung. Den 7:2 Endstand stellten dann Bald/Wild her, die in einem hart umkämpften Match für große Spannung sorgten und nach einem  7:3  Rückstand im Super-Tiebreak noch den vielumjubelten 10:7 Sieg erspielten.

Ergebnisse: Dr. Wolfgang Kelm – Norbert Drischel  6:2,6:2; Helmut Peschke – Lutz Semrau 6:3,6:0; Erwin Krommer – Josef Hutzler  3:6,3:6;  Heinrich Wild – Rudi Beckert 3:6,6:2,8:10; Walter Bald –Konrad Striegel 6:2,6:4 und Bernd Mayer – Wilfried Purwins 6:0,6:3. Dr.Kelm/Peschke – Drischel/Hutzler  6:4,6:3; Bald/Wild – Beckert/Semrau  4:6,6:2,10:7; Krommer/Mayer – Purwin/Striegel  6:4,6:3

Bild: Walter Bald (links) und Heinrich Wild hatten am Ende Grund zur Freude, als sie im Super-Tiebreak nach großem Rückstand noch siegten.

 

 

TuS Feuchtwangen – TSV Cadolzburg 9:0 Kantersieg in der Bezirksklasse 2

Einen sehr erfolgreichen Start in die Bezirksklassensaison legten die Feuchtwanger Tennis Herren nach der langen Winterpause gegen die Mannschaft vom TSV Cadolzburg hin.  Dank überzeugender Leistungen aller eingesetzten Akteure konnte ein glatter 9:0 Sieg eingefahren werden.

In der ersten Spielrunde ließen der erstmals eingesetzte Jugendspieler Nicolas Pötzl und der an vier spielende Matthias Gräbner ihren Gegner nicht den Hauch einer Chance und brachten die Heimmannschaft mit druckvollem und variablem Tennis schnell mit 2:0 in Führung. Lediglich Andreas Möller hatte an der für ihn ungewohnten Position zwei gegen seinen Kontrahenten Sebastian Prell etwas mehr Mühe. Nach einem soliden ersten Satz unterliefen ihn immer wieder leichte Fehler, die seinen Gegner im Spiel hielten. Erst zum Ende des zweiten Satzes dominierte er das Spiel und gewann letztendlich auch den zweiten Satz und holte folglich den dritten Matchpunkt.  Ebenso unausgeglichen verliefen die Matches in der Einzelrunde. Der ebenfalls erstmals in der ersten Herrenmannschaft agierende Markus Hirsch beherrschte seinen Gegner nach Belieben und gewann deutlich in zwei Sätzen. Daniel Rudek agierte mit druckvollem Grundlinienspiel und feierte ebenso einen für sich gelungenen Saisoneinstand. Erfreulich ist auch, dass Ulrich Peschke, der die gesamte letzte Saison verletzt ausfiel, langsam wieder zu seiner alten Stärke zurückfindet. Mit variantenreichem Tennis aus allen Positionen ließ er seinen Gegner immer wieder verzweifeln und bezwang Matthias Hausmann auch ungefährdet in zwei Sätzen.

Die bedeutungslosen 3 Doppelpartien entschieden die Kreuzgangstädter komplett zu ihren Gunsten. Ulrich Peschke verzichtete auf das Doppel, so dass ein weiterer Neuling, Tino Heumann, zum Einsatz kam. Gräbner/Pötzl und Heumann/ Hirsch ließen ihren Doppelgegnern nicht den Hauch einer Chance. Lediglich das neu formierte 1er Doppel Möller/Rudek konnte den Sieg in beiden Sätzen erst im Tiebreak erringen. Um beim Aufstiegsaspiranten TC Bad Windsheim am kommenden Sonntag bestehen zu können, bedarf es aber einer Leistungssteigerung aller Akteure. Wieder wird eine stark veränderte Mannschaft zu erwarten sein, da Peter und Florian Krommer nach wie vor ausfallen werden

Ergebnisse: Peschke – Hausmann 6:2,6:2; Möller – Prell 6:2,6:4; Rudek – Schöneberger 6:1,6:3; Gräbner – Dentler 6:1,6:0; Hirsch – Held 6:2,6:0; Pötzl – Dürschinger 6:0,6:0; Möller/Rudek – Hausmann/Prell 7:6,7:6; Gräbner/Pötzl – Schöneberger/Dentler 6:3,6:2; Hirsch/Heumann – Held/Dürschinger 6:0,6:0. 

Spieltag 11.Mai 2011

Herren 65 nach 6:0 Sieg gegen Neunkirchen Brand 2 mit ausgeglichenem Punkteverhältnis im Mittelfeld der Bezirksliga.

Günther Müller (6:2,1:6,10:2), Egon Kelm (6:2,6:4), Walter Bald (6:0,6:1) und Josef Stumpf (6:4,7:6) sorgten für die 4:0 Führung

nach den Einzeln. Egon Kelm/Walter Bald (6:4,6:2) und Günther Müller/Udo Lorenz (6:2,6:2) überzeugten in den Doppeln.

Spieltag 14. und 15.Mai 2011

 

1. Herren unterliegen beim Meisterschaftsaspiranten TC Bad Windsheim mit 7:2.

Niederlage stand bereits nach den Einzeln fest - In den Doppeln wurde hingegen ausgeglichen gespielt

Der Ausfall der verletzten Spieler Florian und Peter Krommer an Position zwei und drei war nicht zu kompensieren.

Uli Peschke unterlag im Spitzenspiel dem spielstarken Nico Drechsler klar in zwei Sätzen. Der Gegner von Andreas Möller trat im Einzel nicht an und gewann dieses kampflos. Glatt in zwei Sätzen mussten sich auch Daniel Rudek und Matthias Gräbner geschlagen geben. Die Junioren-spieler Markus Hirsch und Nicolas Pötzl hinterließen trotz Niederlagen in den Einzeln einen guten Eindruck. Im Spitzendoppel spielten Uli Peschke und Andreas Möller zwar gut mit, am Ende fiel aber das Ergebnis mit 1:6 und 2:6 zu hoch aus. Daniel Rudek und Markus Hirsch harmonierten sehr gut und unterlagen ganz knapp im Super-Tiebreak mit 10:7. Besser machten es Matthias Gräbner und Nicolas Pötzl, die mit einem toll herausgespielten 2-Satzsieg auf 7:2 verkürzten. Bild: Nicolas Pötzl überzeugte trotz knapper Niederlage im Einzel und gewann im Doppel mit Matthias Gräbner.

2. Herren unterliegen im Nachbarschaftsduell gegen SV Pfeil Burk denkbar knapp mit 5:4.

Nach dem 3:3 in den Einzeln mussten die Doppel die Entscheidung bringen - 5 Partien wurden im Super-Tiebreak entschieden !

Tino Heumann gegen Jens Weber (7:6,7:5), Timo Lechner gegen Alexander Beer (4:6,6:0 und 10:6) und Jan Bischoff gegen Andre   

Pelzmann (6:2,6:0) siegten im Einzel.  Unser 3er Doppel Nikolai Schühlein und Jan Bischoff brachten den TuS gegen Alexander Beer

und Andre Pelzmann  (6:1,1:6 und 11:9!) mit 4:3 in Führung. Anschließend verloren Konrad und Markus Pflanz im 1er Doppel gegen

Benjamin Fischer und Jens Weber knapp mit 6:2,3:6 und 7:10. Das glücklichere Ende hatten schließlich die Burker für sich, die mit

dem 2er Doppel Tobias Weber/Tobias Weiermann gegen Christian Lechner/Tino Heumann knapp mit 2:6,6:4 und 10:7 siegten.

 

Herren 30 - Mannschaft weiterhin ungeschlagen in der Kreisklasse 1.

Der 5:4 Sieg gegen TSV Langenzenn bringt die Tabellenspitze.

Doppelstärke gab letztendlich den Ausschlag für den TuS -  Weiterhin Meisterschaftschancen !

Johann Ederle (Bild links) erkämpfte für seine Mannschaft einen wichtigen Punkt im Einzel. Im Doppel fiel er leider verletzt aus.

Uli Peschke (im Bild daneben) musste bestes Tennis spielen, um den Platz als Sieger zu verlassen. Eine starke Partie lieferte wieder Hans-Martin Bachmann (rechts im Bild bei einem seiner gefährlichen Aufschläge) im Einzel und zusammen mit Uli Peschke im Spitzendoppel. Volker Egerer zeigte gutes Tennis und unterlag den um sechs Leistungsklassen besser eingestuften Sven Ebenhöh im Super-Tiebreak mit 10:6. Den entscheidenden 5. Siegpunkt holten im 3er Doppel Volker Egerer und Thomas Oppel.

 

     

                                 Johann Ederle                                                                Uli Peschke                                                      Hans-Martin Bachmann

 

 Damen 40 - Team weiterhin ungeschlagen.

6:3 Heimsieg gegen TSV Langenzenn -  4:2 Führung nach den Einzeln.

 

Gegen die spielstarken 1er und 2er Gästespielerinnen konnten Inge Peschke und Ludwina Pratz nicht punkten, wobei "Winnie" im 2.Satz besser ins Spiel fand und dann nur knapp unterlag. Karin Wolf und Ruth Bäuml (im linken Bild von links) beherrsch-ten ihre Gegnerinnen deutlich und holten im Einzel und im Doppel drei wertvolle Punkte. Den wichtigen 4.Punkt in den Einzeln holte Angela Hüttner (im rechten Bild rechts), die in einer kampfbetonten und spannenden Partie im Super-Tiebreak mit 10:7 die Oberhand behielt. Doris Rösler siegte im Einzel kampflos und hatte an der Seite von Ludwina Pratz gegen das eminent starke Langenzenner Doppel trotz guter Szenen keine Chance. Inge Peschke und Angela Hüttner harmonierten gut und siegten glatt in zwei Sätzen, genau so wie das langjährig eingespielte und erfolgreiche Doppel Karin Wolf und Ruth Bäuml.

 

 

Juniorenmannschaft startet in die Saison mit einem 6:0 Heimerfolg gegen TSV Dürrwangen

In den Einzeln und Doppeln klar überlegen.

 

Markus Hirsch bot im Spitzeneinzel eine sehr gute Leistung und überzeugte mit guten Aufschlägen und variablem Spiel gegen Tim Meier (6:0,6:2). Nicolas Pötzl wusste im ersten Satz zu gefallen und brachte den 2.Satz gegen den stark aufkommenden Manuel Regenhardt mit Sicherheitstennis (6:0,6:4) nach Hause. Eine solide Leistung verhalf Nikolai Schühlein zu einem klaren 2-Satzsieg (6:2,6:4) gegen Yannik Riedmüller. An Position vier beherrschte Timo Lechner seinen Gegner Peter Zahner (6:1,6:1) nach Belieben. Auch in den Doppeln setzte sich die Überlegenheit unserer Jungs durch und so sorgten Nikolai Schühlein und Nicolas Pötzl (im linken Bild von links) sowie Markus Hirsch und Timo Lechner (im rechten Bild von links) für den vierdienten 6:0 Endstand.

 

 Unsere Junioren - Mixed - Mannschaft erspielt sich auch im 2. Spiel einen hervorragenden 6:0 Sieg.

      Jetzt ist das Team in der Kreisklasse 1 Tabellenführer.

Paul Meyer (6:3,6:0) und Daniel Klein (6:1,6:1) sowie Kim Bischoff (3:6,6:2,10:7) und Nina Haas (6:3,6:1) sorgten für die 4:0

Führung nach den Einzeln.  In den Doppeln siegten Paul und Daniel deutlich mit 6:0,6:1, während Kim und Nina nach langem Kampf

erst im Super-Tiebreak mit 10:4 gewannen.

 

Spieltag 21.und 22.Mai 2011

Das Damen 30 - Team muss sich nach zwei Erfolgen zum Auftakt jetzt mit

6:3 beim TC Wilhermsdorf geschlagen geben.

In den Einzeln lag man 4:2 zurück - Knappe Niederlagen von Karin Wolf im Einzel (10:7) und

mit Ruth Bäuml im Doppel (10:3) im Super-Tiebreak.

Ergebnisse Einzel: Ingrid Rudolph - Sieglinde Wolf (5:7,5:7), Kerstin Wuttke - Inge Peschke (6:1,4:6,6:10), Angela Kallert - Ludwina Pratz (6:4,6:2), Inge Gessnitzer - Karin Wolf (6:0,3:6,10:7), Edeltraud Pickl - Ruth Bäuml (6:2,7:6), Gisela Stephan - Regina Bischoff (6:4,6:4). Doppel: Rudolph/Pickl - Wolf/Peschke (6:7,4:6), Wuttke/Gessnitzer - Pratz/Schidek - (6:3,6:2) und Kaller/Stephan - Wolf/Bäuml (3:6,6:3,10:3).

Bild: Inge Peschke gewann nach hartem Kampf im Einzel im Super-Tiebreak und an der Seite von Sieglinde Wolf im Doppel in zwei Sätzen.

Die Damenmannschaft verliert nach zwei klaren Auftaktsiegen nun gegen SV Arberg knapp mit 5:4.

Spannende Begegnungen - Am Ende gaben im Spitzendoppel einige Bälle den Ausschlag.

 

Einen kuriosen Verlauf nahm die Partie gegen die Damen vom SV Arberg. In der ersten Spielrunde punkteten nur die Gäste, die zweite Runde ging komplett an den TuS, wobei Sarah Behlert an Position vier (6:7,4:6) und Silvia Möbus an Postion sechs (5:7,4:6) für ihren couragierten Einsatz nicht belohnt wurden. Im Spitzeneinzel zeigte Dr.Simone Stürzer variables Tennis und siegte glatt (6:1,7:6). Claudia Klein (6:3,6:1) und Marion Volland (6:2,6:1) knüpften an die guten Leistungen der letzten Spieltage an und boten überzeugendes Tennis. Dr.Jeanette Kelm (6:7,1:6) konnte nur den ersten Satz ausgeglichen gestalten. Nach dem 3:3 setzten unsere Damen auf ihre bislang gezeigte Doppelstärke. Die Gäste gingen mit 4:3 in Führung, nachdem Dr.Jeanette Kelm/Stefanie Präg schnell mit mit 0:6 und 2:6 unterlagen. Hoffnung kam nach der guten Vorstellung von Claudia Klein und Silvia Möbus auf (6:4,6:4), die zum 4:4 ausglichen. Nun lag es am gut eingespielten Feucht-wanger Spitzendoppel Dr.Simone Stürzer/Marion Volland die Partie für den TuS zu entscheiden. Nach 6:4 und 1:6 musste der Super-Tiebreak über die Gesamtbegegnung entscheiden. Nach spannendem Spielverlauf siegten dann die Gäste im Super-Tiebreak knapp mit 10:7.  Bild: Claudia Klein spielt an Position drei und ist seit Jahren eine wichtige Leistungsträgerin in der Damenmannschaft.

             

 Herren 55 nach 7:2 – Auswärtssieg bei Jahn Forchheim Tabellenführer in der Bezirksliga.

In den Doppeln in dieser Saison noch ungeschlagen!

 

Dr.Wolfgang Kelm (Bild rechts) überzeugte in der Spitzenbegegnung mit veriablem Spiel und rang den spielstarken Udo Schmidt in einer hochklassigen Begegnung mit 2:6,6:3 und 10:8 nieder. Erwin Krommer (Bild links) beherrschte seinen Gegner von der Grundlinie aus und siegte verdient mit 7:5 und 6:2. Konrad Pflanz bot wieder eine Glanzleistung und siegte nach fast fehlerfreiem Spiel mit 6:0 und 6:2. Manfred Jechnerer knüpfte an seine guten Leistungen der letzten Spiele an und gewann verdient mit 6:2 und 6:2. Helmut Peschke hatte es an Position 2 mit dem enorm laufstarken und sehr sicher agierenden Lenz Kaiser zu tun und kämpfte sich nach einem 2:6 und 2:5 Rückstand ins Spiel zurück, gewann den zweiten Satz mit 7:5, führte im Super-Tiebreak mit 6:1 und verlor am Ende in einem Kräfte zehrenden Match etwas unglücklich noch mit 10:7. Heinrich Wild spielte an Position fünf zwar gut mit, musste sich letztendlich aber mit 6:2 und 6:4 geschlagen geben. Nach dieser 4:2 Führung gewannen Pflanz/Krommer und Dr.Kelm/Jechnerer ihre Doppel deutlich. Die schwerste Aufgabe hatten im Spitzendoppel Peschke/ Wild zu lösen. Sie harmonierten hervorragend und sorgten mit ihrem 7:6,1:6,10:3 - Sieg für den 7:2 Endstand, wobei vor allem Heinrich Wild im Super-Tiebreak mit tollen Aktionen am Netz glänzte.

 

 

 

Für unsere Juniorenmannschaft reicht es im Nachbarschaftsduell gegen den TSV Dinkelsbühl in der Kreisklasse 2 nur zu einem Unentschieden.

Gleich drei Einzeln gingen verloren! In den Doppeln aber boten unsere Jungs überzeugende Leistungen.

Im mit Spannung erwarteten Nachbarschaftsduell teilten sich beide Mannschaften die Punkte.

Die Dinkelsbühler überzeugten vor allem in den Einzeln. Lediglich Timo Lechner (Bild) sorgte mit sicherem Spiel von der Grundlinie für den einzigen Punkt in den Einzeln für den TuS.

Ergebnisse Einzel: Markus Hirsch - Max Reichenberg (2:6,6:7), Nicolas Pötzl - Moritz Reichert (6:4,2:6,5:10), Nikolai Schühlein - Leon Bschorer (0:6,2:6) und Timo Lechner - Paul Reichenberg (6:3,6:4). Mit den zwei Doppelsiegen gelang unseren Junioren dann der 3:3 Endstand.

Ergebnisse Doppel: Markus Hirsch/Timo Lechner gegen Max und Paul Reichenberg (6:3,5:7,10:4) sowie Nicolas Pötzl/Nikolai Schühlein gegen Moritz Reichert/Leon Bschorer (6:1,6:4).

 

Unsere Junioren - Mixed - Mannschaft erspielt sich beim TSV Bechhofen

ein 3:3 Unentschieden

Bei den Junioren war Feuchtwangen vorne.

Bei den Juniorinnen war Bechhofen deutlich im Vorteil.

Die beiden Junioren Jan Bischoff (3:6,6:4 und 10:5) und Christian Wiesinger (6:4,6:4) gewannen ihre Einzel und überzeugten im Doppel mit einem klaren 2-Satzsieg (6:1,6:2).

Bei den Juniorinnen waren Rebecca Wolf (im Bild) mit 2:6,1:6 und Kim Bischoff  mit  0:6,0:6 im Einzel und im Doppel (2:6,2:6) chancenlos, so dass das Unentschieden letztendlich leistungsgerecht ausfiel.

 

 

Herren 30 - Mannschaft verliert gegen Westheim unglücklich mit 5:4.

Trotzdem weiterhin Meisterschaftschancen !

Nach der ersten Spielrunde lag man mit 2:1 im Rückstand. Dr. Klaus-Uwe Wolf fand erst im 2.Satz ins Spiel und unterlag mit 6:1 und 7:5. Volker Egerer spielte aggressives Tennis und verlor knapp im Super-Tiebreak mit 10:8. Einen weiteren Sieg mit Sicherheitstennis und langen Ballwechseln (7:6,6:4) feierte Thomas Oppel an Position sechs. Im Spitzeneinzel hatte Oli Meier (im Bild) lediglich im 2.Satz eine Siegchance und unterlag dort knapp mit 7:6. Der ins Spiel gebrachte Herren 55 Spieler Willy Möller überraschte an Position drei mit einer taktisch feinen Leistung und gewann deutlich mit 6:4 und 6:0. Den 3:3 Zwischenstand stellte der erneut überzeugende Hans-Martin Bachmann mit einem klaren 2-Satzerfolg her. Die Doppel mussten also die Entscheidung bringen! Während Oli Meier mit Hans-Martin Bachmann mit 6:1 und 6:4 siegten, mussten sich Dr.Klaus-Uwe Wolf mit Volker Egerer (3:6,2:6) und Willy Möller mit Thomas Oppel (4:6,1:6) den spielstarken Gästedoppeln geschlagen geben.

 

 Spieltag 25.Mai 2011

 

Herren 65 nach 5:1 Auswärtssieg bei TC RW Schwabach mit 4:2 Punkten in der Bezirksliga vorne mit dabei.

3:1 Führung in den Einzeln - In den Doppeln weiterhin ungeschlagen

Günther Müller fand im Spitzeneinzel erst im 2.Satz richtig ins Spiel und unterlag dann knapp mit 6:1,7:6. Egon Kelm hatte nur im ersten Satz Mühe und gewann 7:6,6:2. Walter Bald kämpfte seinen Gegner mit sicherem Spiel von der Grundlinie mit 6:4 und 6:1 nieder. Josef Stumpf beherrschte seinen Gegner klar und siegte mit 6:2,6:0. Für die 4:1 Führung sorgte das gut eingespielte Spitzendoppel Egon Kelm/ Walter Bald mit einem 6:2 und 7:6-Erfolg. Erst im Super-Tiebreak (10:6) stellte das 2er Doppel mit Günther Müller/Uli Hruschka den 5:1 Endstand her. Bild: Walter Bald (links) und Egon Kelm waren im Einzel und im Spitzendoppel erfolgreich.

                              

 Spieltag 28. und 29.Mai 2011

Damenmannschaft schlägt TSV Ansbach überraschend deutlich mit 7:2.

Drei von vier Super-Tiebreaks gehen an den TuS.

Doppelstärke gab letztendlich den Ausschlag - Bild: "Gwinna is halt schee"!

 

Nach der ersten Spielrunde sah es nicht gerade gut für unsere Mädels aus. Dr.Jeanette Kelm unterlag gegen die sicher agierende Sophia Frank knapp im Super-Tiebreak (6:4,6:7,4:10). Sara Zinnecker fehlte bei ihrem ersten Saisonspiel die Spielpraxis und unterlag deutlich mit 6:1 und 6:3. Sarah Behlert bot den zahlreichen Zuschauern ein gutes und vor allem spannendes Tennismatch, in dem sie am Ende mit 6:1,6:7 und 10:8 siegte. Für den 2:2 Ausgleich sorgte die souverän aufspielende Dr. Simone Stürzer mit einem 6:2 und 6:1 Erfolg. Marion Volland setzte mit einem  6:3 und 7:5 Erfolg ihre Siegesserie fort und brachte die Mannschaft mit 3:2 in Führung. Eine enge Partie lieferte an Position drei Claudia Klein, die nach hartem Kampf mit 4:6,6:3 und 11:9 gewann. Im Spitzendoppel waren Dr.Simone Stürzer und Marion Volland genau so überlegen (6:4,6:2), wie Dr.Jeanette Kelm mit der neu ins Spiel gekommenen Angela Hüttner (6:0,6:2). Spannend machten es dann Claudia Klein und Sarah Behlert. Am Ende freuten sie sich über den 6:2,5:7 und 11:9 Sieg, was den viel umjubelten 7:2 Endstand für unsere Damen bedeutete.

 

 

1. Juniorenmannschaft siegte beim TSV Lichtenau II mit 6:0. 

Mit TSV Ansbach gleichauf an der Tabellenspitze.

In den Doppeln klar überlegen.

Ergebnisse Einzel: Maximilian Förster - Nikolai Schühlein (1:6,4:6), Tobias Landgraf - Timo Lechner (0:6,0:6), Robert Gundel - Jan Bischoff (2:6,1:6), Vinzenz Frank - Christian Wiesinger (6:3,1:6,6:10).

Doppel: Förster/Gundel - Schühlein/Lechner (3:6,1:6) und Landgraf/Frank -

Bischoff/Wiesinger (1:6,2:6).

Bild: Nikolai Schühlein sorgte im Einzel und Doppel für wertvolle Punkte.

 

2. Herrenmannschaft unterliegt dem Favoriten SV Ornbau daheim unglücklich mit 5:4.

 

Nach den verheißungsvollen Auftaktsiegen vom stark aufspielenden Tino Heumann, der seinem Gegner keine Chance ließ (6:3.6:1) und von Kai Bischoff, der sich gut bewegte und mit aggressivem Grundlinienspiel zu gefallen wusste (6:4,6:4), holten die Gäste Punkt für Punkt. Im Spitzeneinzel hatte Christian Lechner gegen den excellent spielenden Sven Reinhardt keine Chance und unterlag mit 6:1 und 6:0. Konrad Pflanz war im ersten Satz nahe dran, musste sich aber mit 7:5 und 6:1 geschlagen geben.  Nicolas Pötzl konnte seine schlagtechnische Überlegenheit nicht umsetzen und unterlag mit 6:2 und 6:3. Markus Hirsch spielte im 1.Satz ausgezeichnetes Tennis, brach aber dann aus unerkärlichen Gründen massiv ein und verlor mit 6:0,1:6 und 5:10. Nach diesem 4:2 Rückstand schöpften die TuS-Herren nochmals Hoffnung, da die spielstarken Gästespieler Sven Reinhardt und Christian Sand nicht mehr antraten und somit ein Doppel bereits an uns ging.  Im Spitzendoppel überraschten dann Christian Lechner und Markus Hirsch mit einem überzeugenden 6:2 und 6:2 Sieg. Im alles entscheiden Doppel blieben Konrad und Markus Pflanz weit hinter ihren Möglichkeiten und unterlagen glatt mit 6:1 und 6:3. Bild: Kai Bischoff zeigte an Position sechs gutes Tennis und gewann verdient mit 6:4 und 6:4.

 Vermeidbare 5:4 Niederlage der Herren 30 - Mannschaft gegen TSV Stein

Alle vier Super-Tiebreaks gingen an die Gäste - In den Doppeln glücklos

Nach der ersten Spielrunde lag man mit 2:1 zurück . Dr. Klaus-Uwe Wolf startete gut ins Spiel, musste sich aber dann knapp im Super-Tiebreak geschlagen geben (6:3,1:6,8:10). Willy Möller drehte das Match im 2.Satz mit einer taktisch und läuferisch guten Leistung, unterlag letztendlich im Super-Tiebreak (1:6,6:3,5:10). Hans-Martin Bachmann musste an Position sechs alle Register ziehen um am Ende mit 7:5 und 6:4 als Sieger vom Platz zu gehen. Oli Meier bot den zahlreichen Zuschauern im Spitzeneinzel gutes Tennis, die 6:2 und 6:3 Niederlage fiel dem Spielverlauf nach jedoch zu hoch aus. Eine tolle Leistung zeigte an Position drei Markus Pflanz, der mit variablem Spiel und guten Netzattacken zu einem nie gefährdeten 6:4 und 6:0 Sieg kam. Den 3:3 Ausgleich schaffte dann an Position fünf Volker Egerer (Bild), der seinen Gegner mit druckvollem Spiel mit 6:4 und 6:3 niederrang. In den anschließenden Doppeln sah es zunächst gut für den TuS aus, da alle ersten Sätze gewonnen wurden. Im Spitzendoppel mit Matthias Gräbner/Markus Pflanz  (6:2,2:6,4:10) und im 2er-Doppel mit Oli Meier/Hans-Martin Bachmann (6:3,3:6,8:10) schlichen sich ab dem 2.Satz leichte Fehler ein, so dass am Ende beide Begegnungen im Super-Tiebreak an den TSV Stein gingen. Dem 3er-Doppel mit Dr.Klaus-Uwe Wolf/Volker Egerer gelang mit einem hart erkämpften 7:5 und 6:4 Erfolg noch Ergebniskorrektur zum 4:5.

 

Damen 40 sind nach 7:2 Sieg gegen TSV Ammerndorf Tabellenführer in K1 !!

Viele hartumkämpfte Begegnungen - Alle Doppel gingen an unsere Damen 40

 

Im Spitzeneinzel siegte Sieglinde Wolf mit 6:0 und 7:5. Inge Peschke lieferte sich an Position zwei ein couragiertes Grundlinienduell und unterlag knapp mit 6:4,6:4. Eine gute Leistung zeigte Rita Schidek und siegte nach hartem Kampf im Super-Tiebreak (3:6,6:3,10:8). Karin Wolf überzeugte mit variablem Spiel, wurde am Ende aber nicht für ihren Einsatz belohnt und unterlag im Super-Tiebreak knapp (6:4,4:6,7:10). Margitta Ebner-Krischke überzeugte mit sicherem Grundlinienspiel und siegte mit 7:5,6:3. Schwer tat sich an Position sechs Angela Hüttner gegen ihre äußerst defensiv spielende Gegnerin und siegte nach langen Ballwechseln knapp mit 6:4 und 7:6. Nach dieser wichtigen 4:2 Führung stellten unsere Damen erneut ihre Doppelstärke unter Beweis. Im Spitzendoppel überzeugten Sieglinde Wolf und Ludwina Pratz (rechtes Bild von rechts) mit einem 6:3 und 6:2-Erfolg. Inge Peschke und Karin Wolf harmonierten im 2er Doppel gut und blieben mit 6:3 und 7:5 erfolgreich. Das

3er Doppel mit Margita Ebner-Krischke und Rita Schidek (linkes Bild von links) wurde für ihren Einsatz mit einem knappen 6:1,3:6 und 10:7 Sieg belohnt.

 

Spieltag 02. und 05.Juni 2011

 Der ursprüngliche 5:1 Erfolg der Mixed-Junioren gegen ESV Ansbach-Eyb wurde in ein 3:3 umgewandelt.

Die Siege (Einzel und Doppel) des unwissentlich falsch eingesetzten Spielers Markus Hirsch wurden aberkannt.

Ergebnisse Einzel:  Tobias Mack - Markus Hirsch (0:6,0:6 nicht gewertet), Nico Schoberth - Daniel Klein (5:7,1:6),

Ines Schwarzenbeck - Rebecca Wolf (6:1,6:1), Katharina Kress - Christina Wolf (5:7,3:6). Doppel: Mack/Schobarth -

Hirsch/Klein (1:6,3:6 nicht gewertet),  Schwarzenbeck/Kress - Wolf/Wolf (2:6,7:6 und 7:10)

 

 

2. Herrenmannschaft schafft nach überzeugendem 8:1 Erfolg beim

SV Arberg 2 vorzeitig den Klassenerhalt  - Der Sieg stand bereits nach

den Einzeln fest - In den Doppeln souverän.

Dr. Klaus-Uwe Wolf (im Bild) fand spät ins Spiel, siegt dann jedoch im Super-Tiebreak (2:6,6:2,11:9). Unsere Juniorenspieler Markus Hirsch (6:1,6:0) und Jan Bischoff (6:2,6:3) zeigten gutes Tennis und brachten den TuS schnell mit 3:0 in Führung. Im Spitzeneinzel setzte sich Christian Lechner dank variablem Grundlinienspiel mit 6:4 und 6:3 durch. Eine klare Angelegenheit war es für Nicolas Pötzl und Position fünf. Er beherrschte seinen Gegner mit schnellen Schlägen und siegte glatt mit 6:2 und 6:0. In einer harten Auseinandersetzung unterlag dann Markus Pflanz ganz knapp im Super-Tiebreak (3:6,6:3,8:10). Die Doppel mit Christian Lechner/Markus Pflanz, Dr.Klaus-Uwe Wolf/Nicolas Pötzl und Markus Pflanz/Jan Bischoff waren anschließend eine klare Angelegenheit für uns.

 

Herren 55 - Team nach hart erkämpftem 5:4 Sieg gegen

FT Ingolstadt weiter auf Erfolgskurs - Sympatische Gästemannschaft

Dr.Wolfgang Kelm konnte im Spitzeneinzel gegen den laufstarken und sicher spielenden Stefan Weis nicht punkten (5:7,5:7). Helmut Peschke siegte nach langen Ballwechseln gegen den aufopfernd kämpfenden Heinz Feuchtenbeiner (6:2,6:3). Konrad Pflanz bot erneut eine sehr gute Leistung und wurde mit einem 2-Satzsieg belohnt (6:4,6:0). Erwin Krommer zeigte eine gute Leistung, unterlag aber nach hartem Kampf knapp mit 7:5 und 6:4. Ein Schlüsselspiel wurde die Partie zwischen Heinrich Wild (Bild rechts) und Kurt Schelchshorn, die unser Heinrich glücklich mit 2:6,6:3 und 12:10 für sich entschied. Willy Möller konnte im ersten Satz einen Satzball nicht verwandeln und unterlag dann mit 7:6 und 6:0. Nach dem 3:3 in den Einzeln mussten die Doppel die Entscheidung bringen. Im Spitzendoppel spielten Dr.Wolfgang Kelm und Manfred Jechnerer gut mit, konnten aber eine 6:4 und 6:1 Niederlage nicht verhindern. Verlass war auf das gut eingespielte 2er Doppel Konrad Pflanz und Erwin Krommer, die zu einem sicheren 6:2, 6:2 Erfolg kamen. Spannend verlief das Spiel entscheidende 3er Doppel, in dem Helmut Peschke und Heinrich Wild im Super-Tiebreak den viel umjubelten 5:4 Sieg herstellten (6:7,6:2,10:4).

                                                   

 

Vermeidbare 5:4 Niederlage der Damen 40 - Mannschaft gegen TC Roßtal

Nach 4:2 Führung in den Einzeln wurden alle Doppel im Super-Tiebreak verloren

Im Spitzeneinzel siegte Sieglinde Wolf im Super-Tiebreak (6:3,4:6,11:9). Inge Peschke spielte im ersten Satz überragend, unterlag dann aber im Super-Tiebreak (6:1,2:6,9:11). Rita Schidek unterlag an Position drei glatt in zwei Sätzen mit 6:2,6:3. Einen souveränen Sieg landete dafür Karin Wolf (6:0,6:1). An Position fünf siegte Carmen Schmidt nach langen Ballwechseln verdient im Super-Tiebreak (7:5,1:6,10:8). Die 4:2 Führung besorgte die taktisch gut spielende Ruth Bäuml mit einem 6:4 und 6:4 Sieg. Spannung pur gab es bei den anschließenden Doppel. Unsere Damen gewannen alle den zweiten Satz, mussten sich aber alle letztendlich im Super-Tiebreak geschlagen geben. Ergebnisse Doppel: Sieglinde Wolf/Rita Schidek (6:2,3:6,5:10),

Peschke Ingeborg/Carmen Schmidt (4:6,6:4,5:10) und Karin Wolf/Ruth Bäuml (4:6,1:6,6:10).

 

1. Herren unterliegen im Kampf gegen den Abstieg bei TV 1860 Windsheim mit 6:3.

Die Niederlage stand bereits nach den Einzeln fest. In den Doppeln war man überlegen.

Ohne die beiden verletzten Spieler Florian und Peter Krommer wird es schwierig die Klasse zu halten.

 

Uli Peschke konnte im Spitzenspiel bei schwerem Boden nach der letztjährigen Verletzung nicht alles riskieren und unterlag mit 6:3,6:2. Andreas Möller(im Bild) musste hart kämpfen um am Ende im Super-Tiebreak zu gewinnen (2:6,6:3,11:9). Daniel Rudek lieferte an Position drei einen beherzten Kampf, unterlag aber knapp in zwei Sätzen (7:5,7:5). Nicht richtig ins Spiel fand Mathias Gräbner und musste sich mit 6:2,6:3 geschlagen geben. Nicht besser erging es Oliver Meier, der mit dem gleichen Ergebnis unterlag. Ohne Chance blieb auch an Position sechs Markus Pflanz, der dem Spielverlauf nach allerdings etwas zu hoch unterlag (6:1,6:1). Nach diesem 5:1 Rückstand in den Einzeln wollte man natürlich noch eine deutliche Ergebnisverbesserung erzielen. Dies gelang dem Spitzendoppel mit Uli Peschke und Daniel Rudek gegen das stark einge-schätzte Bad Windsheimer Doppel eindrucksvoll mit 6:2 und 6:4. Matthias Gräbner und Andreas Möller harmonierten im 2er Doppel ausgezeichnet und landeten einen klaren 6:4 und 6:1 Erfolg. Auf verlorenem Posten stand dann unser 3er Doppel mit Markus Pflanz und Christian Lechner. Sie unterlagen dem gut eingespielten Windsheimer Doppel glatt

mit 6:1 und 6:2. Nach dieser 6:3 Niederlage wird es für unsere 1. Herren schwer die Klasse zu halten. Erschwerdend kommt hinzu, dass die beiden Krommers dieses Jahr wohl nicht mehr ins Spielgeschehen eingreifen können.

 

Spieltag 02. Juni 2011

Herren 65- Mannschaft nach 3:3 gegen TC Neustadt auf Platz zwei in der Bezirksliga.

    Ergebnisse Einzel: Günther Müller - Herbert Schöpf 5:7,3:6; Egon Kelm - Hermann Kerschbaum 7:5,6:2;

Uli Hruschka - Klaus Koch 1:6,1:6; Manfred Spitzmüller -  Günther Scheller 6:1,6:1. Doppel: Günther Müller/Egon Kelm - Hermann 

Kerschbaum/Klaus Koch 6:0,6:0;   Udo Lorenz/Manfred Spitzmüller - Herbert Schöpf/Günther Scheller 4:6,3:2 w.o. Udo Lorenz.

 

Spieltag 25. und 26.Juni 2011

 

Trauerspiel um die 2. Herrenmannschaft - Auswärtsspiel gegen TSV Bechhofen musste wegen

Spielermangels abgesagt werden -   Nur drei Spieler waren spielbereit !!

Damenmannschaft unterliegt beim Topfavoriten TSV Stein unglücklich mit 6:3

Drei von vier Super-Tiebreaks gingen an den TSV Stein -  Sarah Behlert fiel nach Verletzung aus

 

Nicht gerade glücklich verlief die Begegnung für unsere Damen beim Meisterschaftsfavoriten in Stein, gingen doch drei von vier Super-Tiebreaks an die Gastgeber. Im Spitzeneinzel lieferte Dr.Simone Stürzer eine tolle Partie und siegte überlegen mit 6:1 und 6:2.  Dr.Jeanette Kelm  an Position 2 und Claudia Klein an Position 3 spielten gut mit, kamen aber jeweils über ein 2:6 und 2:6 nicht hinaus. Sarah Behlert fand gut ins Match, musste aber nach einer Verletzung im Supertiebreak (6:0,4:6,5:10) passen. Marion Volland zeigte an Position 5 eine feine Leistung und unterlag in einer kampfbetonten Partie unglücklich im Super-Tiebreak (3:6,6:4,7:10). Etwas besser lief es für Silvia Möbus, die sich nach verlorenem 1.Satz ins Match kämpfte und am Ende den Super-Tiebreak knapp für sich entschied (1:6,6:4,10:8). Nach diesem 4:2 Rückstand schöpften unsere Damen nochmals Hoffnung, nachdem Sieglinde Wolf kurzfristig anreiste und für die verletzte Sarah Behlert einsprang. Dr.Jeanette Kelm und Silvia Möbus harmonierten im 3er Doppel sehr gut und verkürzten mit ihrem klaren 6:3,6:0 - Erfolg auf 4:3. Claudia Klein und Sieglinde Wolf spielten auf Augenhöhe mit, mussten sich aber knapp mit 6:4 und 6:4 geschlagen geben, womit die Begegnung zugunsten des TSV Stein entschieden war. Einen wahren Tenniskrimi lieferten im Spitzendoppel Dr.Simone Stürzer und Marion Volland (im Bild von rechts) , wobei beide für ihr engagiertes Spiel im Super-Tiebreak leider nicht belohnt wurden (4:6,6:4,8:10).

 

7:2 Niederlage der 1.Herren in der Bezirksklasse 2 gegen den haushohen Favoriten FC/DJK Burgoberbach

In den Doppeln ausgeglichene Partien - Zahlreiche Zuschauer sahen tolles Tennis Letztes Spiel gegen Neuendettelsau entscheidet über Klassenerhalt.

Die Gäste aus Burgoberbach waren die erwartet spielstarken Gegner und boten den zahlreichen Zuschauern bestes Tennis. Lediglich Christian Lechner, der an Position sechs gegen Eugen Schalk ein ausgezeichnetes Match spielte, holte den Ehrenpunkt im Einzel und siegte zusammen mit Daniel Rudek (beide im Bild von links) im 3er Doppel. Im Spitzendoppel unterlagen Peter Krommer/Andreas Möller ebenso knapp wie Uli Peschke/Matthias Gräbner, die einem Sieg ziemlich nahe waren. Nachdem Peter Krommer nach längerer Verletzungspause einen guten Eindruck hinterließ und auch im letzten Spiel gegen Neuendettelsau wieder zur Verfügung steht, sind die Chancen auf den Klassenerhalt durchaus positiv zu sehen. Bild rechts: Unser Tennisteam v.l.: Matthias Gräbner, Christian Lechner, Peter Krommer, Daniel Rudek, Andreas Möller und Uli Peschke.

 

             

 

Herren 55 - Bezirksligamannschaft unterliegt beim TC Rückersdorf unglücklich mit 6:3.

 Heinrich Wild und Willy Möller unterlagen jeweils knapp im Super-Tiebreak - Spielentscheidend war, dass der TC Rückerdorf

an Position eins den erfolgreichen Herren 50 - Bayernligaspieler Uli Jäger einsetzen konnte,der im Einzel und im Doppel punktete.

Mit 8:2 Punkten trotzdem noch Tabellenführer.   Im letzten Spiel gegen Weißenburg noch Meisterschaftschancen.

 

In der ersten Spielrunde sorgte Helmut Peschke an Position zwei durch Aufgabe des Gegners beim Stande von 5:5 für die schnelle 1:0 Führung. Die Gastgeber glichen aus, da Manfred Jechnerer trotz Führung den 2.Satz nicht für sich entscheiden konnte (0:6,4:6). Eine gute Leistung bot erneut Heinrich Wild, der aber im Super-Tiebreak äußerst knapp unterlag (6:4,6:7,8:10). Im Spitzeneinzel zeigte Dr.Wolfgang Kelm eine großartige Leistung und hatte den erfolgreichen Bayernligaspieler am Rande einer Niederlage (5:7,4:6). Willy Möller (Bild rechts) startete furios in Match, verletzte sich aber zu Beginn des 2.Satzes und unterlag dann knapp im Super-Tiebreak (6:1,0:6,7:10). Eine souveräne Leistung (6:2,6:0) zeigte auch dieses Mal wieder Konrad Pflanz (Bild links) und verkürzte auf 4:2. In den Doppeln setzten unsere Herren mit einer 7er-Aufstellung alles auf eine Karte. Im Spitzendoppel hielten Konrad Pflanz und Heinrich Wild zwar gut mit, konnten aber eine Niederlage nicht verhindern. Nicht chancenlos war unser 3er - Doppel mit Helmut Peschke und Willy Möller trotz ihrer 6:1 und 7:6 Niederlage. Den 6:3 Endstand stellte das erneut gut harmonierende Doppel mit Dr.Wolfgang Kelm und Manfred Jechnerer her (6:2,6:3).

 

Spieltag 29. Juni 2011

Herren 65 Mannschaft beendet Bezirksligasaison mit einem 5:1 Heimsieg gegen CaM Nürnberg 2

  Am Ende reicht es in dieser Saison zur Vizemeisterschaft

Im letzten Verbandsrundenspiel fuhren die Herren 65 einen nie gefährdeten 5:1 gegen CaM Nürnberg 2 ein und belegen damit am Ende einen hervorragenden 2.Platz in der Bezirksliga. Im Spitzeneinzel spielte Günther Müller zunächst ein fehlerfreies Match, bis sich leichte Fehler einschlichen. Im Super-Tiebreak siegte er dann mit 10:5 und brachte den TuS mit 1:0 in Führung. Josef Stumpf musste im 1.Satz ziemlich kämpfen, bevor er mit der weichen Spielweise seines Gegners zurecht kam und im 2.Satz als klarer Sieger vom Platz ging. Einen tollen Eindruck hinterließ Uli Hurschka an Position drei, der seinem Gegner keine Chance ließ und klar in zwei Sätzen gewann. Pech hatte Karl Häberlein, als er sich zu Beginn seines Einzels eine Zerrung zuzog und verletzt ausfiel. Nach dieser 3:1 Führung mussten die Doppel die endgül-tige Entscheidung bringen. Im Spitzendoppel holten Günther Müller und der neu ins Spiel gekommene Udo Lorenz mit einem 6:3 und 6:4 Erfolg den wichtigen 4.Punkt. Spannend machte es das 2er Doppel mit Uli Hruschka und dem ebenfalls neu eingesetzten Christian Furtwängler, als sie sich nach 4:6,6:3 und nach deutlichem Rückstand im Super-Tiebreak noch mit 11:9 durchsetzten und den 5:1 Endstand sicherten.

 

Unsere erfolgreiche Herren 65 Mannschaft im Bild v.l.n.r: Karl Häberlein, Uli Hruschka, Josef Stumpf,

Günther Müller, Udo Lorenz, Mannschaftsführer Egon Kelm und Walter Bald. Auf dem Bild fehlen die

ebenfalls eingesetzten Spieler Manfred Spitzmüller und Christian Furtwängler.

 

                         

Spitzenspieler Günther Müller

gewann im Super-Tiebreak.

Josef Stumpf lieferte wieder ein kampfbetontes

 Match und siegte mit 7:5 und 6:1.

Uli Hruschka hatte seinen

Gegner klar im Griff ( 6:1,6:0)

Karl Häberlein musste leider

nach einer Zerrung aufgeben.

 

Damen 40 Mannschaft nach überzeugendem 6:3 Erfolg Tabellenführer

3:3 nach den Einzeln - In den Doppeln dominierten unsere 40er Damen

Im Spitzeneinzel spielte Renate Lämmerer gegen die hervorragend spielende Ursula Seybert zwar gut mit, konnte aber eine Niederlage (6:2,6:1) nicht verhindern. Sieglinde Wolf zeigte an Position 2 eine taktisch und kämpferisch überzeugende Leistung und siegte glatt mit 6:4,6:1. Inge Peschke fand gegen die "krummen" Slicebälle der Linkshänderin Jutta Zückert kein geeignetes Mittel und unterlag mit 6:3 und 6:3. Ihre beste Saisonleistung zeigte an Position 4 "Winnie" Pratz, die sehr variabel spielte und nach großartigem Kampf mit 6:3 und 6:4 gewann. Karin Wolf beherrschte ihre Gegnerin mit langen Bällen von der Grundlinie aus (6:2,6:3) und brachte den TuS mit 3:2 in Führung. Carmen Schmidt hatte ihre Gegnerin zunächst sicher im Griff, verlor dann aber nach deutlicher Führung im Tiebreak und mit 6:1 auch den 2.Satz. Nach diesem 3:3 setzte eine lange Diskussion über die Doppelaufstellung ein, wobei man letztendlich aber die richtigen Doppelpaarungen ins Rennen schickte. Im Spitzendoppel zeigte Renate Lämmerer eindrucksvoll  was sie drauf hat und Winnie Pratz knüpfte an ihre tolle Einzelleistung an, so dass sie gegen das stark aufgestellte Gästedoppel mit 6:4 und 6:1 überzeugend punkteten. Kurzen Prozess machte unser 2er Doppel mit Sieglinde Wolf und der neu ins Spiel gekommenen Angela Hüttner. Beide harmonierten sehr gut und sorgten mit einem 6:0,6:0 Sieg für den wichtigen 5.Punkt. Spannend machten es dann noch im 3er Doppel Inge Peschke und Karin Wolf . Am Ende  siegten sie mit 6:2,7:5 und sorgten so für den unerwartet klaren 6:3 Sieg, der derzeit die Tabellenführung bedeutet.

 

                    

"Winnie" Pratz 
Renate Lämmerer
Inge Peschke (links) und Karin Wolf 
MF Carmen Schmidt

 

                

Inge Peschke       
  Karin Wolf        
  Angela Hüttner (links) und Sieglinde Wolf

 

Juniorenmannschaft besiegt TSV Ansbach sensationell klar mit 5:1

Weiter auf Meisterschaftskurs - Nach den Einzeln 3:1 Führung - In den Doppeln Nervenstärke bewiesen

 

Wesentlich deutlicher als erwartet besiegten unsere Jungs die Spieler des TSV Ansbach. Im Spitzeneinzel zeigte Markus Hirsch eine überragende Leistung und setzte sich gegen Micha Frauenschläger deutlich mit 6:4 und 6:2 durch. Eine tolle Partie lieferte an Postion zwei Nicolas Pötzl, der Alexander Heimann mit genauen Schlägen von der Grundlinie eindeckte und glatt mit 6:2 und 6:3 siegte. Timo Lechner spulte sein Programm von der Grundlinie ab und punktete mit nahezu fehlerfreiem Spiel mit 6:2 und 6:1. Jan Bischoff nahm an Position vier den Kampf voll auf, musste sich aber leider im Super-Tiebreak geschlagen geben (6:4,3:6,4:10). Nach dieser 3:1 Führung ging man beruhigt in die Doppelbegegnungen. Großes Tennis boten Markus Hirsch und Timo Lechner (im Bild von links) im Spitzendoppel und siegten 7:6 und 6:4. Nicolas Pötzl und Jan Bischoff harmonierten gut und blieben mit 7:5 und 7:6 erfolgreich. Nach diesem Erfolg hat unsere Juniorenmannschaft mit 7:1 Punkten die besten Chancen auf Meisterschaft und Aufstieg

     

Spieltag 29. Juni 2011

Damenmannschaft erringt mit dem glanzvollen 8:1 Heimsieg gegen Ammerndorf

die Vizemeisterschaft in der Kreisklasse

Dr.Simone Stürzer, Claudia Klein und Marion Volland schließen die Saison jeweils mit 5:1 Einzelsiegen ab.

 

Eine tolle Leistung vollbrachte unser Damenteam im letzten Ligaspiel vor heimischer Kulisse. Bis auf das Einzel von Claudia Klein gegen Sandra Knapp (6:1,4:6,15:13!) gingen alle Begegnungen deutlich an uns. Dr.Simone Stürzer - Anna Popp (6:3,6:3), Dr.Jeanette Kelm (im Bild rechts) - Schiessl Bunjau 6:0,6:0, Sieglinde Wolf - Karin Fleischmann (6:0,6:1), Marion Volland - Franziska May (6:3,6:2) und Silvia Möbus - Elke Taube (6:1,6:0).  In den Doppeln setzten sich die eingespielten Paarungen mit Dr.Simone Stürzer (im Bild links) und Marion Volland (6:3,6:2) und Claudia Klein mit Silvia Möbus (6:1,6:0) deutlich durch.Die neu ins Spiel gekommene Jugendspielerin Rebecca Wolf spielte an der Seite ihrer Mutter Sieglinde gut mit, am Ende unterlagen sie aber mit 7:5 und 6:0.

 

 

       1. Herren unterliegen nach Tenniskrimi gegen TSC Neuendettelsau unglücklich mit 5:4

             In den Doppeln fehlte das Quentchen Glück - Zahlreiche Zuschauer sahen gutes Tennis

  BITTERE NIEDERLAGE für die 1.Herren in der Bezirksklasse 2 im Heimspiel gegen TSC Neuendettelsau              

Spielbericht von Florian Krommer

In einer an Spannung und Dramatik kaum zu überbietenden Partie, zwischen den sympathischen Gästen vom TSC Neuendettelsau und dem heimischen TuS Feuchtwangen mussten sich die Feuchtwanger Tennis Herren vergangenen Sonntag unglücklich mit 4:5 geschlagen geben. Die vermeidbare Niederlage im letzten Saisonspiel brachte die schlechteste Platzierung seit Jahren, was unter Umständen auch mit dem Abstieg gleichbedeutend sein kann. Der totale Ausfall von Mannschaftsführer Florian Krommer und der teilweise Ausfall von Peter Krommer über sie Saison hinweg waren nicht zu kompensieren.

Für die Kreuzgangstädter begann die erste Einzelrunde nicht sehr verheißungsvoll. Peter Krommer besiegte zwar an Position 2 Christoph Raum dank seiner offensiveren und variableren Spielanlage deutlich in zwei Sätzen. Daniel Rudek unterliefen gegen Peter Auerochs in der Partie der beiden Vierer viel zu viele unnötige Grundlinienfehler, so dass Auerochs größtenteils leichtes Spiel hatte und für seine Mannen ausglich. Der für Matthias Gräbner eingesetzte Christian Lechner konnte nicht ganz an seine Form der Vorwoche anknüpfen und so kam es, dass auch er seine Einzelbegegnung gegen Florian Mayer, trotz einer 5:2 Führung im zweiten Satz nicht gewinnen konnte. Die zweite Einzelrunde verlief für die Feuchtwanger etwas besser und man erspielte sich eine ausgeglichene Ausgangsposition für die Doppel. Andreas Möller lieferte in seinem Match eine Spitzenleistung ab und bezwang den heuer noch ungeschlagenen Alexander Käding deutlich. Ein Tennismatch vom Feinsten mit vielen spektakulären Ballwechseln lieferten sich im Spitzenspiel Uli Peschke und Tillmann Fuchs. Vor zahlreichen Zuschauern zog Peschke alle Register des Tennisspiels um am Ende mit 7:5,5:7 und 10:7 als glücklicher Sieger den Platz zu verlassen. An Position sechs lieferte Volker Egerer, der für Florian Krommer zum Einsatz kam, eine tolle Vorstellung, konnte sich aber in den entscheidenden Momenten gegen den druckvoll agierenden Robert Auerochs nicht durchsetzen, so dass es nach den Einzeln 3:3 stand und die Doppel die Entscheidung bringen mussten. Das 2er Doppel Peschke/Egerer brachte die Kreuzgangstädter mit fast fehlerfreiem Spiel gegen Raum/Mayer schnell mit 4:3 in Führung. Lechner/Rudek dagegen konnten ihre Begegnung gegen die favorisierten Auerochs-Brüder lange ausgeglichen gestalten und erspielten sich im zweiten Satz sogar zwei Satzbälle. Dennoch ging das Match etwas unglücklich mit 6:7 und 6:7 verloren, so dass das Feuchtwanger

1er Doppel Krommer P./Möller gegen Fuchs/Käding den entscheidenden Matchpunkt für die Feuchtwanger erkämpfen mussten. Es entwickelte sich von Anfang an eine hoch brisante Partie mit Höhen und Tiefen für beide Seiten, so dass der Match Tie-Break die Entscheidung in dieser spannenden Begegnung brachte. Hier führten einige leichtere Fehler und vergebene Chancen der Feuchtwanger schließlich zum Sieg der Gäste. Diese bittere Niederlage könnte den Feuchtwangern unter Umständen den Klassenerhalt gekostet haben, was sich aber erst in den Herbstmonaten herausstellen wird.

Ergebnisse: Peschke – Fuchs 7:5,5:7,10:7; Krommer P. – Raum 6:3,6:3; Möller – Käding 6:1,6:0; Rudek – Auerochs P. 0:6,4:6; Lechner – Meyer 3:6,5:7; Egerer – Auerochs R. 1:6,3:6; Krommer P./Möller – Fuchs/Käding 4:6,7:6,7:10; Peschke/Egerer – Raum/Meyer 6:2,6:2; Lechner/Rudek – Auerochs/ Auerochs 6:7,6:7

 

                                     Uli Peschke                                         Peter Krommer                                    Andreas Möller                                             Volker Egerer

  Spieltag 09. und 10.Juli 2011 

 

Juniorenmannschaft holt überlegen die Meisterschaft in der Kreisklasse 2 und steigt ungeschlagen in die Kreisklasse1 auf

Nach den letzten beiden unangefochtenen Siegen am Wochende gegen Burgoberbach (6:0) und Arberg (5:1) hat unsere Juniorenmannschaft eine überaus erfolgreiche Saison hinter sich gebracht und mit 11:1 Punkten ganz souverän die Meisterschaft und den Aufstieg in die Kreisklasse 1 erspielt. Besonders herauszuheben war der 5:1 Erfolg gegen die nach Leistungsklassen stärker einge-stuften Junioren vom TSV Ansbach. Und lediglich die spielstarken Junioren vomTSV Dinkelsbühl trotzten unseren Jungs ein 3:3 ab.

Im Bild von links ist unsere erfolgreiche Mannschaft mit Timo Lechner, Nikolai Schühlein, Markus Hirsch, Jan Bischoff und Nicolas Pötzl zu sehen. Auf dem Bild fehlt Christian Wiesinger.

 

Herren 55 Mannschaft sichert sich nach 5:4 Sieg gegen TC Weißenburg die Meisterschaft

in der Bezirksliga und den Aufstieg in die Landesliga

In der kommenden Saison wird in der Landesliga aufgeschlagen - Geschlossene Mannschaftsleistung während

der gesamten Saison. Größter Erfolg in der Vereinsgeschichte - Konrad Pflanz (Bild rechts)  ist mit einer

  5:0- Bilanz erfolgreichster Einzelspieler und mit Erwin Krommer (Bild links) auch im Doppel ungeschlagen.

Aufstieg nach 5:4 Sieg gegen TC Weißenburg in die Landesliga ist perfekt

In dem mit Spannung erwarteten Duell gegen den spielstarken und zu Beginn der Saison hoch favorisierten TC Weißenburg mussten die TuS-Herren im letzten Saisonspiel unbedingt gewinnen, um die Meisterschaft und den Aufstieg in die Landesliga perfekt zu machen.  In der ersten Spielrunde sorgte der taktisch und spielerisch überzeugende Helmut Peschke mit einem klaren

2-Satzerfolg gegen Kurt Lucchini für die schnelle 1:0 Führung. Die Gäste glichen umgehend aus, da Manfred Jechnerer gegen den spielstarken Bernhard Amend nie richtig zu seinem Spiel fand. Im Schlüsselspiel dieser Begegnung musste dann Erwin Krommer gegen den bislang ungeschlagenen Fritz Felleiter sein bestes Tennis aufbieten, um am Ende dieser kampfbetonten Partie mit 10:7 im Supertiebreak die Kreuzgangstädter mit 2:1 in Führung zu bringen. Den Gästen gelang anschließend der Ausgleich, da Heinrich Wild gegen den sicher agierenden Peter Bog in der Partie der beiden Fünfer zwar gut mitspielte, sich aber letztendlich klar in zwei Sätzen geschlagen geben musste. Verlass war auch dieses Mal auf Konrad Pflanz, der den TuS mit einer erneut überzeugenden Leistung mit 3:2 in Führung brachte, indem er den druckvoll spielenden Martin Wechsler immer wieder geschickt auskonterte. Im Spitzeneinzel zwischen Dr.Wolfgang Kelm und Paul Lindner boten die beiden Akteure den zahlreichen Zuschauern tolles Tennis mit langen Grundlinienduellen und gut vorgetragenen Netzattacken. Nach verlorenem ersten Durchgang fand Dr.Kelm gegen den gefährlich agierenden Lindner immer besser ins Spiel und schaffte den Satzausgleich. Im Supertiebreak musste er sich dann allerdings knapp mit 10:7 geschlagen geben, so dass nun die Doppel die Entscheidung bringen mussten. Das Spitzendoppel Pflanz/Krommer brachte die Kreuzgangstädter mit fehlerfreiem Spiel gegen Lucchini/Wechsler schnell mit 4:3 in Führung. Doch dann schien sich das Blatt zu Gunsten der Gäste zu wenden, nachdem beide TuS-Doppel im 1.Satz knapp im Tiebreak unterlagen. Eine überragende Leistung boten nun aber Dr.Kelm/ Jechnerer gegen das stärkste Gästedoppel Lindner/Bog. Mit tollen Aktionen am Netz und getragen vom Beifall der Zuschauer gewannen sie den 2.Satz deutlich und den Supertiebreak mit 10:6, was den viel umjubelten 5.Siegpunkt, die Meisterschaft und den erstmaligen Aufstieg einer Mannschaft des TuS in die Landesliga bedeutet.

Im 3er Doppel mit Peschke/Wild ließ nach diesem Sieg die Konzentration deutlich nach und so war die knappe Niederlage im 2.Satz leicht zu verschmerzen.

Ergebnisse Einzel: Dr. Kelm – Paul Lindner 1:6,6:4,7:10; Peschke – Lucchini 6:1,6:3 Pflanz – Wechsler 6:3,6:1; Krommer – Felleiter 1:6,6:3,10:7; Wild – Bog 3:6,2:6; Jechnerer – Amend 0:6,4:6. Doppel: Pflanz/Krommer – Lucchini/Wechsler 6:1,6:0; Dr.Kelm/Jechnerer 6:7,6:1,10:6; Peschke/Wild – Felleiter/Amend 6:7,5:7.                                                  Bericht in der FLZ von Helmut Peschke

 

            

Erwin Krommer sorgte mit seinem 

Sieg im Super-Tiebreak für das 3:3 

Zahlreiche Zuschauer sahen spannende Spiele und tolles Tennis

Konrad Pflanz  war unser erfolgreichster

Spieler in dieser Saison.

 

Herren 30 - Mannschaft im letzten Ligaspiel in der Kreisklasse 1 nach

unglücklicher 5:4 Niederlage bei TC Eibach 2 auf Abstiegsplatz     

Das verletzungsbedingte Fehlen des Stammspielers Frank Pötzl und der Ausfall von Thomas Oppel und

  Johann Ederlewaren in dieser Saison wohl entscheidend

 

Ein Sieg im letzten Spiel bei TC Eibach 2 wäre nötig gewesen um die Klasse zu erhalten. Doch auch dieses Mal war das Glück nicht auf unserer Seite und so gab es die dritte 5:4 Niederlage in dieser Saison, die unser Team am Ende mit 4:8 Punkten auf den Abstiegsplatz bringt. In den Einzeln lag man bereits mit 4:2 zurück, wobei lediglich Dr. Klaus-Uwe Wolf (6:2,4:6,11:9) und Hans-Martin Bachmann mit 6:3 und 6:0 erfolgreich waren. Oliver Maier unterlag im Spitzenspiel 6:4 und 6:4, Volker Egerer an Position 3 mit 6:4 und 6:2, Georg Sperling an Position 5 mit 6:0 und 6:0 und Volker Dillmann an Position 6 knapp mit 7:6 und 7:5. Im Spitzendoppel setzten sich Oliver Meier/Volker Egerer glatt mit 6:1 und 6:2 durch. Dr.Klaus-Uwe Wolf/Volker Dillmann hatten im 2er Doppel keine Chance und unterlagen deutlich mit 6:0 und 6:1. Dem 3er Doppel mit Hans-Martin Bachmann/Georg Sperling gelang nach großartigem Kampf (6:4,7:6) noch die Ergebnisverbesserung zum 5:4 Endstand.

Folgende Spieler wurden eingesetzt (in Klammern Einzelergebnisse): Uli Peschke (2:0), Matthias Gräbner(-:-), Oliver Meier (1:4), Dr.Klaus-Uwe Wolf (2:2), Markus Pflanz (1:1), Willy Möller (1:1), Volker Egerer (3:3), Hans-Martin Bachmann (5:1), Thomas Oppel (2:1), Johann Ederle (1:1), Georg Sperling (0:1), Volker Dillmann (0:2), und Gerald Rudek (0:1).

Erfolgreichster Spieler der Saison mit einer 5:1 Bilanz im Einzel und im Doppel war

Hans-Martin Bachmann (Bild)

 

Unsere Aufstiegsmannschaften im Sportjahr 2011

Herren 55 schaffen Aufstieg in Landesliga - Größter Erfolg in der Vereinsgeschichte

Bild: v.l.n.r.: Dr.Wolfgang Kelm, Rainer Treu, Manfred Jechnerer, Erwin Krommer,

Konrad Pflanz, Heinrich Wild, Bernd Mayer, Walter Bald und MF Helmut Peschke.

Auf dem Bild fehlen Willy Möller und Günther Müller.

Den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte der TuS-Tennisabteilung schafften in dieser Saison die Herren 55, die mit 10:2 Punkten und 36:18 Matchpunkten Bezirksligameister wurden. Dabei wären die Kreuzgangstädter zu Saisonbeginn hoch zufrieden gewesen, wenn sie nach dem verletzungsbedingten Ausfall des eminent wichtigen Einzel- und Doppelspielers Rainer Treu an Position drei, einen Platz im gesicherten Mittelfeld erreicht hätten. Dass es am Ende zum Aufstieg in die Landesliga reichte, ist ganz eindeutig das Ergebnis der geschlossenen Mannschaftsleistung der insgesamt zehn eingesetzten Spieler. Einem furiosen 9:0 Auftaktsieg beim TC Röttenbach folgten ein klarer 7:2 Heimerfolg gegen TSV Ebermannstadt und ein ebenso deutlicher 7:2 Auswärtssieg bei Jahn Forchheim. Die Schlüsselbegegnung dieser Saison fand dann zu Hause gegen das spielstarke Team von FT Ingolstadt statt, die man mit etwas Glück mit 5:4 für sich entschied. Trotz der folgenden 6:3 Auswärtsniederlage beim TC Rückersdorf hatten die TuS`ler  weiterhin Meisterschaftschancen. Voraussetzung hierzu war allerdings ein Sieg im letzten Ligaspiel zu Hause gegen den Mitfavoriten TC Weißenburg. In einem spannungsgelade-nen Spiel gelang dann ein hart erkämpfter 5:4 Erfolg, der den viel umjubelten und erstmaligen Aufstieg einer TuS-Mannschaft in die Landesliga bedeutet. Für Feuchtwangen spielten: Dr.Wolfgang Kelm (er holte 8:4 Punkte im Einzel und Doppel), Helmut Peschke (7:3), Konrad Pflanz (7:1), Erwin Krommer (8:2), Heinrich Wild (6:6), Willy Möller (0:3), Günther Müller (2:0), Walter Bald (2:0), Manfred Jechnerer (6:3), Bernd Mayer (4:0). Bericht in der FLZ von Helmut Peschke

Damen 40 schaffen Aufstieg in die Bezirksklasse

   

Unsere erfolgreichen Damen 40: Hinten v.l.n.r.: Ruth Bäuml, Angela Hüttner, Rita

Schidek, Mannschaftsführerin Carmen Schmidt und Karin Wolf. Vorne v.l.: Sieglinde

Wolf, Margit Ebner-Krischke, Renate Lämmerer, Ludwina Pratz und Inge Peschke.

Auf dem Bild fehlen Doris Rösler und Regina Bischoff. 

Inge Peschke (rechts) würdigt die hervorragende Arbeit der

Mannschaftsführerin Carmen Schmidt und überreicht ihr dafür

ein Geschenk des Teams.

Erfolgreiche Tennis-Verbandsrunde  für die Damen 40 – und Juniorenmannschaft des TuS

Bericht in der FLZ von Helmut Peschke

Die Juniorenmannschaft dominierte das Spielgeschehen in der Kreisklasse 2 von Anfang an und wurde mit 11:1 Punkten und 31:5 Matchpunkten überlegen Meister vor TSV Dinkelsbühl (10:2) und TSV Ansbach (9:3). Zum Auftakt gewann man gegen TSV Dürrwangen und TSV Lichtenau klar mit 6:0, ehe man zuhause gegen das spielstarke Team vom TSV Dinkelsbühl 3:3 spielte.

Der überraschend deutliche 5:1 Erfolg beim hoch eingeschätzten TSV Ansbach war dann bereits vorentscheidend, nachdem sich Ansbach und Dinkelsbühl ebenfalls 3:3 getrennt hatten. Die beiden letzten Begegnungen gegen SV Arberg (5:1) und FC DJK Burgoberbach (6:0) gingen dann erwartungsgemäß an das hoffnungsvolle Juniorenteam, das in der nächsten Saison in der Kreisklasse 1 aufschlagen wird. Bemerkenswert ist, dass alle Doppel gewonnen wurden. Erfolgreichster Spieler war Timo Lechner an Position vier mit 6:0 Einzel- und 6:0 Doppelsiegen.

Wesentlich härter musste hingegen die Damen 40 - Mannschaft kämpfen, die mit 8:4 Punkten und  31:23 Matchpunkten, aber dem besseren Satzverhältnis gegenüber dem  punktgleichen TC Wilhermsdorf,  den Gruppensieg in der Kreisklasse 1 erspielte.

Das TuS-Team, das sich in dieser Saison mit den Dinkelsbühlerinnen Renate Lämmerer, Ludwina Pratz und Rita Schidek verstärkt hat, startete zunächst erfolgreich in die Saison und fuhr mit dem 5:4 Auswärtssieg bei GW Fürth und einem 6:3 Erfolg zuhause gegen TSV Langenzenn zwei wichtige Siege ein, ehe man etwas zu hoch gegen TC Wilhermsdorf mit 6:3 unterlag. Einem klaren 7:2 Heimerfolg gegen TSV Ammerndorf folgte dann eine zweite unglückliche 5:4 Niederlage beim TC Roßtal, wo man nach den Einzeln bereits mit 4:2 geführt hatte. Im entscheidenden letzten Heimspiel konnte man vor einer stattlichen Zuschauerkulisse gegen den ebenfalls noch aussichtsreich kämpfenden SV Weiherhof in Bestbesetzung antreten und einen in dieser Höhe wichtigen 6:3 Erfolg verbuchen, der die Meisterschaft bedeutete und dazu führt, dass erstmals in der Feuchtwanger Tennisgeschichte eine Damen-mannschaft auf Bezirksebene vertreten sein wird. Erfolgreichste Spielerin des Teams war Sieglinde Wolf mit einer 5:0 Einzel- und 4:1 Doppelbilanz.

 

Aufstieg der Junioren in die Kreisklasse 1 : V.l.: Timo Lechner, Nikolai Schühlein, Markus Hirsch,

Jan Bischoff und Mannschaftsführer Nicolas Pötzl. Auf dem Bild fehlt Christian Wiesinger.

 

Verbandsrunde 2010

Spieltag 1. und 2. Mai 2010

Erfolgreicher Start unserer Mannschaften in die Verbandsrunde 2010

Damen setzen sich zuhause mit 7:2 gegen Mitaufsteiger TC Eibach durch

Trainer Heinrich Wild hatMannschaft im Trainingslager in Südtirol gut vorbereitet  

 

         

Coach Heinrich Wild schaut zwar etwas kritisch,

brauchte sich aber keine Sorgen machen.  

 Claudia Klein (Mitte)  und Dr.Jeanette Kelm

siegten im Einzel und 1er Doppel souverän. 

Marion Volland (links) und Dr.Simone Stürzer

waren im Einzel erfolgreich und freuen sich

im 2er-Doppel nach dem 10:7 im Super-Tiebreak

des 3.Satzes  

Sarah Behlert (links) und Silvia Möbus zeigten

an diesem Tag  gutes Tennis. Sarah gewann ihr

Einzel, Silvia unterlag knapp  Im 3er Doppel

waren sie gut dabei, verloren leider unglücklich.

 

 

2.Herrenmannschaft landet mit vier Nachwuchsspielern einen knappen 5:4 - Erfolg zum Saisonauftakt beim FC Langfurth

Andreas Möller, Christian Lechner, Frank Pötzl und Markus Hirsch siegen im Einzel.  Nach der 4:2 Führung sicherten Christian Lechner/Andreas Möller im 1er Doppel den entscheidenden 5.Punkt. Markus Hirsch/Stephan Neddermann unterlagen im 2er Doppel glatt in zwei Sätzen. Frank Pötzl mit Sohn Nicolas (Knabenspieler) verloren etwas unglücklich im Super-Tiebreak des 3.Satzes

Bild v.l.n.r.: Markus Hirsch, Frank Pötzl, Andreas Möller, Christian Lechner, Stephan  Neddermann, Nicolas Pötzl und Kai Bischoff.

 

Junioren 2 gewinnen zum Auftakt in der Kreiskasse 3 mit 5:1 gegen SV Arberg.

Markus Hirsch, Nikolai Schühlein, Nicolas Pötzl und Timo Lechner sorgten für die 4:0 Führung.

Lediglich das 1er Doppel unterlag

Das Junioren 1 - Team unterliegt bei der spielstarken Mannschaft

vom TSV Altenmuhr mit 5:1 viel zu hoch!

Jan Bischoff gewinnt an Position eins. Drei Spiele gehen im Super-Tiebreak

des 3.Satzes jeweils an den TSV Altenmuhr.

 

Spieltag 8. und 9. Mai 2010

Herren 55 gelingt nach Aufstieg in die Bezirksliga zum Saisonauftakt ein

überzeugender 6:3 Erfolg gegen den  Landesligaabsteiger TC Neustadt/Aisch

            

 Erwin Krommer: Zuerst den Gegner und anschließend die Linien abgezogen.  

Da kann sich unser Heinrich Wild so richtig schön freuen.

Im Einzel zeigte er erneut eine überzeugende Leistung.

Wo sind die sechs Punkte versteckt, die die Herren 55er

mit Dr.Wolfgang Kelm, Helmut Peschke, Rainer Treu, Konrad

Pflanz, Erwin Krommer und Heinrich Wild erkämpften ?

 

Spielbericht Herren 55 Bezirksliga  -   TuS überrascht in Neustadt mit 6:3 Erfolg - Doppelstärke bewiesen

Ein überraschend deutlicher 6:3 Erfolg gelang dem Bezirksligaaufsteiger TuS Feuchtwangen zum Auftakt beim Landesligaabsteiger TC Neustadt/Aisch.

Die Kreuzgangstädter legten schnell die Außenseiterrolle ab und sorgten in der ersten Spielrunde mit Heinrich Wild und Erwin Krommer, die ihre Gegner klar beherrschten und eine tadellose Leistung boten, für die schnell 2:0 Führung. Die Gastgeber verkürzten anschließend auf 2:1, da Helmut Peschke gegen den spielstarken Kurt Rammling nie richtig zu seinem Spiel fand und ihm einfach zu viele leichte Fehler unterliefen. In der zweiten Einzelrunde waren es dann die Feuchtwanger Konrad Pflanz und Rainer Treu, die mit variablem und fehlerfreiem Spiel für die vorentscheidende 4:1 Führung sorgten. Die Gastgeber verkürzten zwar nochmals auf 4:2, da Dr.Wolfgang Kelm im Spitzeneinzel gegen Emil Gressel nach einer kämpferisch und taktisch starken Leistung erst im Super Tiebreak des 3.Satzes ganz knapp unterlag, konnten aber bei der bewährten Doppelstärke des TuS lediglich im Spitzendoppel zur Ergebnisverbesserung beitragen.Den Siegpunkt für Feuchtwangen holte das 3er Doppel Pflanz/Treu mit einem souveränen 2-Satzsieg. Den 6:3 Endstand stellten dann Krommer/Peschke im 2er Doppel mit einer respektablen Leistung her.

Ergebnisse Einzel: Gressel – Dr. Kelm  4:6,6:1,10:8; Rammling - Peschke 6:2,6:4; Trapp – Treu 4:6,1:6; Hasselbacher – Pflanz 2:6,1:6; Herzog – Krommer 2:6,2:6; Dr.Schöpf – Wild 3:6,2:6. Doppel: Gressel/Dr.Schöpf – Dr.Kelm/Wild 7:5,6:1; Herzog/Rammling  – Krommer/Peschke 5:7,2:6 und Trapp/Hasselbacher – Pflanz/Treu 2:6,0:6.

Spielbericht 1. Herren  Bezirksklasse 2 -     6:3 Erfolg beim TC Roßtal zum Saisonstart - Doppelstärke gab nach dem 3:3 den Ausschlag

Ein erfolgreiches, aber hart umkämpftes erstes Saisonspiel absolvierten die Feuchtwanger Tennis – Herren beim sympathischen Aufsteiger

TC Roßtal. Dank der Feuchtwanger Doppelstärke konnten drei Doppel gewonnen werden und somit ein 6:3 Sieg eingefahren werden.

Andreas Möller und Florian Krommer brachten in der ersten Einzelrunde das Team aus der Kreuzgangstadt schnell mit 2:0 in Führung. Möller ließ seinen Gegner Achim Bauer an Position 6 dank eines fehlerfreien und variablen Spiels nicht den Hauch einer Chance und bezwang ihn klar in zwei Sätzen. Einen guten Start in die Saison erwischte auch Florian Krommer, der gegen Achim Hauschka in Position zwei mit wuchtigem Aufschlagspiel und solidem Grundlinientennis nichts anbrennen lies. Lediglich Daniel Rudek, dessen Spiel von vielen Höhen und Tiefen geprägt war, musste sich seinem Gegner im Match – Tie Break am Ende etwas unglücklich geschlagen geben. Das Match von Peter Krommer gegen Liebhard Bidner war geprägt von vielen Fehlern auf beiden Seiten. In den entscheidenden Tie-Breaks nahm Krommer das Spiel aber in die Hand und glänzte durch perfektes Serve and Volley Spiel und errang den dritten wichtigen Einzelpunkt für die Feuchtwanger. Matthias Gräbner fand leider erst zu spät in sein gewohntes druckvolles Spiel gegen Yannick Haußühl. Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Satz reichte es nicht für einen vierten Einzelpunkt. Wegen einer Ellbogenverletzung leicht gehandicapt fand auch Ulrich Peschke, die neue Nummer 1, nicht zu seinem gewohnten druckvollen Topspinspiel. Er spielte sich im ersten Satz sehr schnell eine 4:1 Führung heraus, konnte aber dieses Niveau nicht halten und musste sich letztendlich im Match-Tie-Break knapp geschlagen geben, da sein Gegner immer geschickt das Tempo aus dem Spiel nahm und Peschke viele Bälle leichtfertig vergab. Somit musste nach 3:3 Zwischenstand die Doppel die Entscheidung bringen. Peschke/Krommer F. setzten sich in einem spannenden 1er Doppel mit vielen sehenswerten Ballwechseln gegen ihre Gegner in zwei Sätzen durch. Matthias Gräbner nahm im 2er Doppel oft das Heft in die Hand und bog zusammen mit Daniel Rudek ein bereits verloren geglaubtes Match noch zu einem Feuchtwanger Sieg um. Den sechsten Matchpunkt holten sich Krommer P. und Möller Andy

im 3er Doppel. Ein abwechslungsreiches und spannendes Match konnten die Feuchtwanger Dank einer am Ende sehr konzentrierten Leistung wieder im Match Tie Break für sich entscheiden und machten den ersten Saisonerfolg für die Feuchtwanger Tennis Herren perfekt.

Ergebnisse: Einzel: Haußühl C. – Peschke 5:7,6:4,10:8; Hauschka – Krommer F. 2:6,3:6; Bidner – Krommer P. 6:7,6:7; Barth – Rudek 6:2,3:6,10:7;

Haußühl Y. – Gräbner 6:3,6:4; Bauer – Möller 3:6,3:6; Doppel: Haußühl C./Barth – Peschke/Krommer F. 5:7,3:6; Hauschka/Bidner – Rudek/Gräbner 6:4,3:6,4:10; Haußühl Y./Bauer – Krommer P./Möller 6:4,3:6,3:10

 

Herren 30 starten beim SV Weigenheim mit einem 7:2 - Erfolg in die Saison

Meisterschaft in der Kreisklasse 2 und  Aufstieg als Zielsetzung 

Nach den Einzeln war die Partie bereits entschieden - In den Doppeln Stärke bewiesen

Dr.Klaus Wolf, Volker Egerer, Hans-Martin Bachmann, Frank Pötzl und Thomas Oppel siegten deutlich-

Stefan Riedel unterlag im Einzel mit 4:6 und 5:7 und mit Johann Ederle im Doppel (6:4,0:6 und 10:8) denkbar knapp.

2. Junioren setzen sich bei FC Gunzenhausen souverän mit 6:0 durch - jetzt klarer Tabellenführer

Im Einzel und Doppel spielten Markus Hirsch, Nikolai Schühlein, Nicolas Pötzl und Timo Lechner

Nach dem 7:2 Auftaktsieg gegen TC Eibach fahren die Damen in

gleicher Höhe eine Niederlage beim TC Neuendettelsau ein

Lediglich Marion Volland im Einzel und Dr. Simone Stürzer/Marion Volland im Doppel können Siege einfahren

Einige Spiele knapp -Insgesamt gut mitgehalten

2. Herren verlieren äußerst knapp gegen FC Dombühl

Einige Spiele wurden erst im Super-Tiebreak entschieden

Christian Lechner und Markus Hirsch im Einzel und Christian Lechner/Markus Hirsch sowie

Tino Heumann/Timo Lechner im Doppel erfolgreich.

Drei Super-Tiebreaks gingen an den Gäste aus Dombühl - Der Gewinn von drei Doppeln war durchaus möglich!

 

Spieltag 13. bis 16. Mai 2010

1. Herren bieten zuhause eine überzeugende Leistung und siegen mit 7:2

gegen Aufsteiger TV 1860 Bad Windsheim

In den Spitzeneinzeln gewann Uli Peschke nach zähem Beginn noch im Super-Tiebreak

Florian Krommer siegt mit Glanzleistung.  Uli Peschke, Florian Krommer, Daniel Rudek und

Andreas Möller sorgten für eine beruhigende 4:2 Führung nach den Einzeln. 

Erneut Doppelstärke bewiesen Uli Peschke/Andreas Möller im 1er Doppel überragend,

Peter Krommer/Daniel Rudek mit 6:4,6:4 und Florian Krommer/Mathias Gräber im Super-Tiebreak erfolgreich. 

    

Andreas Möller überzeugte im Einzel und zeigte an der Seite

von Uli Peschke eine Superleistung.

 Daniel Rudek holte im Einzel und imDoppel wichtige Punkte.

 Florian Krommer wartete im Einzel   mit einer tollen Leistung auf und siegte mit Matthias

Gräbner auch im Doppel.

 

 

 Die erfolgreichen 1.Herren vom TuS Feuchtwangen

Vorne v.l. Peter Krommer, Andreas Möller und Daniel Rudek. 

Hinten v.l.: Matthias Gräbner, Uli Peschke und Florian Krommer.

 

1. Herrenmannschaft Bezirksklasse 2:      TuS Feuchtwangen – TV 1860 Bad Windsheim  7:2 ;   

Spielbericht von Florian Krommer

                                                  

Bei kühlem Maiwetter bescherte eine geschlossene und konzentrierte Mannschaftsleistung den Feuchtwanger Tennis Herren gegen den Aufsteiger

TV 1860 Bad Windsheim den zweiten Sieg in Folge. Aus einem 4:2 nach den Einzelpartien machte das Team einen verdienten 7:2 Erfolg und stellte ein weiteres Mal seine Doppelstärke unter Beweis.

Die erste Einzelrunde brachte einen beruhigenden Vorsprung für die Feuchtwanger. Andreas Möller beherrschte an Position sechs seinen jungen Gegner Enrico Catone nach Belieben und errang einen schnellen Matchpunkt für die Feuchtwanger. Nicht anders erging es an Position zwei dem Windsheimer Mannschaftsführer Orell Schwarz gegen Florian Krommer, der einen überragenden Tag erwischte. Ein sehr konzentrierter und in allen Belangen überlegener Auftritt des Feuchtwanger Mannschaftsführers brachte durch sein druckvolles Grundlinienspiel in einer knappen Stunde einen weiteren Matchpunkt für die Heimmannschaft. Den dritten Punkt aus der ersten Einzelrunde errang nach langem Kampf Daniel Rudek, der sich auch nach der einen oder anderen Schwächephase nicht aus seinem Konzept bringen ließ. In einem sehenswerten Match, gespickt mit langen Ballwechseln, behielt Rudek im Match-Tie-Break die Oberhand. Matthias Gräbner zeigte an Position fünf eine deutliche Leistungssteigerung zum vorherigen Spieltag, ihm ist aber in den entscheidenden Phasen sein Trainingsrückstand anzumerken. Viele leichte Fehler führten zu einem Sieg für den Windsheimer Sebastian Müller. An Position eins sah Peschke anfangs wie ein sicherer Verlierer aus, besann sich aber im Laufe des zweiten Satzes auf sein druckvolles Topspinspiel und kämpfte sich ins Match zurück. In überragender Manier wehrt er einen Matchball gegen Michael Kasseckert ab und holte am Ende verdient den vierten Matchpunkt für die Kreuzgangstädter. Ein weiteres sehenswertes Match lieferten sich an Position drei Peter Krommer und Christian Göbel. Krommer war der aktivere Spieler, ihm unterliefen aber in den entscheidenden Phasen des Matches leichtere Fehler am Netz und so musste er sich dem Windsheimer Göbel knapp in drei Sätzen geschlagen geben.

Mit einem beruhigenden 4:2 Vorsprung gingen die Feuchtwanger vor heimischem Publikum in die Doppelbegegnungen, die allesamt ein gutes Ende für das heimische Team fanden. Sehr souverän agierten Peschke/Möller im 1er Doppel gegen Kasseckert/Winnerlein. Auch Krommer P./Rudek agierten im 2er Doppel sehr sicher und bezwangen mit druckvollem Netzspiel ihre Kontrahenten Schwarz/Müller in zwei Sätzen! Etwas mehr Mühe hatten überraschend Krommer F./Gräbner im 3er Doppel gegen Göbel/Catone, konnten jedoch im Match-Tie-Break den siebten Matchpunkt für die Heimmannschaft erkämpfen. Mit diesem deutlichen Sieg setzen sich die Feuchtwanger in der Spitzengruppe der Tabelle fest.

Ergebnisse Einzel: Peschke – Kasseckert 2:6,6:1,10:8; Krommer F. – Schwarz 6:2,6:3; Krommer P. – Göbel 3:6,6:2,8:10; Rudek – Winnerlein 7:6,6:2; Gräbner M. – Müller 4:6,3:6; Möller – Catone 6:3,6:0; Doppel: Peschke/Möller – Kasseckert/Winnerlein 6:3,6:0; Krommer P./Rudek – Schwarz/Müller 6:4,6:4; Krommer F./Gräbner – Göbel/Catone 6:3,4:6,11:9.

 

6:0 Führung nach den Einzeln sorgte für klare Verhältnisse

Jetzt mit 4:2 Punkten im vorderen Mittelfeld.

TuS Damen fünfmal im Super-Tiebreak erfolgreich

  Dr.Simone Stürzer und Marion Volland im Einzel und Doppel erfolreich

Zuschauer sahen spannende Spiele und hartumkämpfte Begegnungen.

Dritter 7:2 - Sieg für den TuS am heutigen Sonntag durch die 2. Herrenmannschaft

gegen SV Aurach in der Kreisklasse 2.

Markus Pflanz, Dr. Klaus Wolf, Frank Pötzl und Stephan Neddermann im Einzel sorgten für die 4:2 Führung

Alle drei Doppel gingen an Feuchtwangen 2.

 

 

Herren 60 gewinnen in der Kreisklasse 1 zuhause

mit 5:4 gegen FC Herzogenaurach. 

Vier Spiele wurden erst im Super-Tiebreak entschieden.

Bernd Mayer, Josef Stumpf und Georg Bilecki waren im Einzel erfolgreich. Nach den Einzeln stand es 3:3.  Joker Erwin Krommer wurde im Doppel eingesetzt und siegte mit Bernd Mayer.  Den 5.Punkt holten Günther Müller und Josef Stumpf. Aufs Bild wollten ungedingt Bernd Mayer (jüngster Spieler der Mannschaft) und Josef Stumpf (ältester Spieler), die sowohl im Einzel als auch im Doppel für den TuS wichtige Punkte erspielten.

 

Dem Damen 40-Team gelingt zuhause zum Saisonauftakt in der Kreisklasse 1 ein 5:4 -Erfolg

Gegen TC Roßtal nach einem 3:3 erneut Doppelstärke bewiesen

Karin Wolf, Angela Hüttner und Margita Ebner-Krischke in den Einzeln erfolgreich.

Trotz guter Leistung unterlagen Sieglinde Wolf/Doris Rösler im 1er Doppel

 Doppelsiege erzielten Inge Peschke/Karin Wolf und Angela Hüttner/ Margita Ebner-Krischke.

 

    Spieltag 03. bis 06. Juni 2010

 

Die Herren 55 unterliegen beim sympathischen Tabellenführer TB Johannis Nürnberg mit 6:3

Das Fehlen von Rainer Treu und Heinrich Wild war nicht zu kompensieren - Konrad Pflanz begeistert die Zuschauer

mit einer Glanzleistung und siegt nach zweieinhalb Stunden im Super-Tiebreak. Erwin Krommer punktet nach

souveränem 2-Satzsieg im Einzel. Im Spitzeneinzel bot Dr.Wolfgang Kelm trotz einer Wadenzerrung eine

überzeugende Leistung, ebenso Helmut Peschke, der sich nach einer Oberschenkelzerrung erst im

Super-Tiebreak geschlagen geben musste.

      

Land unter hieß es am Donnerstag, den 03.06.2010

Am Sonntag, 06.06. mussten die Herren 55 erneut in Nürnberg antreten.

Konrad Pflanz (rechts) und Richard Ney boten eine überragende Leistung.

  Am Ende siegte unser Konrad nach großartigem Kampf  im Super-Tiebreak.

1. Herrenmannschaft unterliegt zuhause gegen SG Herrieden 2 knapp mit 5:4

Der verletzungsbedingte Ausfall von Spitzenspieler Uli Peschke war Spiel entscheidend

Nach den Einzeln lag man mit 4:2 zurück.   

Forian Krommer und Andreas Möller waren in den Einzeln erfolgreich

Peter Krommer und Daniel Rudek unterlagen im Einzel jeweils im Super-Tiebreak.

Florian Krommer/Matthias Gräbern im 1er Doppel und Peter Krommer/Andreas Möller im 2er Doppel erfolgreich.

 

 Herren 60 -Team unterliegt bei SpVgg Jahn Forchheim unglücklich mit 5:4

Günther Müller, Manfred Spitzmüller und Georg Bilecki holten drei Punkte im Einzel

Im  Doppel überzeugten Josef Stumpf/Georg Bilecki mit einem glatten 2-Satzsieg

 

2.Herrenmannschaft nach 5:4 Erfolg gegen SV Weinberg zunächst auf dem 2.Tabellenplatz

  Junge Spieler werden voll in die Mannschaft integriert

Tino Heumann, Stephan Neddermann und Markus Hirsch siegen in den Einzeln.

Markus Pflanz/Nikolai Schühlein und Tino Heumann/Markus Hirsch sorgten für den 5:4 - Erfolg.

Der Klassenerhalt ist nun gesichert.

 

Spieltag 12. bis 13. Juni 2010

 

   1. Herren siegen beim TSC Neuendettelsau ohne Spitzenspieler Uli Peschke

nach spannenden Begegnungen mit 5:4

 Im Spitzeneinzeln gewinnt Florian Krommer (im Bild links vorne) nach holprigem Start im zweiten Satz deutlich und im Super-Tiebreak mit 10:7.

Peter Krommer (Bild rechts) bietet eine überragende Leistung und siegt mit perfektem Angriffstennis glatt in zwei Sätzen.

Andreas Möller holt in einem wahren Tenniskrimi den wichtigen 3. Einzelpunkt mit 13:11 im Super-Tiebreak.

Konrad Pflanz musste im 1.Satz verletzt aufgeben.

Doppelstärke gab auch dieses Mal den Ausschlag. Florian Krommer/Matthias Gräbner (Bild links) und Peter Krommer/Andreas Möller sorgen für den 5:4-Sieg.

 

Spielbericht vom 5:4 Auswärtserfolg beim TSC Neuendettelsau                                     von Alexander Kaeding

In einer knappen und einer bis zum Schluss spannenden Begegnung gewannen die Feuchtwanger Tennisherren dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und trotz einer verletzungsbedingten Aufgabe mit 5:4 gegen die sympathischen Gäste von TSC Neuendettelsau. Das 6er-Einzel war schnell zu Gunsten der Gastgeber beendet, da Florian Meyer von der verletzungsbedingten Aufgabe des Feuchtwangers Konrad Pflanz profitierte, der für den Dauerverletzten Ulrich Peschke ins Team nachrückte.  An Position 4 entschärfte Alexander Kaeding mit großem Laufeinsatz immer wieder das Angriffsspiel von Matthias Gräbner und gewann klar gegen den Feuchtwanger, dessen Spiel immer wieder von sehr unnötigen Fehlern geprägt war. Im Duell an Position 2 hielt Peter Krommer seine Mannschaft im Rennen. Mit tiefen Slice-Bällen und geschickten Netzattacken konterte er immer wieder die Offensivbemühungen von Christoph Raum und holte verdient den ersten Punkt für Feuchtwangen. An Position 6 entwickelte sich ein wahrer Tenniskrimi. Der Neuendettelsauer Wolfgang Fischer führte bereits mit 6:3 5:3, gab dann den zweiten Satz noch im Tiebreak gegen den aufopferungsvoll kämpfenden Feuchtwanger Andreas Möller ab. Im anschließenden Super-Tiebreak wurde der Feuchtwanger belohnt und er konnte nach 2,5 Std. Spielzeit seinen zweiten Matchball verwandeln und zum Zwischenstand von 2:2 ausgleichen. Weniger spannend machten es an Position 3 Philipp Raum und Daniel Rudek. Der Neuendettelsauer machte deutlich weniger Fehler und gewann in zwei Sätzen. Im Spitzeneinzel dominierte im ersten Durchgang der Neuendettelsauer Tillmann Fuchs mit wuchtigen Vorhandschlägen und ließ Florian Krommer überhaupt nicht ins Spiel kommen. Krommer steigerte sich im Verlauf des Matches immer mehr und konnte Dank seines variableren Spiels den zweiten Satz für sich gewinnen. Auch im dritten Satz wurde Krommer aufgrund seiner offensiveren Spielanlage belohnt und glich nach vielen langen Ballwechseln zum 3:3 Zwischenstand aus. Die Doppelbegegnungen mussten also die Entscheidung bringen. Das 3er-Doppel entschieden C. Raum/Meyer gegen Rudek/Pflanz im Schnelldurchgang für den TSC, da Konrad Pflanz mit einer Wadenzerrung kaum ins Spielgeschehen eingreifen konnte. Im 2er-Doppel zeigten P. Krommer und Andreas Möller eine sehr variable Spielanlage gepaart

mit viel Spielwitz. Dieses abwechslungsreiche Doppel bescherte den Feuchtwangern den vierten Matchpunkt.  Die endgültige Entscheidung musste also

das Spitzendoppel bringen. Den ersten Satz holten sich die Neuendettelsauer Fuchs/Kaeding mit agilem Netzspiel und guten Returns. Krommer F./Gräbner ließen sich aber keinesfalls aus der Ruhe bringen und fanden im zweiten Satz zu ihrem druckvollen Doppelspiel und rissen das Match an sich. Auch eine kurze Schwächephase brachte das Team aus der Kreuzgangstadt nicht aus der Ruhe und man konnte mit sieben schön heraus gespielten Punkte in Folge den dritten Satz für sich behaupten. Die Feuchtwanger setzen sich nach diesem Sieg hinter Sachsen auf der zweiten Tabellenposition fest. Da die Nummer 1 Ulrich Peschke verletzungsbedingt nicht mehr ins Spielgeschehen eingreifen wird, ist wohl der erste Tabellenplatz für die Feuchtwanger schwer zu erreichen. Kommenden Sonntag sind die Feuchtwanger spielfrei, ehe es dann in zwei Wochen zu einem interessanten Duell beim TC Cadolzburg kommt.

Ergebnisse: Fuchs – F. Krommer 6:2 2:6 8:10, C. Raum – P. Krommer 3:6 2:6, P. Raum – Rudek 6:3 6:3, Kaeding – Gräbner 6:0 6:1, Fischer – Möller 6:3 6:7 10:12, Meyer – Pflanz 2:2 Aufgabe. Doppel: Fuchs/Kaeding – F. Krommer/Gräbner 6:3 3:6 5:10, P. Raum/Fischer – P. Krommer/Möller 2:6 5:7, C. Raum/Meyer – Rudek/Pflanz 6:1 6:1.

 

Damenmannschaft überrascht mit einem 6:3 Erfolg beim 1.FC Sachsen

Der Sieg stand bereits nach den Einzeln fest.

       Dr.Jeanette Kelm (Bild rechts),  

            Dr. Simone Stürzer (Bild links), Sarah Behlert (Bild Mitte) , Marion Volland und Silvia Möbus überzeugten und holten wichtige Punkte im Einzel.

Claudia Klein und Sarah Behlert waren im Doppel erfolgreich

  Nach diesem Sieg stehen unsere Damen in der Kreisklasse 1 im vorderen Tabellendrittel.

                    

              

          2.Herrenmannschaft nach hart umkämpftem 5:4 Erfolg gegen TSV Dürrwangen Tabellenführer in der Kreisklasse

      Tino Heumann, Volker Egerer und Markus Hirsch in den Einzeln erfolgreich

Christian Lechner/Hans-Martin Bachmann und  Markus Pflanz/Markus Hirsch sorgten für den 5:4 - Erfolg

Vier Spiele wurden erst im Super-Tiebreak entschieden.

Derzeit mit 8:2 Punkten sogar Tabellenführer.

Herren 55 gelingt in der Bezirksliga überzeugender 8:1 Erfolg gegen den Landesligaabsteiger TV 1861 Ingolstadt

 Klare Ergebnisse in den Einzeln sorgen für die vorentscheidende 6:0 Führung - Ersatzspieler Manfred Jechnerer

siegt nach konzentrierter Leistung. Rainer Treu/Konrad Pflanz und Willy Möller/Manfred im Doppel souverän.

Helmut Peschke/Heinrich Wild unterliegen knapp im Super-Tiebreak.

 

Damen 40 gelingt in der Kreisklasse 1 ein 9:0 Kantersieg - Klassenerhalt ist mit diesem Ergebnis sicher

Sieglinde Wolf, Inge Peschke, Karin Wolf, Angela Hüttner, Margita Ebner-Krischke und Ruth Bäuml im

Einzel und Doppel siegreich.  Drei Super-Tiebreaks gingen an uns.

 

Die Herren 60 unterliegen beim TSV Burgfarnbach mit fünf Spielern knapp mit 5:4 - Viele knappe Ergebnisse

 Walter Bald, Günther Müller und Georg Bilecki im Einzel siegreich. Günther Müller/Georg Bilecki

verkürzen im Doppel . Knappe Niederlage des Spitzendoppels Egon Kelm/Walter Bald gab den Ausschlag.

Nun in Abstiegsgefahr !

 

Spieltag 19. und 20. Juni 2010

 

Damenmannschaft bietet überzeugende Leistung beim 6:3 Erfolg in Ammerndorf

Mit 8:2 Zählern jetzt punktgleich mit 1.FC Sachsen auf 2.Platz

Dr. Simone Stürzer, Claudia Klein, Sarah Behlert und Marion Volland im Einzel erfolgreich - Dr.Jeanette Kelm

verliert nach gutem  Spiel knapp in zwei Sätzen - Silvia Möbus unterliegt knapp im Super-Tiebreak

Claudia Klein/Sarah Behlert und Dr.Simone Stürzer/Marion Volland sorgen nach klaren

Doppelsiegen für den 6:3 Endstand

Herren 30 - Mannschaft nach 8:1 Erfolg gegen Windsbach klar auf Meisterkurs und Aufstieg in Kreisklasse 1

Dr.Klaus-Uwe Wolf, Volker Egerer, Hans-Martin Bachmann, Frank Pötzl und Thomas Oppel beherrschen ihre

Gegner deutlich. Oliver Meier/Hans-Martin Bachmann im 1er-Doppel,  Volker Egerer/Dr.Klaus-Uwe Wolf im

2er-Doppel und Frank Pötzl/Thomas Oppel im 3er-Doppel sichern nach klaren Siegen den 8:1 Erfolg

Herren 60 gelingt knapper 5:4 Erfolg gegen 1.FC Sachsen - Nach dem 3:3 gewinnen unsere 60er zwei Doppel

Günther Müller (3:6,6:3;10:6) , Manfred Spitzmüller (6:4,6:3) und Georg Bilecki (6:3,6:2)

sorgen im Einzel für drei wichtige Punkte.

Den Sieg stellen die Doppel Walter Bald/Manfred Jechnerer und Günther Müller/Georg Bilecki sicher.

Mit 4:4 Punkten liegt unsere 60er Mannschaft jetzt im gesicherten Mittelfeld

Die Herren 55 unterliegen ersatzgeschwächt und verletzungsbedingt beim TC Weißenburg mit 7:2

Dr.Wolfgang Kelm und Helmut Peschke mussten verletzt aufgeben. Konrad Pflanz und Erwin Krommer

fehlten nach Verletzung. Rainer Treu siegt nach tollem Match in zwei Sätzen - Überzeugende Leistung auch dieses

Mal von Heinrich Wild - Bernd Mayer scheitert nach großer kämpferischer Leistung knapp im Super-Tiebreak .

Nach dem 4:2 Rückstand wurden die Doppel vorsorglich kampflos an Weißenburg abgegeben.

 

Spieltag 26. und 27. Juni 2010

Herren 30 - Mannschaft nach klarem 7:2 Erfolg gegen

SC Oberreichenbach weiterhin auf Meisterschaftskurs.

5:1 Führung nach den Einzeln brachte bereits die Vorentscheidung. Tolle Stimmung in der Mannschaft.

Die Neuen im Verein: Hans-Martin Bachmann (links im Bild) und Volker Egerer (rechts im Bild) verstärken unsere Mannschaft enorm.

   Dr.Klaus-Uwe Wolf, Volker Egerer , Hans-Martin Bachmann und Frank Pötzl  beherrschten ihre Gegner deutlich - Thomas Oppel musste hart kämpfen und siegte erst im Super-Tiebreak.

    Oliver Meier musste sich einem sehr guten Gegner glatt in zwei Sätzen geschlagen geben.Oliver Meier/Hans-Martin Bachmann  lieferten im 1er-Doppel eine gute Leistung ab (7:5,5:7,7:10),  wurden aber für ihren Einsatz nicht belohnt. Volker Egerer/Dr.Klaus-Uwe Wolf im 2er-Doppel und Thomas Oppel/Johann Ederle im 3er-Doppel sicherten nach klaren Siegen den 7:2 Erfolg.

 

Herren 55 gelingt in der Bezirksliga knapper 5:4 Erfolg gegen SV Jahn Forchheim

Heinrich Wild überzeugte erneut mit Klasseleistung. Rainer Treu unterlag im Marathonmatch nach großem Kampf unglücklich. Konrad Pflanz gewann nach schwachem Start noch im Super-Tiebreak. Klare Siege in den Einzeln durch Heinrich Wild, Günther Müller und Bernd Mayer sowie ein hart erkämpfter Sieg von Konrad Pflanz im Super-Tiebreak sorgte für eine wichtige 4:2 Führung. Tenniskrimi von Rainer Treu gegen Lenz Kaiser begeisterte die Zuschauer und endete nach über drei Stunden Spielzeit nach 7:6,6:7 und 9:11 im Super-Tiebreak zugunsten vom laufstarken Gästespieler Kaiser. Enorme Leistungssteigerung auch von Willy Möller, der etwas unglück- lich nach variablem Spiel mit langen Ballwechseln ebenfalls knapp im Super-Tiebreak unterlag. Das 3er Doppel Bernd Mayer und Heinrich Wild stellte den 5:4 Sieg sicher.

 

Herren 65 nach 4:2 Erfolg beim TSV Dinkelsbühl souveräner Tabellenführer und Meisterschaftsfavorit.

Die 1. Herren unterliegen ohne Uli Peschke und Peter Krommer

ersatzgeschwächt beim TSV Cadolzburg mit 6:3

Daniel Rudek und Anreas Möller holen die beiden Einzelpunkte. Juniorenspieler Markus Hirsch bot eine

überzeugte Leistung, unterlag dann aber knapp im Super-Tiebreak.

Damen 40 fahren erste Niederlage ein

Mit 5:4 beim TSV Ammerndorf knapp verloren

 

Spieltag 03. und 04. Juli 2010

Die neu formierte Herren 65 - Mannschaft wird in der Bezirksklasse 1

überlegen Meister und schafft den Aufstieg in die Bezirksliga.

Im letzten Saisonspiel mit 6:0 bei RV Adler Bechhofen erfolgreich. 

Doppelstärke gab einige Male den Ausschlag.

 

Das Herren 30 -Team wird ungeschlagen Meister in der Kreisklasse 2 und schafft den Aufstieg in die Kreisklasse 1.

Im letzten Saisonspiel gegen SC Obermichelbach schafft die Mannschaft ohne Satzverlust einen 9:0 Sieg.

Die Punkte holten Oliver Meier, Dr. Klaus-Uwe Wolf, Volker Egerer, Hans-Martin Bachmann, Frank Pötzl und Johann Ederle im Einzel und Meier/Bachmann, Dr.Wolf/Egerer und Pötzl/Ederle im Doppel.

Im Bild stehend von links nach rechts: Mannschaftsführer

Dr. Klaus-Uwe Wolf, Oliver Meier, Frank Pötzl, Volker Egerer. Vorne von links: Hans-Martin Bachmann, Thomas Oppel und Johann Ederle. Auf dem Bild fehlt Stefan Riedel.

 

Damenmannschaft überzeugt auch beim letzten Verbandsspiel

mit einem 7:2 Erfolg gegen GW Fürth 2

Geschlossene Mannschaftsleistung als Garant für gutes Abschneiden - Heinrich Wild hat eine gute Aufbauarbeit geleistet.

Am Ende hat man wie FC Sachsen 10:2 Punkte, belegt aber aufgrund der wenigeren Matchpunkte den hervorragenden zweiten Platz  in der Kreisklasse 1. Dr. Jeanette Kelm, Dr. Simone Stürzer, Claudia Klein und Sarah Behlert waren im Einzel erfolgreich. Dr.Jeanette Kelm mit Silvia Möbus, Claudia Klein mit Sarah Behlert  und Dr. Simone Stürzer mit Marion Volland demonstrierten erneut ihre Klasse in den Doppel und sorgten für den 7:2 Endstand.

 

      

Hinten v.l.: Dr.Jeanette Kelm, Petra Dreher, Silvia Möbus, Sarah Behlert

und Marion Volland. Vorne v.l.: Dr. Simone Stürzer, Claudia Klein

und Sara Zinnecker     

Im Doppel in dieser Saison nicht zu schlagen; Marion Volland

 (links im Bild)  und Dr. Simone Stürzer   

 

Die deutsche Nationalmannschaft schlägt Argentinien sensationell mit 4:0

Die 1. Herren unterliegen zum Saisonabschluss den Tennisfreunden vom FC Sachsen mit 8:1

FC Sachsen erspielt sich damit die Meisterschaft und steigt ungeschlagen in die Bezirksklasse 1 auf. Hochsommerliche Temperaturen verlangen den Spielern alles ab. Tolle Leistung von Andreas Möller, der auch im letzten Einzel der Saison siegt und damit als einziger TuS`ler alle Einzel gewinnt - Florian Krommer unterliegt gegen Klaus Kutka in einer Hitzeschlacht nach über 2 1/2 Stunden im Super- Tiebreak mit 11:9 - Die Doppel waren ausgeglichener.

 

Andreas Möller (links) und Stefan Reuter stoßen auf die

Freundschaft und den 4:0 Sieg der deutschen Mannschaft an.

Nach dem Fußballspiel wird gut gegessen und getrunken !l

Feuchtwangen hält die Klasse und Sachsen steigt auf.

      

        

Gruppenfoto der befreundeten Mannschaften zum Saisonausklang: 

Die beiden haben gut lachen:" Käpten Sebastian Schröder (links)

und Michl Wolf überzeugten.

               

Foffi war wieder der Grillmeister   
Auch die Zuschauer hauen kräftig rein.
Stefan Reuter war der originellste Deutschlandfan

 

Spieltag 10. und 11. Juli 2010

2. Juniorenmannschaft wird ungeschlagen Meister und schafft den Aufstieg in Kreisklasse 2

 

 

Im letzten Saisonspiel gegen den Tabellenzweiten TSV Dinkelsbühl überzeugten unsere Jungs und holten mit einem klaren 5:1 Sieg die Meisterschaft und den Aufstieg in die Kreisklasse 2.

Nach den Einzeln stand es bereits 4:0. Nikolai Schühlein und Nicolas Pötzl gewannen ihre Spiele erst im Super-Tiebreak

Bild links: Unsere erfolgreiche 2.Juniorenmannschaft

von links nach rechts: Timo Lechner, Nikolai Schühlein, Markus Hirsch und Nicolas Pötzl.

Bild rechts: Timo Lechner bot auch diesmal

        wieder eine tolle Leistung.

 

 

 

Die Herren 55 sichern sich mit einem 5:4 Sieg gegen TC Rückersdorf  als Aufsteiger einen hervorragenden  3. Tabellenplatz in der Bezirksliga.

   Verletzungspech verhinderte bessere Platzierung.

Konrad Pflanz (5:0) und Heinrich Wild (6:0) beenden die Saison mit einer makellosen Einzel-Bilanz. Konrad Pflanz und Rainer Treu holten 5.Punkt.

Bild links: In einer wahren Hitzeschlacht mit tollen Ballwechseln musste Willy Möller gegen den spielstarken Bernd Haaßengier an die Leistungsgrenze gehen, um im Super-Tiebreak mit 11:9 zu gewinnen.

   Bild rechts : Nach dem Spiel wurde mit unseren sympathischen Tennisfreunden von Rückersdorf der Saisonausklang mit einer zünftigen Brotzeit gefeiert.             

 

Unsere Damen 40 - Mannschaft unterliegt dem Meister und Aufsteiger TSV Altenberg mit 9:0.

Einige Spiele gingen knapp an die Gäste. Hitze verlangte von den Damen einiges ab. Inge Peschke und Karin Wolf bieten eine gute Partie im Spitzendoppel und verlieren erst im Super-Tiebreak. Auch Ruth Bäumel unterliegt nach gutem Tennis knapp im Match-Tiebreak.

Bild links: Ruth Bäuml, Carmen Schmidt, Inge Peschke, Regina Bischoff, Sieglinde Wolf und Karin Wolf.

Bild rechts: Ein Wohl auf das Geburtstagskind Dr.Wolfgang Kelm (rechts) und die Damen 40 -Truppe

 

Herren 60 - Mannschaft trat nur mit vier Spielern beim ASV Veitsbronn-Siegelsdorf an und unterlag mit 7:2

Günther Müller, Bernd Mayer, Ulrich Kohler und Georg Bilecki waren angetreten. 

Beide Punkte wurden im Doppel erzielt.  Am Ende erreicht die Mannschaft einen Platz im Mittelfeld.

 

Spieltag 17. Juli 2010

Damen 40 - Mannschaft gewinnt Nachholbegegnung gegen FC Sachsen mit 5:4

Nach den Einzeln lag man mit 4:2 zurück - Große Freude nach dem Gewinn aller drei Doppel

Am Ende wurde der vierte Platz erreicht.

 

Unsere Knaben-/Mädchenmannschaft siegt im Finale der Privatrunde mit 7:2 gegen TSV Wilburgstetten

 Nach den Einzeln führten wir mit 4:2. Alle drei Doppel gingen an uns

Bild links: Viel Spaß hatten unsere Mädchen (Ann-Katrin Lehner rechts und Christina Wolf) und die Zuschauer beim 1er Doppel, das unsere Kids mit 9:3 gewannen.

Bild rechts: Gruppenfoto mit den Finalisten und den sympathischen Gästen vom TSV Wilburgstetten

 

 

Verbandsrunde 2009

 

Spieltag 09. und 10. Mai 2009

Damen 40 -Team nach sensationellem 9:0-Sieg gegen FC Sachsen mit 4:0 Punkten Tabellenführer in der Kreisklasse 1

Herren 55 - Team startet mit 9:0 Kantersieg beim TC Roßtal ebenfalls als Tabellenführer in die neue Saison

Herren 50  gewinnen nach 3:3 aus den Einzeln alle drei Doppel und damit 6:3 gegen TC Bad Windsheim

Überraschend deutlicher 5:1 Sieg unserer Knaben bei TV 1860 Fürth III

Gelungener 6:3 Erfolg unserer Damenmannschaft auswärts beim FC DJK Burgoberbach

Herren 60 - Mannschaft unterliegt mit 9:0 gegen TC Eibach, die mit einigen Landesligaspielern antraten

1. Herrenmannschaft unterliegt etwas unglücklich zum Auftakt mit 5:4 gegen Aufsteiger TSC Neuendettelsau

2. Herrenmannschaft unterliegt äußerst ersatzgeschwächt mit 9:0 beim TSV Schillingsfürst

Juniorenteam beim 0:6 gegen FC Altenmuhr ohne Chance

Unser Knabenteam schafft als Aufsteiger in die Kreisklasse I zum Auftakt gleich einen

überraschend hohen 5:1 Sieg gegen TV 1860 Fürth III

        

Daniel Klein unterlag nach 

hartem Kampf erst im Super- 

 Tiebreak des 3.Satzes.

V.l.n.r.: Nikolai Schühlein, Nicolas Pötzl, Timo Lechner 

und Daniel Klein überzeugten mit einen klaren 5:1 Sieg.

  "Bruce" beim Rückhandknaller.

Timo Lechner zieht die Rückhand voll durch.

 

Spielbericht Herren 55 Bezirksklasse 1

TC Roßtal - TuS Feuchtwangen 0:9  -  Gelungener Start in der neuen Spielklasse

Mit einem Paukenschlag eröffneten die Herren 55 des TuS die diesjährige Tennissaison. Die Kreuzgangstädter, die nach Jahre langer Zugehörigkeit in der Bezirksliga Herren 50 dieses Jahr geschlossen in die Bezirksklasse 1 der Herren 55 wechselten, siegten beim TC Roßtal unerwartet klar mit 9:0 und übernehmen dadurch die Tabellenführung. In den Einzeln zeigte sich die Feuchtwanger Überlegenheit vor allem im sichereren und variableren Grundlinienspiel. Während Rainer Treu und Heinrich Wild ihre Gegner klar beherrschten, mussten Konrad Pflanz und Dr. Wolfgang Kelm trotz ihres klaren 2-Satzsieges ordentlich kämpften, ebenso Erwin Krommer, der nach knapp gewonnenem 1. Satz mit langen Ballwechseln erst in Durchgang zwei richtig zu seinem Spiel fand. Den einzigen Satz in den Einzeln gab Helmut Peschke auf Position zwei gegen Horst Mutzke ab, der vor allem im 2. Satz häufig mit gelungenen Stops erfolgreich war. In den anschließenden Doppeln ließen die Feuchtwanger nichts mehr anbrennen. Während sich Peschke/Wild und  Pflanz/Krommer glatt in zwei Sätzen durchsetzen konnten, mussten Dr. Kelm/Treu über drei Sätze gehen, um am Ende mit 10:6 im Super-Tiebreak den 9:0 Endstand für den TuS sicher zu stellen. 

Ergebnisse Einzel: Klaus Petsch –Dr. Wolfgang Kelm  4:6,3:6;  Horst Mutzke - Helmut Peschke 2:6,6:2,6:10; Norbert Herrmann - Rainer Treu 1:6,0:6; Bernd Fröhlich – Konrad Pflanz 3:6,3:6; Horst Burmeister – Erwin Krommer 6:7,1:6 und Rainer Witt – Heinrich Wild 3:6,1:6.

Doppel: Petsch/Herrmann – Dr.Kelm/Treu 2:6,6:3,6:10 Fröhlich/Göbel – Peschke/Wild 6:7,3:6 und Witt/Weidenhammer – Pflanz/Treu 1:6,1:6.

 

Beste Stimmung herrschte nach dem 9:0 Auftaktsieg der Herren 55 - Mannschaft beim TC Roßtal. Trotz dieser hohen Niederlage zeigten sich die sympathischen Tennisspieler aus Roßtal nach sportlich äußerst fairen Spielen als gute Verlierer und hervorragende Gastgeber.

Wie das Bild zeigt, hatte die Begegnung fast den Charakter eines Freundschafts-  spieles. Obwohl wir das erste Mal gegen die Roßtaler gespielt haben, hätte man den Eindruck haben können, dass wir schon Jahre lange Freundschaft pflegen.  

Für den TuS waren im Einsatz: Dr.Wolfgang Kelm, Helmut Peschke, Rainer Treu, Konrad Pflanz, Erwin Krommer und Heinrich Wild.

 

Spieltag 16. und 17. Mai 2009

7:2 Niederlage der Herren 60 in der Bezirksklasse I  gegen die spielstarke Truppe von TSV Johannis Nürnberg

Damenmannschaft weiter auf Erfolgskurs - knapper 5:4 Erfolg gegenTC Rothenburg - Nach den Einzeln stand es 3:3

2. Herrenmannschaft gewinnt nach 4:2 - Rückstand ebenfalls noch überraschend mit 5:4 gegen TC Rothenburg

Herren 55 - Team gewinnt auch zweites Spiel mit 9:0 Kantersieg gegen TSV Ansbach und verteidigt Tabellenführung

Hart umkämpfter 5:4 Erfolg der 1. Herren im Bezirksklasse-Derby gegen Herrieden II

Uli Peschke, Matthias Gräbner und Andreas Möller im Einzel sowie Uli Peschke/Daniel Rudek und Peter Krommer/Andreas Möller

im Doppel holten die Punkte. Tolles Tennis bot Florian Krommer gegen Thorsten Schumann im Spitzeneinzel.

Peter Krommer und Daniel Rudek unterlagen in ihren Einzeln jeweils knapp im Super-Tiebreak des 3. Satzes.

       

Peter Krommer (links) und Andreas Möller holten

im 3.Doppel den viel umjubelten  5.Punkt.

Eine tadellose Leistung brachten Daniel Rudek (links)

und Uli Peschke im Spitzendoppel. Uli Peschke über- 

zeugte erneut mit einem klaren 6:1,6:0 Erfolg im Einzel.

Florian Krommer (links) und Matthias Gräbner

hatten gegen Thorsten und Patrick Schumann die

schwerste Aufgabe und unterlagen mit 6:4, 6:2.

                                           

Spielbericht Herren Bezirksklasse 2:  SG Herrieden 2 – TuS Feuchtwangen 4:5             Bericht von Florian Krommer

Hart erkämpfen mussten sich die Feuchtwanger Tennis Herren ihren ersten Sieg in dieser Saison. Gegen die sympathischen Gastgeber aus Herrieden behielt man nach langem Kampf in den Einzeln und Doppeln mit 5:4 die Oberhand. In der ersten Runde konnte sich Andreas Möller, nach verlorenem erstem Satz, letztendlich im Super-Tiebreak des dritten Satzes durchsetzen. Uli Peschke ließ im Match der Zweier gegen Dr. Torsten Schelter nichts anbrennen. Dem druckvollen und fast fehlerfreien Topspinspiel vermochte Schelter wenig entgegensetzen und Peschke konnte einen wichtigen Punkt für die Kreuzgangstädter gewinnen. Lediglich Daniel Rudek konnte aufgrund zahlreicher unnötiger Fehler sein Match an Position vier gegen Markus Maurer in der ersten Runde nicht erfolgreich gestalten und verlor knapp in drei Sätzen. In der zweiten Runde konnte Matthias Gräbner einen nie gefährdeten Einzelsieg einfahren. Gegen sein aggressives Grundlinienspiel konnte Jürgen Leichs kein passendes Rezept finden und machte viele vermeidbare Fehler. Nach deutlich verlorenem erstem Satz fand Peter Krommer gegen Marco Rossi immer besser ins Spiel und rettete sich in den Match-Tiebreak. Dort schaffte es Krommer nicht, seinen Gegner entscheidend in Bedrängnis zu bringen und so konnte Marco Rossi mit solidem Tennis einen wichtigen Matchpunkt für die Herrieder erspielen. Lange ausgeglichen war die Begegnung im Spitzeneinzel zwischen Thorsten Schumann und Florian Krommer. Einige Unkonzentriertheiten zu Beginn der Partie brachten den ersten Satz für Schumann. Im zweiten Satz kämpfte sich Krommer nach abwechslungsreichen Ballwechseln gegen den ehemaligen Landesligaspieler bis in den Tiebreak, den er aber trotz 6:1 Führung nicht gewinnen konnte. So stand es nach den Einzeln 3:3 und die Doppel mussten die Entscheidung bringen. Einen nie gefährdeten Punkt für die Feuchtwanger erzielten Peschke/Rudek im 1er Doppel gegen den für Maurer eingesetzten Meier und Rossi. Im 2er Doppel konnten Krommer F./Gräbner gegen Schumann/Schumann nur im ersten Satz mithalten. Viele Fehler im zweiten Satz brachten die Entscheidung zu Gunsten der Herrieder, so dass die Feuchtwanger alle Hoffnungen in ihr 3er Doppel Krommer P./Möller setzten. Nach furiosem Beginn sahen sie schon wie die sicheren Sieger aus, ehe sich die Paarung Seitz/Leichs in den Match-Tiebreak des 3.Satzes rettete. Diesen konnten die Feuchtwanger aber deutlich für sich entscheiden und den wichtigen 5. Matchpunkt gegen den fairen und sympathischen Gastgeber holen.

Ergebnisse Einzel: Schumann T.  – Krommer F. 6:3,7:6; Dr. Schelter – Peschke 0:6,1:6; Rossi – Krommer P. 6:2,4:6,10:7; Maurer – Rudek 3:6,6:3,10:7; Leichs – Gräbner 3:6,5:7; Schumann P. – Möller 7:5,3:6,7:10; Doppel: Rossi/Meier – Peschke/Rudek 0:6,3:6; Schumann/Schumann - Krommer F./Gräbner 6:4,6:2; Seitz/Leichs – Krommer P./Möller 1:6,7:5,0:10

Spielbericht Herren 55 Bezirksklasse 1: TuS Feuchtwangen  - TSV Ansbach 9:0 -  TuS weiter auf Erfolgskurs - Klare Tabellenführung

Dem überraschend hohen 9:0 Auswärtssieg beim TC Roßtal ließen die Herren 55 vom TuS Feuchtwangen zu Hause einen weiteren 9:0 Erfolg gegen das Team vom TSV Ansbach folgen.  Sowohl in den Einzeln als auch in den Doppeln waren die Kreuzgangstädter den ersatzgeschwächten Gästen aus Ansbach deutlich überlegen, was sich auch daran zeigt, dass den TSV-Spielern in der gesamten Begegnung kein einziger Satzgewinn gelang. Für Heinrich Wild, der sich trotz Verletzung im 2.Satz zum Sieg quälte, kam Willy Möller im Doppel zum Einsatz, der an der Seite von Konrad Pflanz eine tadellose Leistung ablieferte. Einen guten Einstand feierte auch Manfred Jechnerer mit seinem klaren 2-Satzerfolg im Einzel gegen Hermann Daum und mit Erwin Krommer im 3er Doppel.

Ergebnisse Einzel: Dr. Wolfgang Kelm – Bernd Krühne 6:1,6:3; Rainer Treu  - Richard Wagner 6:3,6:0;  Konrad Pflanz  - Dr. Herbert Ströbel 6:1,6:0; Erwin Krommer – Bernd Setzer 6:0,6:2;Manfred Jechnerer – Hermann Daum 6:4,6:1; Heinrich Wild – Horst Blum 7:6,6:0. Doppel: Dr.Kelm/Treu – Krühne/Wagner 6:2,6:0; Pflanz/Möller – Dr.Ströbel/Setzer 6:2,6:1; Krommer/Jechnerer – Daum/Blum 6:3,6:1.

Spieltag 23. und 24. Mai 2009

Unglückliche 5:4 Auswärtsniederlage der 2. Herren in der Kreisklasse 1 beim TV Leutershausen. 

Vermeidbare 5:4 Heimniederlage der Herren 50 - Mannschaft gegen TSC Neuendettelsau am Vatertag

Toller 6:0 - Erfolg der Junioren auswärts gegen TV Leutershausen.

Stephan Neddermann, Jan Bischoff, Joachim Beck und Christian Wiesinger punkteten

6:3 - Erfolg der 1. Herren gegen ASV Buchenbühl sichert vorerst 2. Tabellenplatz in der Bezirksklasse 2

Uli Peschke im Einzel als einziger TuS-Akteur noch ungeschlagen - Nach 3:3 in den Einzeln gewinnen die TuS-Herren alle drei Doppel

Herren 55 übernehmen nach 6:3 - Sieg gegen CaM Nürnberg die Tabellenführung in der Bezirksklasse 1

Willy Möller erkämpft trotz Verletzung wichtigen Punkt im Einzel für die Mannschaft - Klare Siege für Dr.Wolfgang Kelm, Rainer Treu und Konrad Pflanz im Einzel. Dr.Kelm/Treu und Pflanz/Manfred Jechnerer im Doppel erst im Super-Tiebreak erfolgreich. Ersatzmann Georg Sperling liefert im Einzel und im Doppel mit Willy Möller (6:7,6:7) eine gute Leistung ab.

Spielbericht Herren Bezirksklasse 2:  TuS Feuchtwangen – ASV Buchenbühl  6:3        Spielbericht von Florian Krommer

Zweiter Sieg in Folge bringt vorläufig 2.Tabellenplatz

Bei drückender Hitze bescherte eine geschlossene und konzentrierte Mannschaftsleistung den Feuchtwanger Tennis Herren gegen den ASV Buchenbühl den zweiten Sieg in Folge. Aus einem 3:3 nach den Einzelpartien machte das Team einen verdienten 6:3 Erfolg nach den Doppeln.

In Runde eins ging anfänglich alles sehr schnell. Konrad Pflanz, der für Peter Krommer zum Einsatz kam, beherrschte an Position sechs seinen jungen Gegner Philipp Stelzer nach Belieben und verpasste ihm die Höchststrafe. Nicht anders erging es dem Buchenbühler Jörn Brinkmann gegen Uli Peschke. Ein konzentrierter und druckvoller Auftritt des Feuchtwangers brachte in einer knappen Stunde den 6:0  und 6:0 Erfolg für Peschke, der damit bis jetzt als einziger Akteur in den Einzeln ungeschlagen ist. Für Matthias Gräbner sah es lange Zeit gut aus in seinem Match gegen Georg Herzog. Mit andauernder Spielzeit agierte Herzog jedoch immer druckvoller und Gräbner musste wegen vieler leichter Fehler am Ende noch passen. Mit einem 2:1 Vorsprung gingen die Kreuzgangstädter in die zweite Runde, in der endlich Daniel Rudek gegen Markus Auer zu seinem gewohnten Grundlinienspiel fand und seinen Gegner deutlich besiegte. Florian Krommer fand wegen vieler Unkonzentriertheiten im Spitzeneinzel gegen den von der Grundlinie sehr variabel spielenden Michael Peter nie zu seinem Spiel und konnte nach gutem Beginn kein passendes Rezept gegen seinen Gegner finden. In einem von kräftezehrenden Grundlinienduellen geprägten Match unterlag Andy Möller nach grandioser Aufholjagd knapp im Match-Tiebreak seinem Gegner Yorck Gehrig. Die Doppel mussten somit die Entscheidung bringen. Etwas überraschend gelang im 3er Doppel der Paarung Gräbner/Möller ein deutlicher Zweisatzsieg gegen das normalerweise sehr spielstarke gegnerische Doppel Auer/Gehrig. Einen nie gefährdeten Sieg erreichten Rudek/Pflanz im 2er Doppel, deren Gegner Brinkmann/Stelzer kaum Gegenwehr leisteten. Endlich fand auch Krommer, im Spitzendoppel mit Peschke, wieder zu seinem soliden Spiel. Beide Akteure agierten von der Grundlinie und am Netz sehr variabel und fuhren den verdienten sechsten Punkt für die Feuchtwanger ein.Nach drei Spieltagen belegen die Feuchtwanger nun den zweiten Platz

in der Tabelle.

 

Ergebnisse: Krommer F. – Peter 4:6,1:6; Peschke – Brinkmann 6:0;6:0, Rudek – Auer 6:1,6:1; Gräbner – Herzog 6:4,1:6,3:10; Möller – Gehrig 2:6,6:4,8:10; Pflanz – Stelzer 6:0,6:0; Doppel: Krommer Florian/Peschke – Peter/Herzog 6:0,7:6; Rudek/Pflanz – Brinkmann/Stelzer 6:4,6:1; Gräbner/Möller – Auer/Gehrig 6:3,6:0

Spielbericht Herren 55 Bezirksklasse 1:   TuS Feuchtwangen  – CaM Nürnberg 6:3  - TuS weiter auf Meisterkurs

Ohne die Stammspieler Helmut Peschke und Erwin Krommer (beide verhindert) und Heinrich Wild (verletzt) gelang dem TuS ein wichtiger 6:3 Sieg gegen die Herren 55 vom Club am Marienberg Nürnberg, der die Kreuzgangstädter weiterhin auf Meisterkurs hält.  

Nach den Einzeln hatten sich die TuS´ler einen beruhigenden 4:2 Vorsprung erspielt. Die Punkte holten hierbei Dr. Wolfgang Kelm, der das Spitzeneinzel klar dominierte und glatt in zwei Sätzen gewann, genauso wie Konrad Pflanz und Rainer Treu, die ihren Gegnern mit variablem Spiel nicht den Hauch einer Chance ließen. Das abwechslungsreichste und spannendste Spiel des Tages lieferte Willy Möller, der seinen Gegner trotz einer Handverletzung im Super-Tiebreak des 3. Satzes nach großartigem Kampf niederrang und damit den vorentscheidenden 4. Punkt für den TuS holte. Chancenlos war hingegen Manfred Jechnerer, der nicht zu seinem Spiel fand und klar in zwei Sätzen unterlag. Ersatzmann Georg Sperling kämpfte bravourös, konnte jedoch nur den 1. Satz ausgeglichen gestalten. In den Doppeln kam dann noch einmal Spannung auf, nachdem Möller/Sperling nach beherztem Kampf beide Sätze im Tiebreak abgaben und die beiden anderen Doppel in den Super-Tiebreak des 3. Satzes gehen mussten. Im Spitzendoppel holten dann Dr.Kelm/Treu mit 10:6 den wichtigen 5. Siegpunkt. Anschließend erhöhten Pflanz/Jechnerer nach hart umkämpften Ballwechseln mit 10:8 auf 6.3 für den TuS, der damit einen großen Schritt Richtung  Meister-schaft machte.

Ergebnisse Einzel: Dr. Wolfgang Kelm – Uwe Lang 6:1,6:0,  Treu – Stephan Kammerer 6:1,6:2, Konrad Pflanz – Maximilian Ostermann 6:1,6:1, Möller Willy  –  Georg Schwarz 7:5,1:6,10:7;  Manfred Jechnerer – Peter Eydel 2:6,1:6 und Georg Sperling – Wolfgang Scharmer 6:7,0:6.  Doppel: Dr. Kelm/Treu – Lang/Kammerer 3:6,6:1,10:6, Pflanz/Jechnerer – Ostermann/Schwarz 6:3,6:7,10:8; Möller/Sperling – Scharmer/Larch 6:7,6:7.

3.Platz beim traditionellen Pinselturnier zu Pfingsten in Bechhofen

In der Vorrunde souverän Platz eins belegt - Nach 2:1 Niederlage gegen Herrieden in der Finalrunde gewinnt der TuS mit 2:1

gegen TSV Bechhofen im Spiel um Platz drei -  TSV Petersaurach siegt vor SG Herrieden

     

Florian Krommer und Silvia Möbus

spielten im Mixed zusammen.

Uli Peschke (links) und Doppelpartner Daniel Rudek.

Peter Krommer überzeugte erneut

im Doppel.

Sara Zinnecker

 

Unsere Tennisanlage wird verschönert

Ein Grillkamin wurde angeschafft  -  Jeden Freitag soll nun gegrillt werden

 

   Morgens wurde der Grill geliefert

und von Uli Peschke und  Florian Krommer (von links) fachmännisch zusammengebaut ...

und 

        abends wurde er       

bereits erfolgreich getestet!

       

 

Der neue Grillofen lädt zum

   Verweilen auf unserer schönen Tennisanlage ein.

   

Bei schönem Wetter wird 

  künftig jeden Freitag unser Grill "angeworfen" !

  Für das Grillgut und für die gute Stimmung ist aber jeder selbst verantwortlich !

Die Vorstandschaft

 

Spieltag 11. bis 14. Juni 2009

TuS-Mannschaften am 11.Juni sehr erfolgreich

Junioren erkämpfen ein leistungsgerechtes 3:3 zu Hause gegen den spielstarken TSV Merkendorf 

 

Bild links: Kai Bischoff (links) und Markus Hirsch zeigten prima Leistungen und punkteten im Einzel und Doppel. Joachim Beck überzeugte vor allem im 2.Satz des Einzels und war nahe am Super-Tiebreak dran.

Stephan Neddermann war gegen den groß aufspielenden Fabian Hartner im Einzel und zusammen mit Joachim Beck im Doppel chancenlos.

Bild rechts: Nach dem 3:3 waren beide Mannschaften zufrieden und langten kräftig zu.

 
 

Willy Möllers Herren 50 - Mannschaft mit 9:0 Kantersieg in Eibach

1.Damen in Langfurth mit 8:1 erfolgreich (Kommentare von Heinrich Wild)

Dr. Simone Stürzer - Sandy Siebachmeyer 6:4,6:2 und 10:5

Guter 1.Satz, im 2.das Spielen eingestellt und anscheinend ausgeruht für den Super-Tiebreak;  den dann gewonnen.

Dr.Jeanette Kelm - Stefanie Scheurer 6:4,6:2

Dem Wind ein Schnippchen geschlagen und souverän zwei Sätze gespielt !

Claudia Klein - Ramona Siebachmeyer 6:1,6:0

Besser mit dem Wind zurecht gekommen, dadurch wurden die Bälle doppelt so schnell wie sonst!

Sarah Behlert - Carolin Wolf 6:0,6:3

Sarah zieht ihr Spiel konsequent durch. Souveräner und sicherer Punktelieferant für die Mannschaft

Angela Hüttner - Stefanie Wagner 2:6,6:2 und 10:8

Super gekämpft und knapp gewonnen (ausgeholfen: "Danke!")

Silvia Möbus - Michaela Früh 0:6,3:6

Der Wind war ihr Verhängnis ... schade. Dafür ein gutes Doppel mit Sieglinde Wolf !

Dr.Simone Stürzer/Claudia Klein - Sandy Siebachmeyer/Stefanie Scheurer 2:6,5:7 und 10:3

Nach großartigem Kampf, unbändigem Siegeswillen und trotz Wind und Unwegsamkeiten gewonnen

Dr.Jeanette Kelm/Sarah Behlert - Siebachmeyer Ramona/Kartrin Fichtbauer 6:2,6:1

In gewohnt souveräner Manier, wie im Einzel !

Sieglinde Wolf/Silvia Möbus - Carolin Wolf/Stefanie Wagner 6:3,6:4

Danke, dass Sieglinde ausgeholfen hat! Gutes Zusammenspiel führte zum verdienten Sieg!

2. Herren bezwingen im Nachbarschaftsderby MTC Wassertrüdingen 2 mit 5:4

und machen einen riesigen Schritt Richtung Klassenerhalt

Nach dem 3:3 mussten die Doppel entscheiden - Fünf Partien wurden erst im Super-Tiebreak entschieden

      

Oliver Meier (links) und Dr.Klaus Wolf  überzeugten im

Spitzendoppel und siegten klar in zwei Sätzen.   

Sie holten den viel umjubelten 5.Punkt

für den TuS: Tino Heumann (links) und Kai Bischoff

Nach dem äußerst knappen 5:4 Erfolg gegen Wasser-

trüdingen  gab es nur strahlende Gesichter

.

Knabenmannschaft hält nach 5:1- Sieg beim TSV Stein

Kontakt zur Tabellenspitze in Kreisklasse 1

Nikolai Schülein, Nicolas Pötzl und Timo Lechner siegen glatt in zwei Sätzen.

Energieleistung von Paul Meyer im Super-Tiebreak sichert 4:0 Führung nach den Einzeln.

Nikolai Schülein und Nicolas Pötzl gewinnen mit einer Klasse-Leistung im Spitzendoppel mit 6:1 und 6:2

          

  Nicolas beim Aufschlag.

Mannschaftsführer Nikolai

freut sich über den 5:1 Sieg.

Timo Lechner wartet vergeblich

auf den Return vom Gegner.

   

Pause nach den Einzeln. V.l.: Renate Schühlein,

 Nicolas Pötzl,  Nikolai Schühlein und Paul Meyer.

 

Damen 40 - Mannschaft bei 7:2 Heimniederlage gegen TSV Lichtenau chancenlos

Nach den Einzeln bereits 5:1 hinten

Margita Ebner-Krischke im Einzel und mit Inge Peschke im Doppel erfolgreich  - Ausfall von Doris Rösler machte sich bemerkbar

1. Herren unterliegen zu Hause dem TC Bad Windsheim nach spannenden Begegnungen

etwas unglücklich mit 5:4

Herren Bezirksklasse 2:  TuS Feuchtwangen – TC Bad Windheim  4:5    -  Spielbericht von Florian Krommer

In einer fast 8-stündigen Hitzeschlacht mussten sich die Feuchtwanger Tennis Herren am Altstadtfestsonntag dem sympathischen Spitzenreiter vom TC Bad Windsheim sehr unglücklich mit 4:5 geschlagen geben. Für die Feuchtwanger ist dies dennoch ein achtbares Ergebnis, wobei durchaus ein Sieg möglich gewesen wäre.

Die erste Runde endete sehr viel versprechend für die Kreuzgangstädter. An Position zwei konnte Peschke gegen Bittorf an sein überragendes Spiel der letzten Wochen anknüpfen und bezwang den bis jetzt Ungeschlagenen in einem Marathonmatch im Super- Tiebreak. Auch Andreas Möller punktete für die Feuchtwanger. Mit solidem und fehlerfreiem Grundlinientennis hielt er seinen Gegner Thomas Wild in Schranken und siegte verdient in zwei Sätzen. Lediglich Daniel Rudek musste in der ersten Runde passen. Trotz gutem Beginn schlichen sich bei Rudek immer mehr Leichtsinnsfehler ein, was ihm letztendlich die Niederlage gegen Alexander Gebhardt einbrachte. Die zweite Einzelrunde brachte auch zahlreiche hochklassige und spannende Matches. Das Spiel von Matthias Gräbner gegen von Barttenwerffer war lange Zeit ausge-glichen. Beide Akteure schenkten sich nichts und Gräbner konnte sich nach knapp verlorenem erstem Satz in den Match-Tiebreak kämpfen, den er aber trotz Matchball und einiger Unkonzentriertheiten äußerst knapp mit 11:13 verlor. Ähnlich spannend und eng ging es im Match zwischen Peter Krommer und Frank Lehmann zu. Krommer überzeugte anfangs mit variablem Tennis und erspielte sich drei Satzbälle im ersten Satz, von denen er aber keinen nutzen konnte. Lehmann sicherte sich somit Durchgang eins im Tiebreak. Trotz einer tollen Aufholjagd verlor Krommer auch den zweiten Satz etwas bitter im Tiebreak. Im Spitzeneinzel standen sich Florian Krommer und Christian Beigel gegenüber. Trotz einer deutlichen Leistungs-steigerung von Krommer gegenüber den vergangenen Spieltagen reichte es für Krommer nicht zum Sieg. Trotz seines variablen Spiels und vieler sehenswerter Punkte schlichen sich in den entscheidenden Phasen einige unnötige Fehler ein, die Krommer den Sieg kosteten. Mit einem 2:4 Rückstand ging es dann in die Doppelbegegnungen. Die Feuchtwanger setzten alles auf eine Karte um die Niederlage mit drei Doppelsiegen noch zu verhindern. Im Spitzendoppel zeigten Krommer F./Peschke eine famose Vorstellung und ließen ihren Gegner Beigel/Wild nicht den Hauch einer Chance. In den anderen Doppeln ging es deutlich spannender zu. Krommer P./Rudek fanden nach verlorenem ersten Satz immer besser ins Spiel und gerade Krommer war es, der durch überragende Netzpunkte den Matchpunkt für die Feuchtwanger im Super-Tie break holte. Somit musste das dritte Doppel die Entscheidung bringen. Gegen eine stark aufgestellte Windsheimer Paarung reichte es für Gräbner/Möller trotz einer großartigen Leistung nicht zum Sieg, da in den entscheidenden Phasen unnötige Fehler gemacht wurden.

Ergebnisse Einzel: Krommer F. – Beigel 4:6,5:7; Peschke – Bittorf 3:6,6:4,10:8; Krommer P. – Lehmann 6:7,6:7; Rudek – Gebhardt 3:6,6:7; Gräbner – von Bartenwerffer 4:6,6:4,11:13; Möller – Wild 6:4,6:4; Doppel: Krommer F./Peschke – Beigel/Wild 6:1,6:1; Krommer P./Rudek – Lehmann/Gebhardt 4:6,6:3,10:4; Gräbner/Möller – Bittdorf/von Bartenwerffer 4:6,3:6.

ittorf/von Bartenwerffer 3:6,4:6

Traditionelles Weißwurstessen mit Freibier am 14.06.2009

Großen Zuspruch fand auch in diesem Jahr wieder das traditionelle Weißwurstessen der Tennisabteilung mit Freibier

anlässlich des Heimspiels unserer 1. und 2. Herrenmannschaft.

Während der 2.Herrenmannschaft ein toller 5:4 Erfolg gegen MTC Wassertrüdingen gelang, unterlagen

die 1.Herren mit dem gleichen Ergebnis dem spielstarken TC Bad Windsheim.

     

 

Herren 55 sind nach 6:3 - Heimsieg gegen TC Röttenbach weiterhin Tabellenführer in der Bezirksklasse 1

Spielbericht Herren 55 Bezirksklasse 1: TuS Feuchtwangen – TC Röttenbach 6:3

Meisterschaft weiterhin im Visier – nächstes Spiel gegen Wendelstein entscheidet über Meisterschaft und Aufstieg

Mit den Herren 55 vom TSV Röttenbach hatten die Kreuzgangstädter im letzten Heimspiel die bislang stärkste Mannschaft zu Gast.

Die Feuchtwanger, die ohne ihren Spitzenspieler Dr. Wolfgang Kelm antreten mussten, erwischten den besseren Start und sorgten mit einem souveränen 2-Satzerfolg vom nahezu fehlerfrei spielenden  Rainer Treu gegen Manfred Kraft und einem hart umkämpften 3-Satzerfolg von Erwin Krommer gegen Günther Hess für eine beruhigende 2:0 Führung. Ein Marathonmatch entwickelte sich dann zwischen dem aufopfernd kämpfenden Heinrich Wild und Willi Schmitt,  das der Gästespieler mit durchweg hohen und weichen Bällen nach über drei Stunden Spielzeit im Super-Tiebreak für sich entschied. Für die wichtige 4:1 Führung sorgten dann an Position drei Konrad Pflanz, der mit seinem variablem Spiel das Match dominierte und Helmut Peschke, der in einem von Kampf und Taktik geprägten Spitzeneinzel gegen den spielstarken Robert Aumer äußerst knapp im Super-Tiebreak mit 12:10 gewann. Chancenlos hingegen war Manfred Jechnerer, der an Position fünf gegen Thomas Findeiss glatt in zwei Sätzen unterlag. In den Doppeln verkürzten die sympathischen Gäste zwar nochmals auf 3:4, nachdem das erste Doppel mit Peschke/Wild verletzungsbedingt nichts entgegensetzen konnte. Den 6:3 Endstand schafften dann Treu/Jechnerer mit einem überlegenen 2-Satzerfolg und  Pflanz/Krommer, die im 3er-Doppel erhebliche Mühe hatten und knapp mit 7:6 und 7:6 siegten.

Die Entscheidung um die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga fällt nun am letzten Spieltag in zwei Wochen gegen die bislang ebenfalls noch ungeschlagenen Herren 55 vom TSV Wendelstein.

Ergebnisse Einzel: Helmut Peschke – Robert Aumer 6:0,5:7,12:10; Rainer Treu  - Manfred Kraft 6:1,6:1;  Konrad Pflanz  - Herbert Bräun 6:3,6:3; Erwin Krommer – Günther Hess 6:3,5:7,11:9; Manfred Jechnerer – Thomas Findeis 3:6,3:6; Heinrich Wild – 7:5, 6:7,4:10. 

Doppel: Peschke/Wild – Aumer/Kraft 0:6,1:6; Treu/Jechnerer – Bräun/Findeiss 6:3,6:3; Pflanz/Krommer – Hess/Schmitt 7:6,7:6.

 

Knabenmannschaft sind nach leistungsgerechtem 3:3

gegen TSV Rohr weiterhin im vorderen Tabellenfeld

              

Bild links: Nicolas Pötzl zeigte im Einzel eine kämpferisch und spielerisch anspruchsvolle Leistung und siegte im Super-Tiebreak mit 10:7. 

Im Doppel mit Paul Meyer gab es nach einer guten Vorstellung der beiden eine knappe Niederlage.

Bild rechts: Timo Lechner war an Position drei wieder eine Bank für seine Mannschaft . In einer sehenswerten Partie ließ er seinem

Gegner keine Chance und siegte verdient in zwei Sätzen.

Ergebnisse Einzel: Nikolai Schühlein - Marvin Selmen 3:6,4:6; Nicolas Pötzl - Constantin Meyer 7:5,5:7,10:5; Timo Lechner - Jan Mrochen

6:2,6:2;Paul Meyer - Leon Camachoi 5:7,1:6.

Doppel: Schühlein/Lechner - Meyer Mrochen 6:2,6:0 und Pötzl/Meyer - Salmen/Camacho 4:6,4:6.

 

6:3 Niederlage der Herren 60 in der Bezirksklasse 1  zuhause gegen die spielstarke Truppe von Postbauer-Heng

Glanzleistung von Egon Kelm im Einzel und mit Walter Bald im Doppel - Josef Stumpf nach großem Kampf im Einzel erfolgreich

 

Die 1. Bambinis unterliegen in der Privatrunde mit 6:1 gegen TSV Dürrwangen. Dafür gewinnen die 2.Bambinis mit 5:3.

 Wegen des Regens fanden Spiele zum größten Teil in der Halle statt - Zuschauer sahen gutes Tennis und harte Kämpfe.

      

Die 1. Bambinis vom TSV Dürrwangen (im Bild hinten) zeigten eine gute

Leistung gegen die 1.Mannschaft vom TuS und siegten klar mit 6:1.

Einige Spiele waren allerdings hart umkämpft und endeten knapp.

Hart gekämpft wurde auch bei den 2. Bambinis. Unsere Bambinis (hinten)

siegten am Ende mit 5:3 gegen die Dürrwanger Mädchen und Buben.

 

 

    Privatrundenspiel der 2. Bambini-

    mannschaft gegen TSV Bechhofen

Gegen die sympathische Mannschaft vom TSV Bechhofen unterlagen unsere Bambinis mit 4:2

.

Die Punkte für den TuS holten im Einzel Moritz Wolfram (rechtes Bild) und im Doppel Patrick Kallina (links) und Leon Drexler (rechts). Ramona Furtwängler und Axel Breitinger unterlagen im Doppel nach schönem Spiel ganz knapp. Auch Patrick Kallina kämpfte großartig, unterlag dann aber im entscheidenden Spiel mit 7:6.

 
Patrick (links) und Leon sind gute Tennisfreunde.
 
  Moritz Wolfram bot im Einzel eine gute Leistung

 

 Herren 60 in der Bezirksklasse 1 nach 7:2 Auswärtsniederlage der gegen ASN Pfeil Phönix Nürnberg Tabellenletzter

   Herren 50 sichern trotz 5:4 Heimniederlage gegen TSV Röckingen den Klassenerhalt in der Kreisklasse 1

Knabenmannschaft bei 5:1 Niederlage gegen den Tabellenführer TC Bad Windsheim ohne Chance 7:2

 8:1 Auswärtsniederlage gegen FC DJK Burgoberbach bringt 2.Herrenmannschaft in akute Abstiegsgefahr

 

Vorbericht Herren Bezirksklasse 2:    1. Herren treten auswärts beim MTC Wassertrüdingen an -  Knapper Spielausgang wird erwartet

Zu ihrem vorletzten Spiel der diesjährigen Medensaison reisen die Feuchtwanger Tennis-Herren nach der unglücklichen Niederlage gegen den Tabellenführer zum MTC Wassertrüdingen. Bereits im letzten Jahr kam es zum Derby gegen die Hesselberger, das die Feuchtwanger mit 6:3 für sich entscheiden konnten. Jedoch präsentiert sich der Gegner mit den zwei Weixelbaum - Brüdern in diesem Jahr mit einer etwas stärkeren Mannschaft, so dass auf die Kreuzgangstädter ein harter Prüfstein wartet.

Beide Mannschaften haben ein ausgeglichenes Punktekonto und sollten noch einen weiteren Sieg landen, um in der sehr ausgeglichenen Gruppe nicht noch unnötig in den Abstiegskampf zu geraten. Der Gewinner der Partie wird in der Endabrechnung um den zweiten Tabellenplatz mitspielen.  Die Mannen um Mannschaftsführer Florian Krommer treten die Reise zum Auswärtsspiel nach Wassertrüdingen wieder einmal in Bestbesetzung an, was gerade für die Doppelbegegnungen wieder von entscheidender Bedeutung sein kann und für den guten Teamgeist innerhalb der Mannschaft spricht. Wenn einige Akteure ihre Schwächen der vergangenen Begegnungen ablegen können und wieder zu mentaler Stärke zurückfinden, sollte ein Sieg für die favorisierten Feuchtwanger Tennis – Herren aber möglich sein.

Aufstellung: Florian Krommer , Uli Peschke, Peter Krommer, Daniel Rudek, Matthias Gräbner, Andreas Möller.

Spieltag 19. bis 21. Juni 2009

TuS-Damen weiterhin ungeschlagen - 6:3 Heimsieg über TSV Brodswinden - Meisterschaft weiter möglich

Dr.Jeanette Kelm, Claudia Klein und Sarah Behlert in den Einzeln erfolgreich -  Alle Doppel zu Gunsten von Feuchtwangen

Die Damenmannschaft ist weiterhin auf Erfolgskurs.

Gegen die bislang ebenfalls ungeschlagenen Damen vom TSV Brodswinden gelang nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung ein 6:3 Erfolg, der den Damen alle Optionen zur Meisterschaft und zum Austieg offen hält.

Bild links: Unsere Damen haben einen großen Schritt Richtung Meisterschaft gemacht. Hinten v.l.n.r.: Dr. Simone Stürzer, Dr.Jeanette Kelm, Claudia Klein, Sara Zinnecker. Vorne v.l.n.r.: Silvia Möbus und Sarah Behlert.

Bild rechts: Claudia Klein war wieder Garant für zwei Punkte. Im Einzel siegte sie souverän und auch im Doppel holte sie mit Sara Zinnecker einen wichtigen Punkt zum Gesamtsieg.

 

        

  Auf dem Center-Court Nr. 1 geht es in die Doppelentscheidung.

Dr.Jeanette Kelm bei einem 

wuchtigen Vorhandschlag

 Entspannung auf Platz Nr. 3 ?  Für Willy`s Hund vielleicht!

Dann schon eher Spannung, ob das 3er Doppel gewinnt !

 

Spieltag 26. bis 28. Juni 2009

Damenmannschaft nach 6:3 Erfolg gegen TSV Bechhofen weiterhin ungeschlagen

Glückwunsch an unsere Damenmannschaft, die nach dem 6:3 Erfolg

gegen TSV Bechhofen mit 10:0 Punkten alleiniger Tabellenführer der Kreisklasse 2 ist und mit einem Heimsieg am kommenden Sonntag

gegen die spielstarke Damenmannschaft vom TSV Dürrwangen die Meisterschaft und den Aufstieg in die Kreisklasse 1 perfekt machen kann.

Bild links: Dr.Simone Stürzer bot im Einzel eine überzeugende Leistung und siegte gegen Marion Kozik glatt mit 6:0 und 6:2. Bild rechts: Auf Sarah Behlert war auch in Bechhofen wieder Verlass. Bei ihrem kompromisslosen Spiel hatte ihre Gegnerin Vera Weinberger keine Chance.

Ergebnisse Einzel: Marion Kozik - Dr. Simone Stürzer 2:6,0:6, Manuela Bernhard - Dr. Jeanette Kelm 4:6,3:6, Anita Fischer - Claudia Klein 6:3, 5:7, 10:8, Heike Dehm - Sara Zinnecker 1:6,4:6, Vera Weinberger - Sarah Behlert 1:6,1:6, Marion Deffner - Silvia Möbus 6:4,6:2.  Ergebnisse Doppel:  Kozik/Bernhard - Dr.Kelm/Klein 3:6,1:6, Fischer/Dehm - Dr.Stürzer/Marion Volland  1:6,6:3,10:8, Weinberger/Deffner - Zinnecker/Möbus 5:7,1:6.

      

1. Herren nach Tenniskrimi im Nachbarschaftsderby gegen  MTC Wassertrüdingen mit 5:4 erfolgreich.

2.Tabellenplatz ist in dieser Saison noch gut möglich -  Nach dem 3:3 mussten die Doppel entscheiden.

Uli Peschke nach Spitzenleistung gegen Peter Cornelius Veit auch im 5.Spiel ohne Niederlage.

Peter Krommer holte mit bester Saisonleistung wichtigen 3.Einzelpunkt.

 Nach dem 3:3 nach den Einzeln bewiesen die Feuchtwanger einmal mehr ihre Doppelstärke:  

 Bild rechts: Florian Krommer (links) zeigte im Einzel und im Doppel mit Matthias Gräbner eine überragende Leistung. Das Bild entstand unmittelbar nach dem 5.Siegpunkt für den TuS  Bild links: Daniel Rudek (rechts) und Andreas Möller (daneben) revanchierten sich mit einem 2-Satzerfolg im Doppel für die Niederlagen im Einzel, die sie gegen Gunther Streitenberger (links) und Jörg Meierhuber (daneben) hinnehmen mussten.

 

          

Regenpause:  Noch ist im 3er Doppel alles offen.
Freudestrahlend wird der 5:4 Sieg im Derby gefeiert. 

Foffy dominierte das 2er Doppel und führte

Gräbner und seine Mannschaft zum 5:4-Sieg.

 

Herren Bezirksklasse 2: MTC Wassertrüdingen – TuS Feuchtwangen 4:5      Spielbericht von Florian Krommer Hart erkämpft!

Das vorletzte Auswärtsspiel der Tennisherren des TuS Feuchtwangen beim MTC Wassertrüdingen war an Spannung und Dramatik kaum zu überbieten. Das Duo Krommer F./Gräbner brachte in einem hochklassigen Doppel trotz 4:1 Rückstand im zweiten Satz das Match für die Kreuzgangstädter nach Hause und sicherte den 5:4 Erfolg. In den Einzeln konnten Ulrich Peschke sowie Florian und Peter Krommer für sehr wichtige drei Matchpunkte in den Einzeln sorgen. Ulrich Peschke bestätigte trotz Krankheit seine überragende Form gegen Peter Veit und bezwang ihn nach druckvollen und sehenswerten Grundlinienrallies, bei denen sich beide Akteure nichts schenkten, im Super Tiebreak. An Position drei bot Peter Krommer seine bisher beste Saisonleistung und bezwang den routinierten Matthias Reichenberg dank vieler erfolgreicher Netzangriffe deutlich in zwei Sätzen. Einen glänzenden Tag erwischte auch Florian Krommer an Position eins gegen Daniel Streitenberger. Gegen die druckvolle und variable Spielweise des Feuchtwangers fand Streitenberger nie ein geeignetes Rezept, der das Match deutlich in zwei Sätzen für sich entschied. Einige Unkonzentriertheiten kosteten Matthias Gräbner und Andreas Möller den Sieg in ihren Einzelpartien. Gräbner kam nach deutlich verlorenem erstem Satz gegen Jörg Meierhuber immer besser ins Spiel und rettete sich in den Super TieBreak, den er letztendlich verlor. Auch Andreas Möller sah nach verlorenem erstem Satz und deutlich gewonnenem zweiten Satz wie der sichere Sieger aus, aber der Routinier Gunther Streitenberger agierte im entscheidenden Match Tiebreak fehlerfrei und sicherte den Hesselbergern einen Punkt.  Gegen Sven Ungerer hatte Daniel Rudek sehr wenig  entgegenzusetzen und verlor sein Match wegen zu vieler einfacher Fehler deutlich in zwei Sätzen. Rudek/Möller trugen aber in ihrem anschließenden  Doppel maßgebend zu einem entscheidenden Punktgewinn für die Kreuzgangstädter bei. Im 1er Doppel sahen Peschke/ Krommer P. nach dem ersten Satz wie der sichere Sieger aus. Nach einer einstündigen Regenunter-brechung verloren beide Akteure jedoch völlig den Faden und mussten sich letztendlich ihren Gegnern Veit/Reichenberg deutlich geschlagen geben. Somit musste die Partie im 2er Doppel die Entscheidung bringen. Vom Anfang an entwickelte sich ein sehenswertes Match zwischen Krommer F./ Gräbner und Streitenberger/Ungerer, in dem Krommer F,/Gräbner den ersten Satz knapp für sich entscheiden konnten. Krommer F./Gräbner versäumten es vorzeitig für klare Verhältnisse zu sorgen und so blieb es bis zum Schluss dieses Matches, mit zum Teil faszinierenden Ballwechseln, spannend. Nach einer furiosen Aufholjagd sicherten sich die Feuchtwanger, dank eines unglaublich aufspielenden Krommer, dem in dieser Situation alles gelang, auch den zweiten Satz und gingen als der glücklichere Sieger vom Platz und sorgten für den wichtigen fünften Matchpunkt.

Ergebnisse Einzel: Streitenberger D. – Krommer F. 2:6,2:6; Veit – Peschke 1:6,7:5,8:10; Reichenberg – Krommer P. 4:6,1:6; Ungerer – Rudek 6:4,6:1; Gräbner - Meierhuber 6:4,4:6,10:6; Streitenberger G. – Möller 6:3,0:6,11:9; Doppel: Veit/Reichernberg – Peschke/ Krommer P. 0:6,6:1,10:4; Streitenberger D./Ungerer – Krommer F./Gräbner  6:7,4:6; Meierhuber/Steitenberger G. – Rudek/Möller 2:6,3:6

 

Spieltag 03. bis 05. Juli 2009

Herren 55 nach 7:2 Erfolg gegen TSV Wendelstein Meister und Aufsteiger in die Bezirksliga

Nach den Einzeln war die Partie entschieden - Geschlossene Mannschaftsleistung - Hervorragende Gastgeber

       

Der Aufstieg in die Bezirksliga ist perfekt

Bild v.l.n.r.: Dr.Wolfgang Kelm, Helmut Peschke, Rainer Treu, Konrad Pflanz,

Erwin Krommer und Heinrich Wild.

 

Unterstützung erhielten die 55er von Manni & Co.

 

          

Abfahrt nach Wendelstein
Fünf Punkte sind eingefahren - das reicht ! 

Abends wurde der Aufstieg bei Peschke´s

zünftig gefeiert.

 

  1.Herren schließen die Saison nach 6:3 Erfolg gegen FC Sachsen

mit ausgezeichnetem 2.Platz in der Bezirksklasse 2 ab

 Nach den Einzeln stand es 3:3 -  Die Doppel gingen alle an Feuchtwangen  -  Freundschaftliche Atmosphäre -

Hochklassiges Tennis und faire Spiele bei den Tennisfreunden in Sachsen - Gute Stimmung nach den Wettspielen

  Glückwunsch an unsere 1. Herrenmannschaft, die die Verbandsrunde mit einem

   ausgezeichneten 2. Tabellenplatz beendet.

  Bild rechts: Eine makellose Bilanz weist dieses Jahr Uli Peschke auf, der an Position 2 alle sechs Spiele im Einzel als Sieger beendete und eine 4:2 Bilanzim Doppel erreichte.

    Bild links: Das ist unsere tolle 1.Herrenmannschaft,

   die nach einigen Jahren in der Bezirksklasse 2 erstmals einen 2. Platz erreicht hat und mit etwas  Glück sogar Meister hätte werden können.    

Hinten v.l.n.r.: Andreas Möller, Matthias Gräbner,      Mannschaftsführer Florian Krommer und Peter 

  Krommer. Vorne v.l.: Daniel Rudek und Uli Peschke.

 

Damen werden nach 6:3 Erfolg gegen TSV Dürrwangen Meister

und schaffen den Aufstieg in Kreisklasse 1

Endspiel um Meisterschaft vor großer Kulisse - Nach 3:3 gingen alle drei Doppel an Feuchtwangen

Spannende und begeisternde Partien geboten

   

Das Nachbarschaftsderby fand vor einer stattlichen

Kulisse statt.  Hier die Zuschauer auf Center-Court 1.

Freudestrahlend umarmen sich Marion Volland (links)  und Dr. Simone Stürzer nach dem Gewinn des  5.Punktes  im 1er - Doppel gegen Dürrwangen.

Ein sehr ausgeglichenes 2er-Doppel mit einem

glücklichen Ende für Feuchtwangen boten 

v.l.n.r.: Sarah Behlert, Dr.Jeanette Kelm,

Rita  Geissler und Monika Bahle

 

 

Ein hartes Stück Arbeit musste die Damenmannschaft vom TuS Feuchtwangen in der diesjährigen Verbandsrunde verrichten, um am Ende mit 12:0 Tabellen- und 37:17 Matchpunkten ungeschlagen den Gruppensieg in der Kreisklasse 2 und den damit verbundenen Aufstieg in die Kreisklasse 1 zu erreichen.

Die TuS Damen, die in dieser Saison von Heinrich Wild gecoacht wurden und wieder auf ihre Spitzenspielerin Dr. Simone Stürzer an Position eins und im Saisonfinale auf Marion Volland an Position sechs zurückgreifen konnten, erwischten zum Auftakt in Burgoberbach gleich einen guten Start und setzten sich mit 6:3 durch. Zu einem wahren Tenniskrimi entwickelte sich dann das erste Heimspiel gegen die spielstarken Damen vom TC Rothenburg, wo man erst im letzten und alles endscheidenden Doppel im Super-Tiebreak einen richtungsweisenden  5:4 Sieg einfuhr. Nach einem 8:1 Sieg über den FC Langfurth, der dem Ergebnis nach zu hoch ausfiel, sowie 6:3 Erfolgen über den damals ebenfalls noch ungeschlagenen TSV Brodswinden und den TSV Bechhofen musste die Entscheidung um die Meisterschaft und den Aufstieg im letzten Spiel im Nachbarschaftsderby gegen TSV Dürrwangen fallen. Gegen die Dürrwanger, die zwar schon eine Niederlage hinnehmen mussten, aber ein deutlich günstigeres Matchpunkteverhältnis aufzuweisen hatten, mussten die TuS-Damen unbedingt gewinnen, um noch den Traum von der Meisterschaft zu verwirklichen. Vor einer stattlichen Kulisse entwickelten sich dann spielerisch und kämpferisch betonte Einzel- und Doppelbegegnungen mit hohem Unterhaltungswert und Spannung pur. Die Einzel waren insgesamt ausgeglichen und endeten 3:3, so dass die Entscheidung in den Doppeln fallen musste. Hier bewiesen die TuS-Damen wieder einmal mehr ihre Stärke, entschieden in allen drei Doppeln den ersten Satz jeweils knapp für sich und sorgten mit 2-Satzsiegen im 1er- und 3er- Doppel und einem 3-Satzsieg im 2er-Doppel für den vielumjubelten 6:3 Erfolg. Die Feuchtwanger um Mannschaftsführerin Dr. Jeanette Kelm, die eine fantastische 6:0 Einzel- und 6:0 Doppelbilanz aufweist, werden nach diesem schönen Erfolg im nächsten Jahr in der Kreisklasse 1 aufschlagen.agen.

 

  

Ein Prosit auf die Meisterschaft und den Aufstieg in die Kreisklasse 1 

Das Damenteam mit Coach Heinrich Wild und Sportwart

 Frank Pötzl freuen sich über den tollen Saisonabschluss.

                                                                                                                  

   

Coach Heinrich Wild freut sich riesig über den Erfolg 

seiner Mädels und überreicht ihnen zum  Aufstieg

ein Glas Champagner.

Wahre Freude herrschte nach dem 5.Siegpunkt. 

Claudia Klein (rechts) beglückwünscht Marion Volland  zu ihrer guten Leistung im Einzel und im Doppel. Große Freude auch bei Silvia Möbus.

Jetzt sind die Mädels reif für die "Sektdusche".

Willy Möller und Frank Pötzl stürmen auf die

Mannschaft zu und schütten  in Formel 1- Manier  

Sekt auf die Spielerinnen.

 

D a s  i s t  u n s e r e  D a m e n m a n n s c h a f t  i n  A k t i o n

            

Sarah Behlert 
Sara Zinnecker
Claudia Klein
Marion Volland (vorne) und  Dr. Simone  Stürzer doppeln   
Dr. Jeanette Kelm
Silvia Möbus

 

Letzte Spieltage 10. bis 12. Juli 2009

Den Herren 60 gelingt auch im letzten Verbandsrundenspiel in der Bezirksklasse 1 kein Sieg

7:2 Heimniederlage gegen DJK Eintracht Nürnberg - Abstieg besiegelt - Äußerst sympathische Gästemannschaft

     

Gruppenfoto mit den spielstarken und sehr sympathischen

Gästen von DJK Eintracht Nürnberg

Walter Bald (links) und Egon Kelm waren dem Sieg

im Doppel sehr nahe. Am Ende unterlagen sie knapp

im Super-Tiebreak.

Nur Helmut Peschke (links) und Josef

Stumpf holten Punkte im Einzel.

 

 

Im letzten Verbandsrundenspiel ging es für die beiden bislang sieglosen und damit bereits abgestiegenen Mannschaften nur noch darum, wenigstens Vorletzter in der stark  besetzten Bezirksklasse 1 zu werden. Nach den Einzeln lagen die Feuchtwanger bereits 4:2 zurück. Lediglich Helmut Peschke, der an Position eins bei den 60ern aushalf und in zwei Sätzen gewann und Josef Stumpf, der mit einer tollen spielerischen und kämpferischen Leistung im Super-Tiebreak erfolgreich war, holten die Punkte. Die Doppel waren nochmals heiß     umkämpft, gingen aber komplett an die äußerst fairen und sympathischen Gäste aus Nürnberg. Die besten Siegchancen hatten noch     Walter Bald und Egon Kelm, die im 1er-Doppel gegen den Ex-Herrieder Doppelspezialisten Manfred Schuster erst im Super-Tiebreak unterlagen.

   

 

4:2 Auswärtserfolg unserer 2. Bambinimannschaft zum Abschluss gegen TSV Wilburgstetten 2

 

Unserer zweiten Bambinimannschaft gelang in der Privatrunde zum Abschluss nochmals ein schöner Erfolg. Gegen die zweite Mannschaft vom TSV Wilburgstetten schafften sie auswärts nach spannenden und hart umkämpften Spielen einen 4:2 Sieg. In den Einzeln siegten Lisa-Marie Ludwig, Patrick Kallina und Katharina Wolf. Den 4:2 Endstand stellten im Doppel Lisa-Marie Ludwig, Katharina Wolf und Patrick Kallina her.

 

Sie stellten sich zum Gruppenbild nach dem Spiel:

Vorne die Bambinis vom TSV Wilburgstetten.

Hinten v.l.: Lisa-Marie Ludwig, Katharina Wolf, Moritz Wolfram, Ramona Furtwängler, Patrick Kallina und Leon Drexler.

 

Die 1. Bambinimannschaft siegt im letzten Spiel der Privatrunde Gruppe A am 14.07.2009 auswärts mit 4:2 gegen SV Großohrenbronn

Gute Leistungen derBambinis - Spannende und faire Begegnungen

  Nach einer 3:1 Führung in den Einzeln durch Siege von Nick Knirsch,

  Christina Wolf und Jan-Philipp Schweizer sicherten sich Christina Wolf  

  und Kai Beuke mit einem Sieg im Doppel den 4:2 Sieg, so dass man

nun den 2.Tabellenplatz belegt.

  Im Bild stehend die Bambinis vom SV Großohrenbronn

  vorne v.l.n.r.: Jan-Philipp Schweizer, Kai Beuke, Nick Knirsch und

  Christina Wolf vom TuS Feuchtwangen.